DGAP-News: TwintecBaumot Group erreicht wichtige Meilensteine beim Eintritt in den Massenmarkt USA

Nachricht vom 15.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: TWINTEC AG / Schlagwort(e): Markteinführung

TwintecBaumot Group erreicht wichtige Meilensteine beim Eintritt in den Massenmarkt USA
15.09.2016 / 11:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
TwintecBaumot Group erreicht wichtige Meilensteine beim Eintritt in den Massenmarkt USA

Königswinter, 15. September 2016 - Die Twintec AG (WKN A0LSAT), ein führender Anbieter im Bereich der Abgasnachbehandlung und Motorenentwicklung sowie Teil der TwintecBaumot Group, hat in den vergangenen Wochen wichtige Fortschritte beim Auf- und Ausbau des USA-Geschäfts für Retrofit (Nachrüstung) und Aftermarket (Reparatur, Ersatzteile) erzielt.

Bereits seit 2013 ist die TwintecBaumot Group in den USA aktiv. Seither hat das Unternehmen mit diversen US-amerikanischen Kunden Entwicklungsprojekte mit geringer Stückzahl für On- und Off-Road-Systeme erfolgreich und mit positiver Kundenresonanz abgeschlossen. Erstmals konnte die TwintecBaumot Group nun als alternativer Hersteller serienmäßig Ersatzteile für den On-Road-Bereich in die USA liefern. Dabei handelt es sich um effiziente Dieselpartikelfiltersysteme (DPF) für Lkw. Die Basis hatte TwintecBaumot bereits im vergangenen Jahr gelegt. So verfügt das Unternehmen mittlerweile über ein Netzwerk wichtiger Vertriebspartner für die technologischen Lösungen zur Abgasnachbehandlung in den USA. Das notwendige Know-how für die DPF-Systeme im Aftermarket liefert die Tochtergesellschaft Baumot, die zu den führenden Lösungsanbietern von SCR-Systemen (englisch selective catalytic reduction, SCR) sowie aktiven und passiven Rußpartikelfiltern zählt.

Auch bei der Zulassung für das Retrofit-Geschäft durch das CARB (California Air Resource Board) konnte TwintecBaumot einen Meilenstein erreichen. Nachdem alle eingereichten Unterlagen und geleisteten Tests im März 2016 durch das CARB bereits anerkannt worden waren, wurde Anfang September 2016 nun der erste von zwei Tests des finalen Prüfstandversuchs beim SWRI (South West Research Institute) erfolgreich abgeschlossen. Der zweite Test wird Ende September 2016 durchgeführt. Der Vorstand geht davon aus, dass auch dieser mit einem positiven Resultat enden wird und rechnet daher mit der Erteilung der Zulassung für das Retrofit-Geschäft noch im vierten Quartal 2016.

"Wir haben in den vergangenen zwei Jahren intensiv daran gearbeitet mit unseren Produkten den Massenmarkt für Nachrüstung und Ersatzteile in USA adressieren zu können. Wenngleich wir ursprünglich davon ausgegangen waren, dass wir hier deutlich schneller vorankommen, sehen wir uns nun kurz vor dem Ziel", resümiert Marcus Hausser, Vorstandsvorsitzender der Twintec AG. "Der US-amerikanische Markt bietet uns Potenziale, die wir im Zuge der Internationalisierung für unser angestrebtes Unternehmenswachstum in den kommenden Jahren nutzen möchten. Der Markt ist da und wir stehen nun in den Startlöchern", ergänzt Finanzvorstand Roger Kavena. Bereits seit 2008 müssen On-Road-Nutzfahrzeuge wie beispielsweise Lkw in den USA werksseitig mit einem Partikelfilter ausgerüstet sein. Ohne einen funktionierenden Filter erlischt deren Straßenzulassung. Daher müssen ältere Lkw am Ende des Lebenszyklus des verwendeten Abgasnachbehandlungssystems ein neues System in Form eines Austauschteils installieren. Vor dem Hintergrund der durchschnittlichen Lebensdauer der werksseitig eingebauten Systeme von sieben bis acht Jahren, ergeben sich für die Geschäftsfelder Retrofit und Aftermarket deutliche Wachstumspotenziale.

Über die TwintecBaumot Group:

Die TwintecBaumot Group setzt sich seit dem Jahr 2015 organisatorisch aus der Twintec AG als Konzernobergesellschaft und ihren vier Tochtergesellschaften zusammen. Die Gruppe ist ein führender Anbieter ganzheitlicher Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Bereich der Abgasnachbehandlung und der Motorenentwicklung. Ihren Kunden bietet sie hochwertige Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Design & Engineering, Products & Solutions sowie Testing & Validation Services an. Diese kommen branchenübergreifend in den Geschäftsfeldern OEM (Original Equipment Manufacturer; Erstausrüstung), Retrofit (Nachrüstung), Aftermarket (Reparatur, Ersatzteile) und katalytische Beschichtung zum Einsatz. Zu den Zielbranchen zählen insbesondere On-Road (z.B. Pkw, Lkw und andere Nutzfahrzeuge), Off-Road (z.B. landwirtschaftliche Maschinen oder Stationäre Anlagen) und Sonstige wie die maritime Branche oder die Medizintechnik. So adressiert die TwintecBaumot Group ein breites Kundenspektrum, vom Fahrzeug- oder Motorenhersteller bis hin zu führenden OEM-Herstellern, Tier 1-Zulieferern und hochspezialisierten Herstellern in Nischenmärkten.

Die Gruppe verfügt über rund 380 Mitarbeiter und jahrzehntelange Erfahrung innerhalb der Abgasnachbehandlung. Dabei ist die 2015 übernommene Kontec GmbH gemeinsam mit ihrer Tochter DIF Die Ideenfabrik GmbH der OEM-Entwicklungsarm des Konzerns und bietet namhaften Erstausrüstern emissionsarme Motoren und Abgasnachbehandlungssysteme an. Die 2013 übernommene Baumot AG zählt zu den führenden Lösungsanbietern von SCR-Systemen sowie aktiven und passiven Rußpartikelfiltern in den Geschäftsfeldern OEM und Retrofit. Ergänzend dazu ermöglicht die Twintec Technologie GmbH als Entwicklungsspezialist für Emissionstechnologie ihren Kunden insbesondere in den Bereichen Retrofit und Aftermarket innovative Lösungen zur Reduktion von Abgasemissionen. Mit der Interkat Katalysatoren GmbH verfügt die TwintecBaumot Group über Know-how zu katalytischen Beschichtungsleistungen, welche branchenübergreifend angeboten werden.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Unternehmenswebseite unter folgendem Link: http://www.twintec.de/

Die Aktie der Twintec AG notiert im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse.

Kontakt:
cometis AG
Ulrich Wiehle, Claudius Krause
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611 - 20 585 5 - 28
Fax: +49 (0)611 - 20 585 5 - 66
E-Mail: krause@cometis.de











15.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
TWINTEC AG



Eduard-Rhein-Straße 21 - 23



53639 Königswinter



Deutschland


Telefon:
+49 (0)2244 . 91 80 57


Fax:
+49 (0)2244 . 91 83 819


E-Mail:
IR@twintec.de


Internet:
www.twintec.de


ISIN:
DE000A0LSAT7


WKN:
A0LSAT


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



502083  15.09.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR