DGAP-Adhoc: Leoni AG: Leoni berücksichtigt Betrugsfall in Jahresprognose

Nachricht vom 14.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Leoni AG / Schlagwort(e): Prognose

Leoni AG: Leoni berücksichtigt Betrugsfall in Jahresprognose
14.09.2016 / 14:03

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Leoni berücksichtigt Betrugsfall in Jahresprognose
Nürnberg, 14. September 2016 - Wie am 16. August 2016 bekannt gemacht
wurde, ist der Leoni AG (ISIN DE 0005408884 / WKN 540888) durch einen
Betrugsfall ein Schaden in Höhe von ca. 40 Millionen Euro entstanden. Das
Unternehmen arbeitet weiter mit Nachdruck an der Aufarbeitung des Vorfalls
und prüft mögliche Ersatzansprüche, um den finanziellen Schaden zu
kompensieren. Nach heutigem Sachstand ist im Jahr 2016 eine finale Klärung
der Ersatzansprüche nicht realistisch. Daher kam der Vorstand in seiner
heutigen Sitzung zu der Erkenntnis, dass der Betrug in voller Höhe das
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im dritten Quartal und im Gesamtjahr
belasten wird. Entsprechend reduziert Leoni seine bisherige EBIT-Prognose
für das Jahr 2016 von bisher 105 Mio. Euro auf nunmehr 65 Mio. Euro.
Ungeachtet dessen führt das Unternehmen sein operatives Geschäft planmäßig
fort: Die Umsatzprognose für das Geschäftsjahr 2016 beträgt unverändert 4,4
Mrd. Euro. Auch das Ergebnis entwickelt sich aus rein operativer Sicht wie
geplant.
Der Vorstand hält an der bisherigen Dividendenpolitik fest, rund ein
Drittel des Konzern-Jahresüberschusses auszuschütten - für das Jahr 2016
unter Berücksichtigung des nach heutigem Stand steuerlich nicht
abzugsfähigen Sondereffekts aus dem Betrugsfall.
Weitere Informationen zur Berechnung des EBIT sind im Geschäftsbericht für
das Jahr 2015 auf den Seiten 147 und 238 zu finden. Dieser ist verfügbar
unter www.leoni.com/de/finanzpublikationen .

Kontakt:
Sven Schmidt
Leoni AG
Public & Media Relations
Tel: +49 (0)911 / 2023-467
E-mail: sven.schmidt@leoni.com











14.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Leoni AG



Marienstraße 7



90402 Nürnberg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)911 20 23-234


Fax:
+49 (0)911 20 23-382


E-Mail:
veroeffentlichung@leoni.com


Internet:
www.leoni.com


ISIN:
DE0005408884


WKN:
540888


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, Luxembourg, München, Stuttgart; Freiverkehr in Tradegate Exchange; Madrid







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



501697  14.09.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.09.2018 - Kulmbacher Brauerei: Strobl geht
26.09.2018 - Timeless Hideaways: Vorzeitige Rückzahlung der Anleihe möglich
26.09.2018 - Steinhoff International: Schlechte Neuigkeiten?
26.09.2018 - Eyemaxx Real Estate: Vorzeitiger Rückkauf
26.09.2018 - Kion Group: Böhm bleibt
26.09.2018 - Noratis macht weniger Gewinn
26.09.2018 - Sinner rutscht in die Verlustzone
26.09.2018 - CR Capital Real Estate: Vorstand wird erweitert
26.09.2018 - Homann Holzwerkstoffe: Gewinn sinkt
26.09.2018 - QSC Aktie: Der nächste Ausbruch?


Chartanalysen

26.09.2018 - QSC Aktie: Der nächste Ausbruch?
26.09.2018 - BYD Aktie: Das wird richtig knapp!
26.09.2018 - Evotec Aktie: Kursziel Mehrjahreshoch? Nicht zu früh freuen!
26.09.2018 - Wirecard Aktie rettet sich vor der Trendwende - neue Allzeithochs voraus?
26.09.2018 - Morphosys Aktie: News zur rechten Zeit?
26.09.2018 - Siltronic Aktie: Trendwende perfekt? Das muss noch passieren!
26.09.2018 - Baumot Aktie: Goldgräberstimmung an der Börse
25.09.2018 - Mutares Aktie: Trendwende konkretisiert sich deutlich
25.09.2018 - Lufthansa Aktie: Rauscht das Papier jetzt Richtung Jahrestief?
25.09.2018 - Evotec Aktie: Comeback-Stimmung? Was noch schief gehen kann…


Analystenschätzungen

26.09.2018 - DWS: Erfolg sieht anders aus
26.09.2018 - HHLA: Eine wichtige Entwicklung
26.09.2018 - Wirecard: Zusätzliche Wachstumschancen
26.09.2018 - BMW: Kaufen trotz der Warnung
26.09.2018 - Gerry Weber: Risiken steigen an
26.09.2018 - Daimler: Erwartungen werden zurückgenommen
26.09.2018 - BMW: Experten reduzieren Gewinnprognose
25.09.2018 - Wirecard: Adyen hat die Nase noch vorne
25.09.2018 - Volkswagen: Viel Lob aber ein Kursminus
25.09.2018 - BMW: Kein sicherer Hafen mehr


Kolumnen

26.09.2018 - Ölpreis über 80 $/Fass: Iranrisiko treibt - Commerzbank Kolumne
26.09.2018 - EuroStoxx50: Zwischenerholung dehnt sich aus - UBS Kolumne
26.09.2018 - DAX: Anschlusskäufe sind jetzt wichtig - UBS Kolumne
26.09.2018 - DAX stabil mit View nach oben: Fed-Zinsentscheid + Test der 12.450 - Donner + Reuschel Kolumne
25.09.2018 - S+P 500: Von Hoch zu Hoch - UBS Kolumne
25.09.2018 - DAX: Trendbruch vor Bestätigung? - UBS Kolumne
25.09.2018 - In Deutschland bleibt das Ifo-Geschäftsklima stabil auf hohem Niveau - Commerzbank Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex: Unternehmen bleiben trotz aller Drohkulissen gelassen - Nord LB Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nur marginal nach - VP Bank Kolumne
24.09.2018 - Facebook: Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR