PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG schließt Pre-Placement der Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Nachricht vom 13.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG schließt Pre-Placement der Kapitalerhöhung erfolgreich ab
13.09.2016 / 08:00

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
VERÖFFENTLICHUNG EINER INSIDERINFORMATION GEMÄß ARTIKEL 17 MAR
DIE IN DIESER MITTEILUNG ENTHALTENEN INFORMATIONEN SIND WEDER ZUR
VERÖFFENTLICHUNG NOCH ZUR WEITERGABE IN BZW INNERHALB DER VEREINIGTEN
STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA ODER JAPAN BESTIMMT
MPC Münchmeyer Petersen Capital AG schließt Pre-Placement der
Kapitalerhöhung erfolgreich ab
- Insgesamt wurden 3.560.229 neue Aktien im Pre-Placement platziert
- Das Buch war zum Platzierungspreis deutlich überzeichnet
- Platzierungs- und Bezugspreis für die neuen Aktien auf EUR 6,00
festgelegt
Hamburg, 13.09.2016 -- MPC Münchmeyer Petersen Capital AG ("MPC Capital
AG") hat das gestern am frühen Abend gestartete Pre-Placement von 3.560.229
neuen Aktien am späten Abend erfolgreich abgeschlossen. Sämtliche im PrePlacement
angebotenen neuen Aktien wurden bei ausgewählten institutionellen
Investoren außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika zu einem Preis von
EUR 6,00 je neuer Aktie platziert. Damit wurde ein Bruttoemissionserlös von
EUR 21,4 Mio. erzielt. Das Orderbuch war zum Bezugs- und Angebotspreis
deutlich überzeichnet.
Der Vorstand der MPC Capital AG legte mit Zustimmung des Aufsichtsrats der
MPC Capital AG und in Abstimmung mit den Konsortialbanken den
Platzierungspreis mit EUR 6,00 je neuer Aktie fest. Die im Pre-Placement
platzierten neuen Aktien werden voraussichtlich am 15.09.2016 gegen
Bezahlung des Platzierungspreises geliefert werden. Die Einbeziehung in den
Handel soll ebenfalls am 15.09.2016 erfolgen.
Das Pre-Placement stellt den ersten Teil der gestern von der MPC Capital AG
bekanntgegebenen Kapitalerhöhung von bis zu 6.085.583 neuen Aktien dar.
Aktionäre der MPC Capital AG werden, soweit sie ihre Bezugsrechte nicht
abgetreten oder hierauf verzichtet haben, im Rahmen der Bezugsfrist, die
voraussichtlich am 14.09.2016 startet und voraussichtlich bis
einschließlich 27.09.2016 laufen wird, neue Aktien im Verhältnis 4 zu 1 zum
Bezugspreis von EUR 6,00 je neuer Aktie beziehen können.
Auf Basis des Platzierungs- und Bezugspreises und unter der Annahme, dass
sämtliche 6.085.583 neuen Aktien im Rahmen des Angebots platziert werden
können, würde die MPC Capital AG aus dieser Kapitalerhöhung einen
Bruttoemissionserlös von voraussichtlich rund EUR 36,5 Mio. erzielen.
Über MPC Capital AG (www.mpc-capital.de)
Die MPC Capital AG ist ein unabhängiger Asset- und Investment-Manager mit
Spezialisierung auf sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen.
Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die
Gesellschaft sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen für
internationale institutionelle Investoren, Family Offices und
professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate,
Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert
und beschäftigt konzernweit etwa 240 Mitarbeiter.
Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com
Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken
und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich
von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund
verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel
Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation,
Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder
Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. MPC
Capital AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung
enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf oder Verkauf noch eine
Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder Verkauf von
Wertpapieren der MPC Capital AG dar. Diese Mitteilung stellt auch keinen
Prospekt im Sinne der EU-Richtlinie 2003/71/EC des Europäischen Parlaments
und des Rates vom 4. November 2003 in jeweils gültiger Fassung (die
"Prospektrichtlinie") dar. Das öffentliche Angebot in Deutschland erfolgt
ausschließlich durch und auf Basis des durch die Bundesanstalt für
Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligten und auf der Internetseite
der MPC Capital AG (www.mpc-capital.de/ir) veröffentlichten
Wertpapierprospekts. Eine Anlageentscheidung in Bezug auf Bezugsrechte oder
Aktien der MPC Capital AG sollte allein auf der Grundlage des Prospekts
erfolgen. Auf Anfrage sind Prospekte in gedruckter Form bei der MPC Capital
AG, Palmaille 67, 22767 Hamburg, sowie bei der Joh. Berenberg, Gossler &
Co. KG, Bockenheimer Landstraße 25, 60325 Frankfurt am Main kostenlos
erhältlich. In jedem Mitgliedsstaat des Europäischen Wirtschaftsraums, der
die Prospektrichtlinie umgesetzt hat (außer Deutschland), richtet sich
diese Mitteilung ausschließlich an qualifizierte Anleger im Sinne der
Prospektrichtlinie in diesem Mitgliedsstaat.











13.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MPC Münchmeyer Petersen Capital AG



Palmaille 75



22767 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 380 22-0


Fax:
+49 (0)40 380 22-4878


E-Mail:
kontakt@mpc-capital.com


Internet:
www.mpc-capital.de


ISIN:
DE000A1TNWJ4


WKN:
A1TNWJ


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



501089  13.09.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.04.2018 - Mologen: Söhngen kündigt Abschied an
20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR