PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: HAMBORNER REIT AG beschließt Kapitalerhöhung von bis zu 17.715.032 neuen Aktien

Nachricht vom 12.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: HAMBORNER REIT AG / Schlagwort(e): Kapitalerhöhung/Kapitalmaßnahme

HAMBORNER REIT AG beschließt Kapitalerhöhung von bis zu 17.715.032 neuen Aktien
12.09.2016 / 08:52

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad hoc-Meldung nach Artikel 17 MAR
HAMBORNER REIT AG, Goethestraße 45, 47166 Duisburg, 12. September 2016
HAMBORNER REIT AG beschließt Kapitalerhöhung von bis zu 17.715.032 neuen
Aktien
Diese Information ist weder mittelbar noch unmittelbar für die
Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Japan oder
Australien bestimmt.
Der Vorstand der HAMBORNER REIT AG hat heute mit Zustimmung des
Aufsichtsrats eine Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen mit Bezugsrechten der
Aktionäre der Gesellschaft beschlossen. Das Grundkapital soll durch
Ausnutzung des Genehmigten Kapitals II und die Ausgabe von bis zu
17.715.032 neuen, auf den Inhaber lautenden Stammaktien ohne Nennbetrag
(Stückaktien) mit einem rechnerisch anteiligen Betrag am Grundkapital von
EUR 1,00 je Stückaktie und voller Gewinnanteilberechtigung ab dem 1. Januar
2016 gegen Bareinlagen erhöht werden. Entsprechend dem Bezugsverhältnis von
7 zu 2 kann ein Aktionär für jeweils sieben alte Aktien zwei neue Aktien
zum Bezugspreis beziehen. Der Bezugspreis je neuer Aktie beträgt EUR 9,40,
was einem Abschlag von 8,4 % vom XETRA-Schlusskurs der Aktien der HAMBORNER
REIT AG am 9. September 2016 (EUR 10,26) entspricht.
Unter der Annahme, dass sämtliche Neue Aktien bezogen bzw. erworben werden,
ergibt sich ein Bruttoemissionserlös für die Gesellschaft in Höhe von rund
EUR 166,5 Mio. Die Gesellschaft beabsichtigt, den Emissionserlös
hauptsächlich für Akquisitionen von zusätzlichen Immobilien im Einklang mit
der Unternehmensstrategie zu verwenden.
Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG fungiert als Sole Global Coordinator und
zusammen mit Bankhaus Lampe KG sowie Kempen & Co N.V. als Joint Bookrunner.
Die Joint Bookrunner werden die neuen Aktien den Aktionären der
Gesellschaft während der Bezugsfrist vom 13. September 2016 bis 26.
September 2016 (jeweils einschließlich) entsprechend dem Bezugsverhältnis
zum Bezugspreis zum Bezug anbieten.
Die Bezugsrechte (ISIN DE000A2BPLV3, WKN A2B PLV) für die neuen Aktien
werden voraussichtlich in der Zeit vom 13. September 2016 bis zum 22.
September 2016 (bis ca. 12 Uhr MESZ) im regulierten Markt (XETRA und XETRA
Frankfurt Specialist) an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden
können.
Der größte Einzelaktionär der HAMBORNER REIT AG, die RAG Stiftung (9,78 %
des Grundkapitals), hat sich bereits im Vorfeld verpflichtet, sämtliche ihr
zustehende Bezugsrechte auszuüben.
Die Gesellschaft hat sich gegenüber den Konsortialbanken zu einem
marktüblichen Lock-up von sechs Monaten nach Einbeziehung der Neuen Aktien
in die laufende Notierung verpflichtet.
Nicht bezogene Neue Aktien können nach Ablauf der Bezugsfrist im Rahmen
einer Privatplatzierung qualifizierten Anlegern innerhalb und außerhalb von
Deutschland zum Erwerb angeboten werden.
Die Einbeziehung der neuen Aktien in den Handel im regulierten Markt der
Wertpapierbörsen von Frankfurt und Düsseldorf ist für den 29. September
2016 vorgesehen.
Im Hinblick auf die weiteren Einzelheiten des Angebots und die damit
verbundenen Risiken wird auf den für das öffentliche Angebot und die
Zulassung der neuen Aktien erforderlichen Wertpapierprospekt verwiesen.
Dieser wird unter anderem unter https://www.hamborner.de/investorrelations
/kapitalerhoehung.html einsehbar sein.
HAMBORNER REIT AG
Der Vorstand
Dr. Rüdiger Mrotzek (Vorstand)
Hans Richard Schmitz (Vorstand)
Diese Veröffentlichung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine
Aufforderung zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Das Angebot
erfolgt ausschließlich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden und
bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zu
hinterlegenden Wertpapierprospekts und des Bezugsangebots. Allein der
Wertpapierprospekt enthält die nach den gesetzlichen Bestimmungen
erforderlichen Informationen für Anleger. Der Wertpapierprospekt wird zu
den üblichen Geschäftszeiten bei der Emittentin kostenfrei erhältlich sein.
Diese Veröffentlichung ist weder mittelbar noch unmittelbar zur Weitergabe
oder Verbreitung in die Vereinigten Staaten von Amerika oder innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und
Besitzungen, eines Bundesstaates oder des Districts of Columbia) bestimmt
und darf nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities
Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert)
oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten
Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese
Veröffentlichung stellt weder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zur Abgabe
eines Angebots zum Kauf oder zur Übernahme von Wertpapieren in den
Vereinigten Staaten von Amerika dar, noch ist sie Teil eines solchen
Angebots bzw. einer solchen Aufforderung. Die Wertpapiere sind nicht und
werden nicht nach den Vorschriften des Securities Act registriert und
dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger
Registrierung unter den Vorschriften des Securities Act in derzeit gültiger
Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer
Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Emittentin
beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in
den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches
Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.
Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren im
Vereinigten Königreich, Kanada, Japan oder Australien.











12.09.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HAMBORNER REIT AG



Goethestraße 45



47166 Duisburg



Deutschland


Telefon:
0203/54405-0


Fax:
0203/54405-49


E-Mail:
info@hamborner.de


Internet:
www.hamborner.de


ISIN:
DE0006013006


WKN:
601300


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, SIX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



500695  12.09.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR