DGAP-News: FUCHS erzielt im Geschäftsjahr 2015 Höchstwerte bei Umsatz und Ergebnis

Nachricht vom 22.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FUCHS PETROLUB SE / Schlagwort(e): Jahresergebnis

FUCHS erzielt im Geschäftsjahr 2015 Höchstwerte bei Umsatz und Ergebnis
22.03.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
FUCHS erzielt im Geschäftsjahr 2015 Höchstwerte bei Umsatz und Ergebnis
- Umsatz: +11% auf über 2 Mrd. EUR (Akquisitionen +6%, Währung +5%)
- Ergebnis (EBIT): +9% auf 342 Mio EUR
- Dividendenvorschlag: +7% auf 0,82 EUR je Vorzugsaktie
Das Geschäftsjahr 2015 auf einen Blick




in Mio EUR
2015
2014
Abw. %
Umsatz(1)
2.079,1
1.865,9
11,4
Europa
1.227,0
1.112,9
10,3
Asien-Pazifik, Afrika
582,9
516,5
12,9
Nord- und Südamerika
352,8
316,0
11,6
Konsolidierung
-83,6
-79,5

Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT)
342,2
313,0
9,3
Ergebnis nach Steuern
236,2
219,9
7,4
Investitionen
49,7
52,6
-5,5
Freier Cashflow vor Akquisitionen
232,0
209,5
10,7
Ergebnis je Aktie in EUR



Stammaktie
1,69
1,57
7,6
Vorzugsaktie
1,70
1,58
7,6
Dividendenvorschlag/Dividende in EUR



Stammaktie
0,81
0,76
6,6
Vorzugsaktie
0,82
0,77
6,5
Mitarbeiter (31.12.)
4.823
4.112
17,3






(1) Nach Sitz der Gesellschaften
Umsatz und Ertrag
Die im Schmierstoffgeschäft tätige FUCHS PETROLUB SE ist im Geschäftsjahr
2015 profitabel gewachsen und hat Höchstwerte bei Umsatz und Ergebnis
erzielt. Der Konzernumsatz überschritt erstmalig die Schwelle von zwei
Milliarden EUR und liegt mit 2.079 Mio EUR (1.866) um 213 Mio EUR oder 11%
über Vorjahr. Der Zuwachs ist durch den Erwerb von Pentosin und Statoil
Fuel & Retail Lubricants insbesondere akquisitionsgetrieben (+6%) sowie von
positiven Effekten aus der Währungsumrechnung (+5%) verstärkt. Organisch
ist der Umsatz um 0,3% gewachsen.
Der Konzern erzielte im Geschäftsjahr 2015 mit 342 Mio EUR (313) das beste
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) und mit 236 Mio EUR (220) auch das
höchste Ergebnis nach Steuern der Unternehmensgeschichte. Das Ergebnis je
Stamm- bzw. Vorzugsaktie erhöhte sich auf 1,69 EUR (1,57) bzw. 1,70 EUR
(1,58).
Die Akquisitionen konnten vollständig aus dem freien Cashflow finanziert
werden. Der freie Cashflow erreichte einen Wert von 62 Mio EUR (188).
Segmente Umsatz und Ertrag
FUCHS PETROLUB ist in allen drei Weltregionen gewachsen. Die Region Europa,
die im Wesentlichen aufgrund von Akquisitionen um 10% gewachsen ist, weist
das größte organische Wachstum auf. Die Gesellschaften dieser Region
erwirtschafteten 57% des Konzernumsatzes. Die übrigen Regionen
verzeichneten vor allem umrechnungsbedingtes Wachstum infolge der
Euroschwäche. Die Region Asien-Pazifik, Afrika ist um 13% und die Region
Nord- und Südamerika um 12% gewachsen.
In Europa blieb das EBIT mit 162 Mio EUR auf Vorjahresniveau. Die neu
hinzugekommenen Gesellschaften haben im Berichtsjahr das EBIT mit 6 Mio EUR
Integrationskosten belastet. Die Region Asien-Pazifik, Afrika hat das EBIT
um 16% auf 122 Mio EUR gesteigert. Neben positiven Währungskursen hat
insbesondere China zu dieser Steigerung beigetragen. Die Region Nord- und
Südamerika erwirtschaftete ein EBIT von 65 Mio EUR. Der Zuwachs von 13 Mio
EUR ist währungsbedingt.
Dividende
Vorstand und Aufsichtsrat werden der am 4. Mai 2016 stattfindenden
Hauptversammlung eine Dividende von 0,82 EUR je Vorzugsaktie und von 0,81
EUR je Stammaktie für das Geschäftsjahr 2015 vorschlagen. Dies entspricht
einer Erhöhung um 7%.
Investitionen
Im Berichtszeitraum wurden insgesamt 50 Mio EUR (53) investiert, vor allem
an Standorten in Deutschland, USA und Australien. Der Schwerpunkt der
Investitionen lag im Ausbau und in der Modernisierung bestehender Werke.
In Deutschland wurde insbesondere in ein neues Prüffeld, in Tanklager, in
Labore sowie in die Einführung von SAP-Software bei einer
Tochtergesellschaft investiert. In den USA wurde die Modernisierung des
Standorts Harvey bei Chicago fortgesetzt und mit der Errichtung einer
Spezialitäten-Fettfabrik begonnen. In Australien wurde mit dem Kauf des
Grundstücks in Newcastle der Startschuss für den Bau eines neuen Werks
gegeben.
Mitarbeiter
Zum 31. Dezember 2015 waren bei FUCHS PETROLUB 4.823 Mitarbeiter (4.112)
beschäftigt. Die Gesamtbelegschaft ist somit gegenüber dem Vorjahr um 711
Personen oder 17% gestiegen, davon 649 Mitarbeiter durch Akquisitionen in
Deutschland (145), Skandinavien und Zentral- und Osteuropa (478) sowie
Brasilien (26).
Die Region Asien-Pazifik, Afrika wuchs insgesamt um zwei, die Region Europa
um 663 (26%) Mitarbeiter. In Nord- und Südamerika wurden zum Stichtag 46
Mitarbeiter (9%) mehr beschäftigt als zum 31. Dezember 2014.
Ausblick
Für das Geschäftsjahr 2016 plant FUCHS PETROLUB weitere Steigerungen bei
Umsatz und Ergebnis. Beim Umsatz geht der Konzern - vor Währungseinflüssen
- von einem Wachstum im Bereich von 7% bis 11% aus. Wesentlich dazu
beitragen werden die im Jahr 2015 getätigten Akquisitionen. Beim EBIT
rechnet der Konzern mit einem Wachstum zwischen 3% und 7%. Der Freie
Cashflow vor Akquisitionen wird aufgrund der erhöhten Investitionstätigkeit
im Jahr 2016 bei 170 bis 200 Mio EUR erwartet.
Mannheim, 22. März 2016
FUCHS PETROLUB SE
Public Relations
Friesenheimer Str. 17
68169 Mannheim
Tel. +49 621 3802-1104
tina.vogel@fuchs-oil.de
www.fuchs.com/gruppe
Die folgenden Informationen können Sie im Internet abrufen:
Geschäftsbericht 2015: www.fuchs.com/gruppe/finanzberichte
Pressefotos: www.fuchs.com/gruppe/pressefotos
Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche
auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der FUCHS PETROLUB SE
beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese
Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche
Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen
und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu
diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der
gesamtwirtschaftlichen Lage, der Beschaffungspreise, der Wechselkurse und
der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Schmierstoffindustrie
gehören. Die FUCHS PETROLUB SE übernimmt keine Gewährleistung und keine
Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten
tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten
Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.








22.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FUCHS PETROLUB SE



Friesenheimer Str. 17



68169 Mannheim



Deutschland


Telefon:
+49 (0)621 / 3802-0


Fax:
+49 (0)621 / 3802-7190


E-Mail:
ir@fuchs-oil.de


Internet:
www.fuchs-oil.de


ISIN:
DE0005790430, DE0005790406


WKN:
579043, 579040


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

447479  22.03.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

15.06.2018 - home24: Erfolgreicher Börsenstart
15.06.2018 - E.On: Uniper-Trennung rückt näher
15.06.2018 - Alno: Abschied vom regulierten Markt
15.06.2018 - Nanorepro: Deutliche Überzeichnung der Kapitalerhöhung
15.06.2018 - Vonovia: Deutlicher Widerspruch
15.06.2018 - Accentro Real Estate: Zukauf in Berlin
15.06.2018 - Consus Real Estate: Höherer Streubesitz nach der Kapitalerhöhung
15.06.2018 - Centrotec Sustainable: Erfolgreiches Programm
15.06.2018 - Agrarius: Prognose wird revidiert
15.06.2018 - Maier + Partner: Ernüchterndes Ergebnis


Chartanalysen

15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”
15.06.2018 - KPS Aktie: Das Bild scheint sich zu bessern!
15.06.2018 - Wirecard Aktie: Adyen-Hype, Hausse - wie lange geht das noch gut?
15.06.2018 - E.On Aktie: Achtung, ein erstes Kaufsignal
15.06.2018 - Aixtron Aktie: Die Chancen sind da!
14.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Erholungschance vs. große Risiken
14.06.2018 - E.On Aktie: Das sieht interessant aus!
14.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Einen Schritt vor dem Kaufsignal
14.06.2018 - Commerzbank Aktie: Alle Chancen sind noch da!
14.06.2018 - Evotec Aktie lauert auf die Ausbruchschance, aber…


Analystenschätzungen

15.06.2018 - Ceconomy: Veränderungen in Russland
15.06.2018 - Siemens: Siemens Healthineers bereitet Freude
15.06.2018 - Infineon: Veränderung beim Kursziel der Aktie
15.06.2018 - Gerry Weber: Nach der Warnung
15.06.2018 - K+S: Zweifache Hochstufung der Aktie
14.06.2018 - Wirecard: Adyen sorgt für gute Stimmung
14.06.2018 - ProSiebenSat.1: Am Scheideweg – Kommt die große Krise?
14.06.2018 - Gerry Weber: Neuausrichtung kommt nicht gut an
14.06.2018 - Wirecard: Mega-IPO-Debut für Mitbewerber Adyen
14.06.2018 - Infineon: Kapitalmarkttag kommt gut an


Kolumnen

15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne
12.06.2018 - DAX: „Very, very good“ - Morning-Star im DAX 30 - Donner + Reuschel Kolumne
12.06.2018 - S+P 500: Wichtige Hürde rückt näher - UBS Kolumne
12.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung steht an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR