DGAP-News: GxP German Properties AG erweitert Portfolio durch Zukauf mehrerer Büroimmobilien im Wert von rund 30 Millionen Euro

Nachricht vom 06.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: GxP German Properties AG / Schlagwort(e): Ankauf/Immobilien

GxP German Properties AG erweitert Portfolio durch Zukauf mehrerer Büroimmobilien im Wert von rund 30 Millionen Euro
06.09.2016 / 09:14


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
GxP German Properties AG erweitert Portfolio durch Zukauf mehrerer Büroimmobilien im Wert von rund 30 Millionen Euro

Erwerb zweier Büroimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 14.600 Quadratmetern in Dresden
Ankauf eines Objekts mit einer Gesamtmietfläche von rund 15.000 Quadratmetern in zentraler Lage von Erbach
Wert des Portfolios liegt bei circa 30 Millionen Euro
Attraktive Anfangsrenditen zwischen 8 Prozent und 10 Prozent
Berlin, den 6. September 2016 - Die GxP German Properties (GxP) hat sich mehrere Büroimmobilien für ihr Portfolio gesichert. Der Wert der Immobilien liegt insgesamt bei rund 30 Millionen Euro. Der Eigentumsübergang der Objekte ist für November geplant.

Zwei Büroimmobilien befinden sich in zentraler Lage der sächsischen Landeshauptstadt Dresden im Stadtteil Friedrichstadt. Sie verfügen zusammen über eine vermietbare Fläche von insgesamt rund 14.600 Quadratmetern mit guter Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz der 500.000 Einwohner-Metropole. Die Objekte sind mit einer Leerstandsquote von knapp vier Prozent annähernd voll vermietet. Die Immobilien sind langfristig an bonitätsstarke Mieter aus verschiedenen Branchen vermietet, darunter Telekommunikation, Versicherung und Infrastruktur. Die durchschnittliche gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge (WAULT) beträgt rund fünf Jahre.

Das zweite Büroobjekt befindet sich im wirtschaftlich starken Rhein-Main-Gebiet im hessischen Erbach. Die Gesamtfläche der Immobilie beträgt rund 15.000 Quadratmeter. Die Immobilie weist aktuell eine Leerstandsquote von knapp 17 Prozent auf und hat damit gute Möglichkeiten für weitere Wertsteigerungen durch ein aktives Inhouse-Asset- Management der GxP. Zu den Mieter zählen vornehmlich bonitätsstarken Unternehmen der öffentlichen Hand, mit denen langlaufende Mieterverträge geschlossen wurden. Entsprechend verfügt das Objekt über einen WAULT von annähernd neun Jahren und damit langfristige und sichere Kapitalrückflüsse. Im Jahr 2000 erfolgte eine umfassende Modernisierung der gesamten Immobilie - inklusive Renovierungen. Entsprechend befindet sich das Objekt in einem guten Zustand und hat nur geringen Investitionsbedarf.

Johannes Meran, Vorstandsvorsitzender der GxP: "Dank unseres engen Netzwerks können wir regelmäßig Immobilien mit attraktivem Wertsteigerungspotenzial identifizieren. Die aktuellen Akquisitionen sind ein weiterer Schritt zum Aufbau unseres Portfolios an lukrativen Gewerbeimmobilien. Darüber hinaus werden wir alle drei Objekte im Rahmen unseres erfahrenen Asset Managements betreuen um weitere Wertsteigerungspotenziale zu heben."

GxP German Properties AG

Die GxP German Properties mit Sitz in Berlin konzentriert sich auf die Akquisition, die Bestandhaltung und das Asset Management von Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland. Der Investitionsfokus umfasst attraktive Gewerbeimmobilien in den Segmenten "Core+"/"Value add" in Metropolregionen sowie ausgewählte mittelgroße deutsche Städte. Die Gesellschaft verfolgt die Strategie, durch aktives Bestandsmanagement deutliche Wertsteigerungspotentiale zu heben und gleichzeitig nachhaltige Mieterträge zu sichern. Sie greift hierfür auf ihre langjährige Erfahrung am Immobilienmarkt und ein umfangreiches Netzwerk zurück. Die Gesellschaft hat zusammen mit institutionellen Investoren in ein substanzstarkes Immobilienportfolio mit einem Wert von rund 180 Millionen Euro investiert und verwaltet dieses im Rahmen seines Asset-Managements.

Die Website der Gesellschaft ist unter der Adresse: www.gxpag.com zu erreichen.

Kontakte:

GxP German Properties AG
Europa Center 19. OG
Tauentzienstr. 9
D-10789 Berlin
TEL: +49 (0)30 886 267 40
FAX: +49 (0)30 886 267 411
E-MAIL: info@gxpag.com
Kirchhoff Consult AG
Herrengraben 1
20459 Hamburg
TEL: +49 (0)40 609 186 65
FAX: +49 (0)40 609 186 60
E-MAIL: gxp@kirchhoff.de

06.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
GxP German Properties AG



Tauentzienstraße 9



10789 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30 88 62 67 40


Fax:
+49 (0)30 88 62 67 411


E-Mail:
info@gxpag.com


Internet:
http://gxpag.com/


ISIN:
DE000A1YCNN8


WKN:
A1YCNN


Börsen:
Freiverkehr in München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



499091  06.09.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR