DGAP-News: Datron AG: DATRON AG verzeichnet insbesondere kräftiges Wachstum beim Auftragseingang im ersten Halbjahr 2016

Nachricht vom 01.09.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Datron AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Datron AG: DATRON AG verzeichnet insbesondere kräftiges Wachstum beim Auftragseingang im ersten Halbjahr 2016
01.09.2016 / 07:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

DATRON AG verzeichnet insbesondere kräftiges Wachstum beim Auftragseingang im ersten Halbjahr 2016

Ergebnis des ersten Halbjahres 2016:

- Auftragseingang wächst um 14% auf rund TEUR 23.352 (Vorjahreszeitraum TEUR 20.484)

- Umsatz nach BilRUG rund 3% unter Vorjahr entsprechend TEUR 19.767 (Vorjahreszeitraum TEUR 20.433)

- Book-to-Bill Ratio beträgt 1,18 (Vorjahr 1,01)

- Ergebnis je Aktie EUR 0,01 (Vorjahreszeitraum EUR 0,21)

Mühltal, 1. September 2016 ? Die DATRON AG (WKN A0V9LA), Anbieter von innovativen High-Speed CNC Fräsmaschinen, Dentalfräsmaschinen, Dosiermaschinen und Fräswerkzeugen mit Sitz in Mühltal bei Darmstadt, gibt die Zahlen zum ersten Halbjahr 2016 bekannt.
Die erfreuliche Entwicklung der DATRON AG zeigt sich vor allem im Wachstum des Auftragseingangs. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum konnte dieser um rund 14% auf TEUR 23.352 (Vorjahr TEUR 20.484) deutlich gesteigert werden. Umsatzseitig wurde der Vorjahreswert um rund 3% unterschritten und betrug TEUR 19.767. Der vergleichbare Vorjahreswert beträgt, bereinigt um die Auswirkungen des am 23. Juli 2015 in Kraft getretenen Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetzes (BilRUG), TEUR 20.433. Die resultierende Book-to-Bill Ratio betrug 1,18 (Vorjahreswert 1,01). Dies bedeutet einen sehr deutlich erhöhten Auftragsüberhang. Mit einem EBIT von rund TEUR 20 (Vorjahreswert TEUR 1.181) und einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,01 (Vorjahr EUR 0,21) liegen diese Kennzahlen zwar deutlich unter den Vorjahreswerten, resultieren aber aus den im ersten Halbjahr noch geringeren Umsatzzahlen gegenüber dem Vorjahreswert.
Im zweiten Quartal erwirtschaftete die Gesellschaft einen Umsatz von TEUR 10.846, nach einem gemäß BilRUG bereinigten Wert in Höhe von TEUR 10.651, der Auftragseingang erreichte einen Wert von TEUR 11.712 (Vorjahr TEUR 10.377). Das EBIT von TEUR 611 (Vorjahr TEUR 972) führte zu einem Ergebnis je Aktie von EUR 0,14 (Vorjahr EUR 0,17).

"Neben dem weiterhin anziehenden Auftragseingang konnten wir insbesondere im zweiten Quartal 2016 auch die Umsatzerlöse steigern und dadurch erneut ein deutlich positives Ergebnis erwirtschaften. Wie bereits in der Corporate NEWS vom Mai diesen Jahres berichtet, erwarten wir weiterhin einen signifikanten Umsatzsprung für das zweite Halbjahr 2016. Dieser wird dann plangemäß auch zu deutlich besseren Ergebniskennzahlen für das Gesamtjahr 2016 führen," bemerkte Michael Daniel, CFO der DATRON AG, zu den aktuellen Kennzahlen der Gesellschaft.

Für das Gesamtjahr 2016 plant die DATRON AG weiterhin mit einem Auftragseingang in einer Größenordnung von EUR 47 bis 49 Mio. DATRON geht davon aus, im Gesamtjahr 2016 einen Umsatz von EUR 46 bis 48 Mio. zu erwirtschaften. Am unteren Ende der Umsatzspanne (EUR 46 Mio.) liegt das Plan EBIT bei rund EUR 3 Mio. am oberen Ende der Umsatzspanne (EUR 48 Mio.) liegt das Plan EBIT bei rund EUR 4 Mio.

Der ausführliche Zwischenbericht / Halbjahresabschluss der DATRON AG ist ab heute auf der Internetseite der Gesellschaft www.datron.de im Bereich Investor Relations abrufbar.


Über DATRON:

Die DATRON AG entwickelt, produziert und vertreibt innovative CNC-Fräsmaschinen für die Bearbeitung von zukunftsorientierten Werkstoffen wie Aluminium und Verbundmaterialien, Dentalfräsmaschinen für die effiziente Bearbeitung aller gängigen Zahnersatzmaterialien in
Dentallaboren, High-Speed Fräswerkzeuge, sowie Hochleistungs?Dosiermaschinen für industrielle Dicht? und Klebanwendungen. Durch neueste Technologie, abgesichert durch zahlreiche Patente und die Einbindung in ein umfangreiches Dienstleistungspaket, bietet DATRON einzigartige Lösungen an.
DATRON?Maschinen zeichnen sich durch eine hohe Qualität und Wirtschaftlichkeit bei sehr niedrigem Energieverbrauch aus. Eingesetzt werden die DATRON Systeme unter anderem in der Elektrotechnik, der Metall-, Kunststoff? und Automobilindustrie, der Luftfahrt sowie in der
Dentaltechnik. Über 2.000 Maschinenkunden aus dem In? und Ausland setzen seit Jahren auf die bewährte DATRON Technologie.
DATRON befindet sich seit Jahren auf profitablem Wachstumskurs. So wurde 2015 mit mehr als 25 Vertretungen weltweit ein Umsatz von rund EUR 42,6 Mio. und ein EBIT von EUR 3,3 Mio. erzielt. Derzeit beschäftigt DATRON rund 240 Mitarbeiter.
DATRON wurde in den letzten Jahren vielfach ausgezeichnet. Das Beratungsunternehmen
Munich Strategy Group (MSG) zählt die DATRON AG in seiner Ende 2015 veröffentlichten unabhängigen Studie zu den innovativsten Mittelständlern Deutschlands (DATRON auf Platz
30 positioniert) und hat DATRON zusätzlich als TOP 100 Unternehmen prämiert. Ende April erhielt die DATRON AG die Auszeichnung "Deutschlands Kundenchampions 2016" und wurde darüber hinaus mit dem Red Dot Design Award für die neue 3-Achs Fräsmaschine DATRON neo prämiert.

Weitere Informationen finden sich unter www.datron.de.

Kontakt:
DATRON AG
Frau Charlotte Breitwieser
In den Gänsäckern 5
64367 Mühltal
Tel.: 06151 - 14 19 189
E?Mail: IR@datron.de










01.09.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Datron AG



In den Gänsäckern 5



64367 Mühltal



Deutschland


Telefon:
06151 1419 0


Fax:
06151 1419 29


E-Mail:
info@datron.de


Internet:
www.datron.de


ISIN:
DE000A0V9LA7


WKN:
A0V9LA


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



497963  01.09.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR