DGAP-Adhoc: Deutsche Rohstoff AG: Elster Oil & Gas veröffentlicht Produktionsdaten aus sechs weiteren Horizontalbohrungen

Nachricht vom 31.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Deutsche Rohstoff AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Deutsche Rohstoff AG: Elster Oil & Gas veröffentlicht Produktionsdaten aus sechs weiteren Horizontalbohrungen
31.08.2016 / 10:08

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche Rohstoff AG: Elster Oil & Gas veröffentlicht Produktionsdaten aus
sechs weiteren Horizontalbohrungen
2.700 Barrel Öläquivalent pro Tag im ersten Monat/Erstmals Einnahmen aus
Royalties
Heidelberg/Denver. Elster Oil & Gas, an der die Deutsche Rohstoff mit 93%
beteiligt ist, hat die Förderraten der sechs Horizontalbohrungen bekannt
gegeben, die Ende Juli die Produktion aufgenommen hatten. Alle Bohrungen
zusammen produzierten in den ersten 30 Tagen durchschnittlich 2.700 Barrel
Öläquivalent (BOE) pro Tag. Der wirtschaftliche Anteil von Elster (sog.
Working Interest) an der Förderung beläuft sich auf durchschnittlich 50%,
entsprechend 1.350 BOE pro Tag.
Die Produktionsraten aller sechs Bohrungen entsprechen den von Elster Oil &
Gas erwarteten Mengen, wobei der Anteil der Ölproduktion etwas über den
Erwartungen liegt. Alle sechs Bohrungen produzieren aus der Niobrara
Formation. Bei den Bohrungen aus dem Jahr 2015 handelte es sich um vier
Codell Bohrungen und eine Niobrara Bohrung. Die Codell Formation ist in
diesem Teil des Feldes besonders ergiebig und konnte somit bei den ersten
fünf Bohrungen zu einer etwas höheren Anfangsproduktion beitragen.
Typischerweise fördern die Bohrungen aus den beiden Formationen über die
Lebenszeit der Bohrung aber in etwa die gleiche Menge an Öl und Gas.
Thomas Gutschlag, CEO der Deutsche Rohstoff AG, sagte: "Die Ergebnisse sind
sehr positiv. Die Bohrungen liefern konstante Förderraten, die unseren
Erwartungen entsprechen. Diese zweite Tranche von abgeteuften Bohrungen
seit 2015 bestätigt erneut die gute wirtschaftliche Planbarkeit unserer
Flächenentwicklung in den USA."
Elster werden in den kommenden Monaten auch erstmals Umsätze aus
sogenannten Mineral Rights (Royalties) zufließen. Diese Royalties bestehen
bei der 100%igen Tochter von EOG, der Diamond Valley LLC, auf deren Flächen
der Inhaber der Leases neun Bohrungen niedergebracht hat. Diese Bohrungen
produzieren seit Juli. Elster erhält einen Anteil an den Umsätzen dieser
Bohrungen, musste aber nicht mitinvestieren und auch nicht die laufenden
Kosten mittragen.
Heidelberg 31. August 2016
Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive
Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt
liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle
wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab.
Weitere Informationen unter www.rohstoff.de
Kontakt
Deutsche Rohstoff AG
Dr. Thomas Gutschlag
Tel. +49 6221 871 000
info@rohstoff.de










31.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche Rohstoff AG



Friedrich-Ebert-Anlage 24



69117 Heidelberg



Deutschland


Telefon:
06221-87100-11


Fax:
06221-87100-22


E-Mail:
gutschlag@rohstoff.de


Internet:
www.rohstoff.de


ISIN:
DE000A0XYG76, DE000A1R07G4,


WKN:
A0XYG7, A1R07G


Indizes:
Entry Standard (Performance TOP 30)


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



497487  31.08.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR