DGAP-News: Vita 34 AG: Dividendenausschüttung um 7 Prozent gesteigert

Nachricht vom 25.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Vita 34 AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung/Dividende

Vita 34 AG: Dividendenausschüttung um 7 Prozent gesteigert
25.08.2016 / 13:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vita 34: Dividendenausschüttung um 7 Prozent gesteigert

Leipzig, 25. August 2016 - Die Aktionäre der Vita 34 AG (WKN A0BL84), die größte private Stammzellbank im deutschsprachigen Raum, stimmten im Rahmen der heutigen ordentlichen Hauptversammlung mit großer Mehrheit für den Vorschlag von Vorstand und Aufsichtsrat, im zweiten Jahr in Folge eine Dividende in Höhe von 0,16 Euro je Aktie (Vorjahr 0,15 Euro je Aktie) auszuzahlen. Die Dividendenrendite verbesserte sich somit auf 3,8 Prozent (Vorjahr: 2,7 Prozent). Basis für die Berechnung bildet der Schlusskurs des Tages vor der Hauptversammlung.

Der Vorstandsvorsitzende Dr. André Gerth informierte die Aktionäre über die Unternehmensentwicklung im Geschäftsjahr 2015 sowie im ersten Halbjahr 2016. Ein Zeitraum, der geprägt war durch die konsequente Umsetzung der Buy and Build Strategie, mit der Vita 34 ihre Marktführerschaft in Europa weiter gefestigt hat. Im Anschluss gab Dr. Gerth einen Ausblick auf die Ziele der zukünftigen Entwicklung.

Insgesamt zeigte sich der Vorstandsvorsitzende sehr optimistisch: "Dass wir nun schon im zweiten Jahr in Folge unseren Aktionären eine Dividende auszahlen, ist Ausdruck unserer Ergebnis- und Cashflow-Stärke. Die langfristig, sicheren Einnahmen bieten der Vita 34 eine hohe Planbarkeit der Erträge: eine optimale Grundlage für stabile Dividendenzahlungen, die wir auch in Zukunft leisten wollen! Wir gehen davon aus, dass wir auch im zweiten Halbjahr 2016 den Umsatz und die Gesamtleistung steigern können. Da die Integration und Umstrukturierung der im Jahr 2015 erworbenen Gesellschaften schneller vonstatten geht als prognostiziert, rechnen wir für das Gesamtjahr 2016 mit einer EBITDA-Marge im oberen Bereich des Zielkorridors von 8 bis 12 Prozent. Nach Abschluss der Integrationsmaßnahmen streben wir mittelfristig eine Rückkehr zum Zielwert im Bereich von 20 Prozent an."

Zur Umsetzung ihrer Wachstumsstrategie verfolgt die Vita 34 die folgenden Ziele: Ausbau des operativen Geschäfts durch die Stärkung der Vertriebseffizienz, anorganisches Wachstum durch selektive, opportunistische Zukäufe in wichtigen europäischen Märkten sowie aktives Portfolio- und Life-Cycle-Management.

Deutliche Zustimmung der Aktionäre fand zudem der Beschlussvorschlag zur Entlastung des Vorstands und Aufsichtsrats sowie die Wahl des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Stuttgart (Zweigniederlassung Leipzig).

Des Weiteren stimmten die Aktionäre einer Satzungsänderung zur quartalweisen Zahlung der Aufsichtsratsvergütung zu. Dies soll den Anforderungen an die Aufsichtsratstätigkeit und der verbreiteten Praxis anderer börsennotierter Gesellschaften Rechnung tragen.

Die detaillierten Abstimmungsergebnisse werden in Kürze auf der Unternehmenswebsite www.vita34group.de im Bereich Investor Relations veröffentlicht.

Unternehmensprofil

Vita 34 wurde 1997 als erste private Nabelschnurblutbank in Europa gegründet und bietet als Komplettanbieter die Entnahmelogistik, Aufbereitung und Einlagerung von Nabelschnurblut und -gewebe an. Grundlage für die erfolgreiche Arbeit ist eine hervorragende Position im technologischen Segment der Kryokonservierung. Dabei werden Zellen und Gewebe bei Temperaturen um minus 190 Grad Celsius am Leben erhalten und können bei Bedarf im Rahmen einer medizinischen Therapie eingesetzt werden. Rund 150.000 Familien nutzen bereits dieses Angebot und haben mit einem Stammzelldepot bei Vita 34 vorgesorgt.

 










25.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Vita 34 AG



Deutscher Platz 5a



04103 Leipzig



Deutschland


Telefon:
+49(0341)48792-40


Fax:
+49(0341)48792-39


E-Mail:
ir@vita34.de


Internet:
www.vita34.de


ISIN:
DE000A0BL849


WKN:
A0BL84


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



495941  25.08.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR