DGAP-Adhoc: SeniVita Sozial gGmbH: SeniVita Social Care GmbH ist nun 100prozentige Tochtergesellschaft

Nachricht vom 24.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: SeniVita Sozial gGmbH / Schlagwort(e): Beteiligung/Unternehmensbeteiligung

SeniVita Sozial gGmbH: SeniVita Social Care GmbH ist nun 100prozentige Tochtergesellschaft
24.08.2016 / 17:18

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Transparente Neuorganisation der SeniVita Gruppe weitestgehend
abgeschlossen
SeniVita Social Care GmbH ist nun 100prozentige Tochtergesellschaft der
SeniVita Sozial gGmbH
Stammkapital der SSC erhöht - Kapitalrücklage gebildet
Bayreuth. Die zukunftsorientierte Neuorganisation der SeniVita Gruppe ist
weitestgehend abgeschlossen. Die SeniVita Sozial gGmbH hat dazu jetzt 100
Prozent der Anteile an der SeniVita Social Care (SSC) GmbH von der SeniVita
GmbH & Co. KG übernommen. Im Zusammenhang mit dieser Transaktion wird das
Stammkapital der SSC auf nunmehr 1 Mio. Euro erhöht sowie eine
Kapitalrücklage von 19 Mio. Euro gebildet.
"Mit dem Vollzug dieser Transaktion haben wir das seit zwei Jahren
verfolgte Ziel einer klaren Fokussierung der Unternehmen und einer
transparenten Strukturierung der SeniVita Gruppe weitestgehend erreicht.
Die SeniVita Sozial gGmbH verfügt nun mit der SSC und der gemeinsam mit der
Ed. Züblin AG geführten Schwestergesellschaft, der SeniVita Social Estate
(SSE) AG, über zwei starke Säulen, die operativ positive Zahlen schreiben.
Daneben betreibt sie selbst noch drei profitable Spezialeinrichtungen für
schwerstpflegebedürftige Kinder und Menschen mit dem PWS-Syndrom und
verfügt über umfangreichen Immobilienbesitz, der kontinuierliche Miet- und
Pachteinnahmen garantiert. Die SeniVita Sozial gGmbH ist damit finanziell
stabil und zukunftssicher aufgestellt", erläutert SeniVita-Gründer und
Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent.
Mit dem Abschluss der Transaktion werden auch die Forderungen und die
finanziellen Verflechtungen mit der von den SeniVita Gründern geführten
SeniVita GmbH & Co. KG bereinigt. Diese waren zum Großteil aus der im
Oktober 2015 erfolgten Übernahme des Betriebs von 12 Pflegeeinrichtungen
durch die SeniVita Social Care entstanden.
"Damit entfällt zugleich ein von Ratingagenturen immer wieder vorgebrachter
Kritikpunkt. In diesem Zusammenhang möchten wir betonen, dass daher aus
unserer Sicht weder die Ratingnote noch der aktuelle Kurs der von der
SeniVita Sozial gGmbH emittierten Genussscheine der tatsächlichen Situation
unseres gemeinnützigen Unternehmens entspricht", so die Geschäftsführung
der SeniVita Sozial.
Weitere positive Entwicklung für die SSC erwartet
Für die auf die Erbringung von Pflegedienstleistungen spezialisierte
Tochtergesellschaft SeniVita Social Care GmbH erwartet die Geschäftsführung
eine weitere positive Entwicklung. Die SSC stellt gegenwärtig zentral alle
Pflegedienstleistungen für die SeniVita Einrichtungen bereit und garantiert
auch für die von der Schwestergesellschaft SSE neu gebauten Einrichtungen
eine qualitativ hochstehende Pflege. Derzeit betreibt die SSC 11
Seniorenhäuser, vornehmlich in Nordbayern, und versorgt dort mit 730
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern rund 740 Pflegebedürftige.
Die Nachfrage nach individueller Pflege und Wohnversorgung im Alter steigt
kontinuierlich. Dabei wird die Selbstbestimmung für ältere Menschen bei der
Auswahl ihrer Pflegeabsicherung immer wichtiger. Diesen Ansprüchen kommt
das von SeniVita entwickelte Konzept der Altenpflege 5.0 entgegen. Sie
bietet eine individuell wählbare Kombination von Wohnung, ambulanter sowie
teilstationärer Pflege. In der Entwicklung und Erprobung von
Altenpflegeeinrichtungen dieser neuesten, sogenannten fünften Generation
ist die SeniVita Gruppe gegenwärtig führend in Deutschland.
Für weitere Informationen stehen gerne zur Verfügung:
Ansprechpartner:

SeniVita Sozial gGmbH
Unternehmenskommunikation
Eberhard Jach
Wahnfriedstraße 3
95444 Bayreuth
Tel: 0921/507087-30
E-Mail: jach.e@senivita.de
Sebastian Brunner
Unternehmenskommunikation
Tel: 0175/5604673
E-Mail: sebastian.brunner@brunner-communications.de










24.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SeniVita Sozial gGmbH



Parsifalstraße 31



95445 Bayreuth



Deutschland


Internet:
www.senivita.de


ISIN:
DE000A1XFUZ2, DE000A13SHL2


WKN:
A1XFUZ, A13SHL


Börsen:
Freiverkehr in Hamburg, Stuttgart; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



495653  24.08.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR