DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG Q2 2016: Operative Stabilität auf hohem Niveau

Nachricht vom 23.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MeVis Medical Solutions AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

MeVis Medical Solutions AG Q2 2016: Operative Stabilität auf hohem Niveau
23.08.2016 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Erneut Umsatzsteigerung im Segment Digitale Mammographie

Umsatz im zweiten Quartal mit EUR 3,8 Mio. nahezu identisch mit Vorjahr (i. Vj. EUR 3,7 Mio.)
Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) im zweiten Quartal mit EUR 1,1 Mio. ebenso auf Niveau des Vorjahres, 29 % EBIT-Marge
Finanzergebnis im zweiten Quartal gegenüber Vorjahr leicht von EUR 0,3 Mio. auf EUR 0,5 Mio gestiegen
Bremen, 23. August 2016 - Die MeVis Medical Solutions AG [ISIN: DE000A0LBFE4], ein führendes Softwareunternehmen der medizinischen Bildgebung, gab heute die Ergebnisse des ersten Halbjahres 2016 bekannt.

Der im zweiten Quartal 2016 erwirtschaftete Umsatz lag mit TEUR 3.795 um 2 % über dem Niveau des entsprechenden Quartals 2015 (TEUR 3.730). Im ersten Halbjahr hat sich der Umsatz im Vorjahresvergleich damit auf TEUR 7.671 (i. Vj. TEUR 7.138) erhöht. Die Umsätze mit Neulizenzen sind um 2 % auf TEUR 3.246 gesunken, das Wartungs-geschäft ist um 25 % gewachsen und machte mit TEUR 3.839 jetzt 50 % des Umsatzes aus. Der Umsatz im Segment der Digitalen Mammographie hat sich um 8 % auf TEUR 6.114 (i. Vj. TEUR 5.637) erhöht, der Umsatz im Segment Sonstige Befun-dung ist leicht um 4 % auf TEUR 1.557 (i. Vj. TEUR 1.501) gewachsen.

Die operativen Kosten sind im zweiten Quartal 2016 aufgrund der leicht gestiegenen Personalkosten gestiegen. Der Personalaufwand hat sich u.a. durch Neueinstellungen im zweiten Quartal um 4 % erhöht, kumuliert im ersten Halbjahr entspricht dies einem Anstieg von 1 %. Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen erhöhten sich im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahresquartal marginal auf TEUR 474 (i. Vj. TEUR 453), kumuliert im ersten Halbjahr sind die sonstigen betrieblichen Aufwendungen auf Vorjahrniveau stabil geblieben.

Nach Abschreibungen in Höhe von TEUR 899 (14 % unter Vorjahr, vor allem durch plangemäß verringerte Abschreibungen auf aktivierte Entwicklungsleistungen) ergibt sich somit für den Berichtszeitraum ein EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) von TEUR 2.293 (mit 41 % deutlich über dem Vorjahreswert von TEUR 1.627), was einer EBIT-Marge von 30 % entspricht (i. Vj. 23 %).

Das Finanzergebnis hat sich im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr von
TEUR 428 auf jetzt TEUR -367 reduziert. Dazu haben vor allem negative Effekte aus der Kursentwicklung des US$ in Zusammenhang mit einem hohen Anteil an US-Dollar an der vorhandenen Liquidität beigetragen.

Das steuerliche Ergebnis besteht, bedingt durch die seit dem 1. Januar 2016 wirksame steuerliche Organschaft, lediglich aus Kapitalertragsteueraufwand in Höhe von TEUR 5 (i. Vj. Aufwand in Höhe von TEUR 787). Das Ergebnis nach Steuern erhöhte sich damit um TEUR 653 auf TEUR 1.921, was einem unverwässerten Ergebnis je Aktie von EUR 1,06 entspricht (i. Vj. EUR 0,72).










23.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MeVis Medical Solutions AG



Caroline-Herschel-Str. 1



28359 Bremen



Deutschland


Telefon:
+49 421 224 95 0


Fax:
+49 421 224 95 999


E-Mail:
ir@mevis.de


Internet:
http://www.mevis.de


ISIN:
DE000A0LBFE4


WKN:
A0LBFE


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



494893  23.08.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger
20.06.2018 - Biotest: Eröffnung in Brünn
20.06.2018 - PVA Tepla: EBITDA soll sich deutlich verbessern
20.06.2018 - Jungheinrich: Veränderungen im Vorstand
20.06.2018 - Senivita Social Estate: Neues von den Spitzenpositionen
20.06.2018 - 7C Solarparken: Frisches Geld für das Wachstum
20.06.2018 - Ceconomy: Erfolgsmeldung aus Russland


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR