DGAP-News: KST Beteiligungs AG: Halbjahresbericht zum 30.06.2016

Nachricht vom 19.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: KST Beteiligungs AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

KST Beteiligungs AG: Halbjahresbericht zum 30.06.2016
19.08.2016 / 13:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Stuttgart, den 19.08.2016
Corporate News
Zwischenbericht der KST Beteiligungs AG nach dem ersten Halbjahr 2016
Die KST Beteiligungs AG hat im ersten Halbjahr 2016 einen Gewinn aus der
gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von TEUR 91 (Vorjahr TEUR 932)
erzielt. Die Vergleichszahlen des Vorjahres waren ganz wesentlich durch die
Realisierung von Gewinnen aus dem Abbau der Beteiligung an der Formycon AG
geprägt, wodurch sich in 2015 ein Einmalertrag von mehr als einer Mio. Euro
ergeben hatte.
Der innere Wert der Aktie der KST Beteiligungs AG liegt zum 30.06.2016 nach
der im Mai erfolgten Dividendenzahlung bei ca. EUR 1,79 pro Aktie und hat
sich in dem derzeit freundlichen Kapitalmarktumfeld aktuell auf ca. EUR
1,84 pro Aktie erhöht. Der Bilanzgewinn der KST Beteiligungs AG beläuft
sich nach sechs Monaten des Geschäftsjahres 2016 auf +TEUR 226
(Vorjahresperiode +TEUR 662).
Die KST Beteiligungs AG hat ihr Wertpapierportfolio in den zurückliegenden
Monaten entsprechend der bereits angekündigten Strategieanpassung
konsequent in Richtung liquiderer und dividendenstärkerer Wertpapiere
umgeschichtet. Mit dieser Ausrichtung ihres Wertpapierportfolios ist das
Unternehmensziel verbunden, die operativen Kosten der Gesellschaft bereits
durch Zins- und Dividendeneinnahmen zu decken. Dazu wurde das
Anleiheportfolio der Gesellschaft inzwischen auf ca. 4,5 Mio. Euro
ausgeweitet. Entsprechend legten die Zinseinnahmen zum 30.06.2016 auf TEUR
209 (Vorjahresperiode TEUR 47) zu. Aus Wertpapiertransaktionen wurde im
Berichtszeitraum ein Gewinn in Höhe von TEUR 223 (Vorjahresperiode TEUR
1.420) vereinnahmt.
Die Personalkosten der KST Beteiligungs AG reduzierten sich in den ersten
sechs Monaten des Geschäftsjahres 2016 um mehr als 25% auf TEUR 89
(Vorjahresperiode TEUR 122). Die sonstigen betrieblichen Aufwendungen
lagen mit TEUR 259 auf der Höhe der Vorjahresperiode (TEUR 252). Hierin
enthalten sind Kosten in Höhe von ca. TEUR 150, die für Risikoabschirmung,
Rechts- und Beratungsleistungen entstanden sind. Um diese Einflüsse
bereinigt, werden die Fortschritte, die die Gesellschaft im Bereich der
angekündigten Kosteneinsparungen gemacht hat, deutlich sichtbar.
Abschreibungen auf Finanzanlagen waren in der Berichtsperiode nicht
vorzunehmen, zum 30.06.2015 war diese Position noch mit TEUR 258 dotiert
worden.
Im Bereich des Finanzanlagevermögens werden die fünf größten
Aktienpositionen an der RCM Beteiligungs AG, Royal Dutch Plc., Daimler AG,
HSBC Holding Plc., und der Allianz SE gehalten, die zusammen einen Anteil
von rund 25 Prozent am Gesamtportfolio ausmachen.
Auf Basis der bereits realisierten Strategieanpassung und der entsprechend
veränderten Portfolioausrichtung bekräftigt der Vorstand angesichts der
inzwischen deutlich reduzierten Kostenstrukturen die bereits
bekanntgegebene Zielsetzung, dass die Gesellschaft bei einem stabilen
Marktumfeld im laufenden Geschäftsjahr schon aus der operativen
Geschäftstätigkeit schwarze Zahlen erwirtschaften und das Gesamtjahr 2016
mit einem positiven Jahresergebnis abschließen wird.
Über die KST Beteiligungs AG
Die KST Beteiligungs AG ist eine im Entry Standard der Deutschen Börse
notierte Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in Stuttgart. Wichtigstes
Unternehmensziel ist die langfristige Steigerung des
Gesellschaftsvermögens. Zu diesem Zweck verfolgt die KST keine festgelegte
Anlagestrategie. Die KST investiert vorwiegend in dividendenstarke und
hochliquide Aktien sowie höherverzinsliche Anleihen.
Kontakt IR und PR:
Reinhard Voss
Vorstand
KST Beteiligungs AG
Königstraße 10c, 70173 Stuttgart
Tel.: 0711-22254 145, mobil: 0172-4892740
voss@kst-ag.de










19.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
KST Beteiligungs AG



Königstraße 10c



70173 Stuttgart



Deutschland


Telefon:
+49-711-22254-145


Fax:
+49-711-22254-319


E-Mail:
info@kst-ag.de


Internet:
www.kst-ag.de


ISIN:
DE000A161309


WKN:
A16130


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



494361  19.08.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR