DGAP-Adhoc: DO & CO Aktiengesellschaft:

Nachricht vom 18.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: DO & CO Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

DO & CO Aktiengesellschaft:
18.08.2016 / 09:07

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ergebnis für das erste Quartal 2016/2017 (ungeprüft)
UMSATZ: 254,5 mEUR
EBITDA: 22,9 mEUR
EBIT: 14,4 mEUR
Umsatz und Ertrag weiter gesteigert
zwei neue Gourmetküchen in Los Angeles und Paris in Planung
erstes Nespresso Café in London eröffnet
Wien, den 18. August 2016. Die DO & CO Aktiengesellschaft gibt heute die
Ergebnisse des 1. Quartals des Geschäftsjahres 2016/2017 (1. April 2016 bis
30. Juni 2016) gemäß IFRS, wie sie in der Europäischen Union anzuwenden
sind, bekannt.










Konzern
Q1 2016/17
Q1 2015/161
Veränderung
Veränderung

in mEUR
in mEUR
in mEUR
in %
Umsatz
254,5
229,4
25,1
10,9%
EBITDA
22,9
21,1
1,8
8,6%
Abschreibungen &
-8,5
-8,0
-0,5
-6,8%
Wertminderungen




EBIT
14,4
13,2
1,3
9,7%
Ergebnis vor
13,7
13,7
0,0
0,2%
Ertragsteuern




Konzernergebnis
6,8
6,7
0,1
1,5%





EBITDA-Marge
9,0%
9,2%


EBIT-Marge
5,7%
5,7%



















1. 1. Quartal 2015/16 angepasst
Der DO & CO Konzern erzielte im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017
einen Umsatz von 254,5 mEUR (VJ: 229,4 mEUR). Dies bedeutet einen
Umsatzanstieg von 25,1 mEUR oder 10,9 % gegenüber dem Vorjahr. Das EBITDA
des Konzerns stieg von 21,1 mEUR um 1,8 mEUR auf 22,9 mEUR. Die EBITDAMarge
beläuft sich auf 9,0 % (VJ: 9,2 %). Das konsolidierte operative
Betriebsergebnis (EBIT) des DO & CO Konzerns für das 1. Quartal 2016/2017
beläuft sich auf 14,4 mEUR. Dies entspricht einem Anstieg von 1,3 mEUR
gegenüber dem Vorjahr (13,2 mEUR). Die EBIT-Marge liegt bei 5,7 % im 1.
Quartal 2016/2017 (VJ: 5,7 %). Das Konzernergebnis beträgt im 1. Quartal
des Geschäftsjahres 2016/2017 6,8 mEUR (VJ: 6,7 mEUR). Der Gewinn je Aktie
beträgt im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 0,69 EUR (VJ: 0,68
EUR).
Airline Catering










Airline Catering
Q1 2016/17
Q1 2015/161
Veränderung
Veränderung

in mEUR
in mEUR
in mEUR
in %
Umsatz
158,6
151,0
7,5
5,0%
EBITDA
15,8
16,3
-0,5
-2,8%
Abschreibungen &
-6,4
-5,1
-1,4
-26,9%
Wertminderungen




EBIT
9,4
11,2
-1,8
-16,3%





EBITDA-Marge
10,0%
10,8%


EBIT-Marge
5,9%
7,4%



















1. 1. Quartal 2015/16 angepasst
Die Division Airline Catering erzielte im 1. Quartal des Geschäftsjahres
2016/2017 Umsätze in Höhe von 158,6 mEUR (VJ: 151,0 mEUR). Das EBITDA sank
gegenüber dem Vorjahr von 16,3 mEUR auf 15,8 mEUR. Das entspricht einer
EBITDA-Marge von 10,0 % (VJ: 10,8 %). Das EBIT reduzierte sich von 11,2
mEUR auf 9,4 mEUR. Die EBIT-Marge liegt damit bei 5,9 % (VJ: 7,4%).
International Event Catering









International
Q1 2016/17
Q1 2015/16
Veränderung
Veränderung
Event Catering
in mEUR
in mEUR
in mEUR
in %
Umsatz
54,0
36,4
17,6
48,3%
EBITDA
5,3
3,1
2,3
74,2%
Abschreibungen
-1,3
-1,1
-0,2
-16,0%
EBIT
4,0
1,9
2,1
107,6%





EBITDA-Marge
9,8%
8,4%


EBIT-Marge
7,5%
5,3%




















Der Umsatz der Division International Event Catering beträgt im 1. Quartal
des Geschäftsjahres 2016/2017 54,0 mEUR (VJ: 36,4 mEUR). Das EBITDA stieg
im 1. Quartal 2016/2017 gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres von
3,1 mEUR auf 5,3 mEUR. Die EBITDA-Marge beträgt 9,8 % (VJ: 8,4 %). Das EBIT
beträgt 4,0 mEUR (VJ: 1,9 mEUR), die EBIT-Marge liegt bei 7,5 % (VJ: 5,3
%).
Restaurants, Lounges & Hotel









Restaurants,
Q1 2016/17
Q1 2015/16
Veränderung
Veränderung
Lounges
in mEUR
in mEUR
in mEUR
in %
& Hotel




Umsatz
41,9
42,0
-0,1
-0,2%
EBITDA
1,8
1,8
0,0
0,1%
Abschreibungen
-0,8
-1,8
1,0
56,5%
EBIT
1,1
0,1
1,0
1927,8%





EBITDA-Marge
4,4%
4,4%


EBIT-Marge
2,5%
0,1%




















In der Division Restaurants, Lounges & Hotel liegt der Umsatz im 1. Quartal
des Geschäftsjahres 2016/2017 bei 41,9 mEUR (VJ: 42,0 mEUR). Das EBITDA
beträgt 1,8 mEUR (VJ: 1,8 mEUR). Die EBITDA-Marge beträgt 4,4 % (VJ: 4,4
%). Das EBIT liegt bei 1,1 mEUR im 1. Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017
(VJ: 0,1 mEUR). Dies entspricht einer EBIT-Marge von 2,5 % (VJ: 0,1 %).








Kennzahlen
Q1
2016/17 Q1
2015/161

in
mEUR in
mEUR




Umsatz
mEUR
254,5
229,4
EBITDA
mEUR
22,9
21,1
EBITDA-Marge
%
9,0%
9,2%
EBIT
mEUR
14,4
13,2
EBIT-Marge
%
5,7%
5,7%
Konzernergebnis
mEUR
6,8
6,7




MitarbeiterInnen

10.093
9.532




Eigenkapital2, 3
mEUR
253,7
237,1
Eigenkapital-Quote2, 3
%
37,5%
38,7%
Net Debt (Finanzverschuldung)
mEUR
-26,9
95,2
Net Gearing2
%
-10,6%
40,1%
Working Capital2
mEUR
-28,2
7,0




Operativer Cashflow
mEUR
32,9
18,7
Cashflow aus der
mEUR
-22,3
-14,3
Investitionstätigkeit



Free Cashflow
mEUR
10,6
4,4




EBITDA je Aktie
EUR
2,36
2,17
EBIT je Aktie
EUR
1,48
1,35
Gewinn je Aktie
EUR
0,69
0,68
Höchstkurs4
EUR
107,60
85,00
Tiefstkurs4
EUR
78,00
64,03
Kurs ultimo4
EUR
78,90
84,05
Aktienanzahl ultimo
TPie
9.744
9.744
Marktkapitalisierung ultimo
mEUR
768,8
819,0














1 ... 1. Quartal 2015/16 angepasst
2 ... Bereinigt um vorgesehene Dividende
3 ... Geänderte Berechnungsmethode zum Vorjahr
4 ... Schlusskurs
Aktie
Nach dem Kursanstieg von mehr als 50 % an der Wiener Börse bzw. 75 % an der
Istanbuler Börse im vergangenen Geschäftsjahr 2015/2016 musste die DO & CO
Aktie im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2016/2017 einen Kursrückgang
hinnehmen.
An der Wiener Börse verzeichnete die DO & CO Aktie im 1. Quartal des
Geschäftsjahres 2016/2017 einen Kursrückgang von 25,6 % und schloss am 30.
Juni 2016 mit einem Kurs von 78,90 EUR.
An der Istanbuler Börse verzeichnete die DO & CO Aktie einen Kursrückgang
von 25,3 % und schloss am 30. Juni 2016 mit einem Kurs von TRY 252,30.
Der ATX ist im Berichtszeitraum von 2.270,38 Punkten am 31. März 2016 auf
2.095,96 Punkte am 30. Juni 2016 gesunken. Dies entspricht einem Verlust
von 7,7 %.
Der türkische Leitindex BIST 100 sank im Berichtszeitraum um 7,7 % und
schloss am 30. Juni 2016 bei 76.817,19 Punkten.
Der Zwischenbericht gemäß § 87 BörseG steht dem Publikum bei der
Gesellschaft, A-1110 Wien, Dampfmühlgasse 5, sowie auf der Website unter
folgendem Link zur Verfügung:
http://www.doco.com/Portals/8/berichte/jahres-und-quartalsberichte/de/
q1_2016.pdf










18.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
DO & CO Aktiengesellschaft



Stephansplatz 12



1010 Wien



Österreich


Telefon:
+43 1 74000-0


Fax:
+43 1 74000-1089


E-Mail:
investor.relations@doco.com


Internet:
www.doco.com


ISIN:
AT0000818802


WKN:
81880


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart; Wien (Amtlicher Handel / Official Market)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



493827  18.08.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an
16.07.2018 - Baumot Aktie: Es drohen schlechte News zum Wochenstart!
14.07.2018 - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit
14.07.2018 - ad pepper verzeichnet Gewinnzuwachs
14.07.2018 - Drägerwerk wird beim Margenausblick vorsichtiger
14.07.2018 - mybet Holding vor Verkauf der Online-Aktivitäten
14.07.2018 - Dialog Semiconductor: Überraschend hohe Gewinnspanne
13.07.2018 - uhr.de: Kapitalerhöhung verschoben
13.07.2018 - Cancom: Aktiensplit steht bevor
13.07.2018 - Steinhoff International: Dieser Teil des Deals ist perfekt!


Chartanalysen

16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an
16.07.2018 - Baumot Aktie: Es drohen schlechte News zum Wochenstart!
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?
13.07.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es „heiß”
13.07.2018 - Wirecard Aktie: Nächste Rallye-Etappe könnte unmittelbar bevor stehen
13.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder nie?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich


Analystenschätzungen

13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber
13.07.2018 - Wirecard: Eine heftige Entwicklung beim Kursziel der Aktie
13.07.2018 - Bayer: 7 Euro Abschlag
13.07.2018 - SAP: Aktie bleibt auf der Kaufliste
13.07.2018 - Aixtron: Wann wird die Prognose angehoben?
13.07.2018 - Deutsche Bank: Ist der Konsens zu hoch?
13.07.2018 - Bayer: Klagewelle droht
13.07.2018 - Infineon: Starke Wachstumsperspektiven
13.07.2018 - Südzucker: Zahlen beeinflussen Kursziel
13.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne
12.07.2018 - WTI-Öl konsolidiert nach Kurssprung: Kursziel wurde fast erreicht - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - DAX: „Gruselkabinett“ der Formationen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR