Francotyp-Postalia Holding AG: Neue Features, stilprägendes Design: FP launcht PostBase One mit hoher Leistung und innovativer IT-Integration (News mit Zusatzmaterial)

Nachricht vom 15.08.201615.08.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 15.08.2016 / 17:02

P R E S S E M I T T E I L U N G

Neue Features, stilprägendes Design: FP launcht PostBase One mit hoher Leistung und innovativer IT-Integration

Francotyp-Postalia bringt mit der PostBase One das größte Modell der PostBase-Familie auf den deutschen Markt -Nachfolger der CentorMail mit flexiblen Softwarelösungen.

Berlin, 15. August 2016 - Mit der neuen PostBase One bietet die Francotyp-Postalia Holding AG (FP) ihren Geschäftskunden ab sofort das leistungsstärkste Frankiersystem der PostBase-Serie: Bis zu 150 Briefe pro Minute frankiert die PostBase One und ist damit der High-End-Helfer für Unternehmen und Behörden mit mittlerem bis hohem Postaufkommen.

Smarte Extras für Post-Profis
"Besonders stolz sind wir auf die IT-Schnittstellen zur optimalen Verknüpfung von analog und digital", so FP-Vorstand Thomas Grethe. "Verschiedene Softwarelösungen ermöglichen die direkte Integration der PostBase One in das kundeneigene IT-System und damit eine Remote-Fernsteuerung der Frankiermaschine." Mit den Software-Angeboten "PostBase NavigatorBasic" beziehungsweise "PostBase NavigatorPlus" und "MailReport" passt sich das Nachfolgermodell der CentorMail an die individuellen Bedürfnisse der Kunden an: Direkte Reportings lassen sich darüber genauso wie passgenaue Kostenstellen-Auswertungen erstellen.

Module wie die frei positionierbare 7-kg-Waage, eine dynamische Waage für die effiziente Bearbeitung von gemischter Tagespost und das automatische Schließmodul machen die PostBase One zur richtigen Wahl für das vielseitige, postintensive Tagesgeschäft etwa von Banken, Versicherungen und öffentlicher Hand. Darüber hinaus verfügt die Maschine über einen Streifengeber, mit dem sich besonders dickes Briefgut und sogar Päckchen frankieren lassen.

Frankierungen für DPAG und AZD
Mit der PostBase One sind Organisationen frei in der Wahl des Zustellers: Das Frankiersystem erlaubt ihnen im DPAG-Modus die Freimachung ihrer Geschäftspost für den Versand über die Deutsche Post. Alternative Zustelldienste (AZD) lassen sich über eine AZD-Zusatzfunktion integrieren: Die PostBase One erzeugt damit deren spezifische Abdrucke und ermöglicht mittels der Softwarelösungen PostBase NavigatorPlus oder MailReport zudem eine IT-seitige Auswertung.

Intuitives System mit Stil und intelligenten Schnittstellen
Das frei ausrichtbare Touchdisplay und eine klug konzipierte Benutzerführung machen die PostBase One auch für Neubenutzer intuitiv bedienbar. Darüber hinaus gestattet die LAN-Schnittstelle schnelle Software-Updates sowie die einfache und direkte Einrichtung von Portotarifen und neuen Werbeklischees. Ein sicherer Zugang per PIN erspart den Bedienern dabei die sonst übliche Chipkarte.

Mit der PostBase One setzt FP erneut auf die Kombination von Funktionalität und Design. Alle Frankiersysteme der PostBase-Serie fügen sich stilsicher in die moderne Bürowelt ein - und stehen für Qualität made in Germany. Zur PostBase-Familie gehören die mit dem reddot-Design-Award ausgezeichnete PostBase, das Einsteiger-Modell PostBase Mini, die modulare PostBase 100 - und nun auch die PostBase One für professionelles Postmanagement im großen Stil.

Weitere Informationen: www.francotyp.de

Bildinformation: Das neue Frankiersystem PostBase One von Francotyp-Postalia verbindet zeitloses Design mit innovativen Funktionalitäten.

Kontakt:
Francotyp-Postalia Holding AG
Corporate Communications
Sabina Prüser
Tel: +49 (0)30 220 660 410
Fax: +49 (0)30 220 660 425
E-Mail: s.prueser@francotyp.com

Über die Francotyp-Postalia Holding AG
Der FP-Konzern mit Hauptsitz in Berlin ist der Anbieter für die Digitale Poststelle. Das weltweit tätige Unternehmen bietet sämtliche Produkte und Lösungen für Kommunikations- und Dokumentenprozesse und richtet sich damit an Geschäfts- und Privatkunden. Neben traditionellen Maschinen für das Frankieren und Kuvertieren von Briefen umfasst das Angebot Dienstleistungen wie die Abholung von Geschäftspost sowie innovative Softwarelösungen wie die De-Mail. Der FP-Konzern ist heute in vielen Industrieländern mit eigenen Niederlassungen präsent und besitzt bei Frankiermaschinen einen weltweiten Marktanteil von mehr als zehn Prozent. Mit seiner mehr als 90-jährigen Unternehmensgeschichte profitiert der FP-Konzern heute in allen Märkten von der Bereitschaft von Unternehmen, Geschäftsprozesse zu digitalisieren und ihre Geschäftspost an professionelle Dienstleister auszulagern. Im Geschäftsjahr 2015 erwirtschaftete das Unternehmen einen Umsatz von 190,8 Millionen Euro. Weltweit beschäftigt der FP-Konzern mehr als 1.000 Mitarbeiter.

 

Kontakt:
Francotyp-Postalia Holding AG
Media Relations
Telefon: +49 (0)30 220 660 410
Telefax: +49 (0)30 220 660 425
E-Mail: pr@francotyp.com


Ende der PressemitteilungZusatzmaterial zur Meldung:Bild: http://newsfeed2.eqs.com/francotyp/492813.htmlBildunterschrift: : Das neue Frankiersystem PostBase One von Francotyp-Postalia verbindet zeitloses Design mit innovativen Funktionalitäten.
Emittent/Herausgeber: Francotyp-Postalia Holding AG
Schlagwort(e): Internet&Multimedia
15.08.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Francotyp-Postalia Holding AG



Prenzlauer Promenade 28



13089 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30 220 660 410


Fax:
+49 (0)30 220 660 425


E-Mail:
ir@francotyp.com


Internet:
www.fp-francotyp.com


ISIN:
DE000FPH9000


WKN:
FPH900


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

492813  15.08.2016 










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR