EQS-Adhoc: Kardex AG: Guter Start ins Geschäftsjahr 2016

Nachricht vom 11.08.2016 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Kardex AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Kardex AG: Guter Start ins Geschäftsjahr 2016
11.08.2016 / 06:30
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
Medienmitteilung - Halbjahresergebnis 2016
Zürich, 11. August 2016
Guter Start ins Geschäftsjahr 2016
Der Geschäftsverlauf der Kardex ist anhaltend erfreulich, das Halbjahresergebnis 2016 knüpft an die bereits guten Vorjahresperioden an. Die Gruppe verzeichnete im ersten Halbjahr einen starken Auftragseingang, leicht höhere Umsätze und eine erneute Steigerung der Profitabilität.
Normalisierte Währungseinflüsse
Die vorliegenden Halbjahreszahlen sind im Gegensatz zum Vorjahr kaum von Währungseffekten beeinflusst. Die konsolidierten Umsätze wären ohne Währungseinflüsse zwar um rund EUR 2 Mio. höher ausgefallen, auf Stufe EBIT neutralisieren sich die Währungseffekte aber fast vollständig.
Starker Auftragseingang
Mit einem um 13.5% höheren Auftragseingang von EUR 204.7 Mio. (Vorjahr: EUR 180.3 Mio.) wurde erstmals im ersten Halbjahr die 200-Millionen-Marke überschritten. Die treibende Kraft war diesmal Kardex Mlog, deren Auftragseingang im Vergleich zur Vorjahresperiode um rund 67% zunahm. In beiden Divisionen liegt der Auftragsbestand über der Vergleichsperiode. Der erzielte Umsatz lag hingegen mit EUR 170.5 Mio. nur leicht, um 3.4%, über der Vorjahresperiode.
Betriebsergebnis legt zweistellig zu
Hauptsächlich dank Skaleneffekten und weiteren Effizienzsteigerungen in den Fabriken führte der höhere Umsatz zu einem Anstieg der Bruttomarge auf Gruppenebene auf 35.5% (Vorjahr: 34.0%). Aber auch die operativen Kosten nahmen zu, insbesondere infolge erneut erhöhter Entwicklungsaufwendungen. Das Betriebsergebnis (EBIT) entspricht mit EUR 18.0 Mio. einer Umsatzrendite von 10.6% und liegt damit EUR 2.3 Mio. bzw. 14.6% über der Vorjahresperiode. Das Finanzergebnis, das im Vorjahr von Währungsgewinnen profitiert hatte, verzeichnete diesmal einen Währungsverlust von EUR 0.5 Mio. (Vorjahr: Währungsgewinn EUR 1.3 Mio.). Der ausgewiesene Reingewinn liegt mit EUR 13.0 Mio. dennoch 5.7% über der Vorjahresperiode.
Erneut gestiegene Profitabilität bei Kardex Remstar
Kardex Remstar entwickelte sich im ersten Halbjahr volumenmässig anhaltend positiv und konnte ihre Profitabilität trotz erhöhter Aufwendungen für die Produktentwicklung und die Marktbearbeitung erneut steigern. Der Auftragseingang lag moderate 1.2% über der starken Vorjahresperiode (währungsbereinigt 2.7%), der Umsatz legte um 3.9% zu (währungsbereinigt 5.4%). Hingegen resultierte ein Betriebsergebnis von EUR 17.9 Mio., das mit einem Plus von 16.2% deutlich über der Vorjahresperiode liegt. Ein Blick auf die geografische Umsatzentwicklung zeigt, dass der amerikanische Markt weiterhin gut zulegt, Südeuropa positive Tendenzen aufweist, Zentral- und Nordeuropa stabil sind und die asiatischen Märkte mit Ausnahme von Indien und Malaysia eher hinter den Erwartungen zurückliegen. Der Umsatzmix verzeichnete einen erfreulichen Anstieg des Serviceanteils auf 29.6%, auch der OEM-Umsatz trägt schon 2.0% (Vorjahr: 0.8%) zum Gesamtumsatz bei. Der Fokus der Entwicklungstätigkeit lag im ersten Halbjahr auf der anvisierten Serienreife der neuen Produkte.
Starker Auftragseingang bei Kardex Mlog
Bei Kardex Mlog zeigt sich ein deutlich höherer Auftragseingang im ersten Semester, der 67.0% höher als in der Vorjahresperiode ausfällt. Diese Ausgangslage ermöglicht eine nachhaltige Fokussierung auf Projekte mit einem ausgewogenen Chancen-/Risikoprofil. Das deutliche Plus im Auftragseingang führte im ersten Halbjahr noch zu keinem wesentlichen Anstieg des Umsatzes, welcher erst 2.3% über der Vorjahresperiode liegt. Um den Auftragsbestand bewältigen zu können, wurde der Personalbestand um rund 10% angehoben. Das erzielte Betriebsergebnis liegt mit EUR 1.4 Mio. (EBIT- Marge 3.9%) nur unwesentlich unter dem Vorjahresresultat (EUR 1.5 Mio.). Der hohe Auftragsbestand von EUR 58.4 Mio. wird im zweiten Halbjahr den Umsatz positiv beeinflussen.
Anhaltend starke Bilanz
Die Bilanzsumme von Kardex hat sich auf EUR 237.1 Mio. erhöht und auch der Eigenkapitalanteil ist auf 59.8% weiter angewachsen (Vorjahr: 58.7%). Der erzielte Free Cash Flow belief sich in der Berichtsperiode auf EUR 10.7 Mio. und war im Vergleich zum höheren Free Cash Flow der Vergleichsperiode durch normalisierte Debitorenbestände und höhere Investitionen beeinflusst. Der Netto Cash Bestand der Gruppe betrug per 30. Juni 2016 EUR 122.4 Mio. Dabei gilt zu berücksichtigen, dass die Ausschüttung der Nennwertreduktion von CHF 3.00/Aktie (CHF 23.2 Mio.) am 7. Juli 2016 und somit erst nach dem Bilanzstichtag erfolgte. Die Gruppe verfügt weiterhin über die notwendige Flexibilität, um gezielt Opportunitäten zur weiteren Stärkung der Marktposition zu nutzen.
Positiver Ausblick
Der Markt für Intralogistiklösungen bleibt attraktiv, auch wenn die kurzfristige Nachfragedynamik in den verschiedenen Regionen der Welt unterschiedlich ist. Aufgrund des guten Auftragsbestandes rechnen Verwaltungsrat und Geschäftsleitung mit einer positiven Weiterentwicklung der Gruppe im Rahmen der kommunizierten Finanzziele.
Heute, am 11. August 2016, findet um 13.00 Uhr eine Telefonkonferenz mit dem CEO Jens Fankhänel, dem CFO Thomas Reist sowie dem Investor Relations-Verantwortlichen Edwin van der Geest, zur Besprechung der Halbjahresergebnisse statt. Die Telefonkonferenz findet in Englisch statt. Die Präsentation dazu finden Sie auf der Webseite http://www.kardex.com/index.php?id=2186&no_cache=1&L=0&L=1.Bitte wählen Sie sich 3 min. vor Beginn der Konferenz ein und halten Sie die Präsentation bereit.Einwahl Nr. +41 (0)43 547 80 01Konferenz-ID 804087
Alternativ können Sie auch mittels Audio-Webcast teilnehmen (Fragen können leider nur via Telefonkonferenz gestellt werden).http://www.audio-webcast.com/cgi-bin/visitors.ssp?fn=visitor&id=3755
Halbjahresbericht
Den Halbjahresbericht finden Sie auf http://www.kardex.com/index.php?id=2182&no_cache=1&L=1; auf unserer Webseite Rubrik Investor Relations/Finanzberichterstattung/Halbjahresberichte.
Kontakt:
Edwin van der Geest, investor-relations@kardex.com
Tel. +41 (0)44 419 44 79 / Tel. +41 (0)79 330 55 22
 
Agenda
 
08. März 2017
Publikation Geschäftsbericht 2016Medien- und Analystenkonferenz
 
SIX Swiss Exchange, Zürich, Schweiz
20. April 2017
Generalversammlung
 
SIX Swiss Exchange, Zürich, Schweiz
10. August 2017
Publikation Halbjahresbericht 2017Telefonkonferenz für Medien und Analysten
 
 
Kennzahlen (EUR Mio.)
1.1. - 30.6.
2016
2015
+/-%
Bestellungseingang
204.7
 
120.1%
180.3
 
109.3%
13.5%
Auftragsbestand (30.6.)
157.2
 
92.2%
128.2
 
77.7%
22.6%
Umsatz netto
170.5
 
100.0%
164.9
 
100.0%
3.4%
Bruttogewinn
60.5
 
35.5%
56.1
 
34.0%
7.8%
Betriebsaufwand
42.5
 
24.9%
40.4
 
24.5%
5.2%
EBITDA
20.3
 
11.9%
18.2
 
11.0%
11.5%
Betriebsergebnis (EBIT)
18.0
 
10.6%
15.7
 
9.5%
14.6%
Periodenergebnis (Reingewinn)
13.0
 
7.6%
12.3
 
7.5%
5.7%
Nettogeldfluss aus Geschäftstätigkeit
14.3
 
 
23.8
 
 
-39.9%
ROCE
47.8%
 
 
40.4%
 
 
18.3%
 
 
 
 
 
 
 
 
 
30.6.2016
31.12.2015
+/- %
Nettoumlaufvermögen
52.0
 
 
51.4
 
 
1.2%
Netto Cash Bestand
122.4
 
 
112.3
 
 
9.0%
Eigenkapital/Eigenkapitalquote
141.7
 
59.8%
129.4
 
58.7%
9.5%
Mitarbeitende (Vollzeitstellen)
1 521
 
 
1 509
 
 
0.8%

Kardex Gruppe - UnternehmensprofilDie Kardex Gruppe ist ein weltweit agierender Industrie-Partner für Intralogistik-Lösungen und ein führender Anbieter von automatisierten Lagerlösungen und Materialflusssystemen. Die Gruppe besteht aus zwei unternehmerisch geführten Divisionen, Kardex Remstar und Kardex Mlog. Kardex Remstar entwickelt, produziert und unterhält dynamische Lager- und Bereitstellungssysteme und Kardex Mlog integrierte Materialflusssysteme und automatische Hochregallager. Die beiden Divisionen sind für ihre Kunden ein Partner über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts oder einer Lösung. Dies beginnt bei der Erfassung der Kundenbedürfnisse und führt über die Planung, Realisierung und Implementierung kundenspezifischer Systeme bis hin zur Sicherstellung einer hohen Verfügbarkeit und niedriger Lebensdauer-Kosten durch ein kundenorientiertes Life-Cycle-Management. Rund 1 500 Mitarbeitende sind weltweit in über 30 Ländern für die Gesellschaften der Kardex Gruppe aktiv.
DisclaimerDiese Medienmitteilung enthält «zukunftsgerichtete Aussagen». Solche zukunftsgerichteten Aussagen können Ausführungen über unsere finanzielle Lage, Ertragslage und Geschäftsergebnisse sowie gewisse strategische Pläne und Ziele enthalten. Da diese zukunftsgerichteten Aussagen Risiken und Unsicherheiten unterliegen, können sich tatsächliche zukünftige Resultate wesentlich von den in den Ausführungen formulierten und implizierten Resultaten unterscheiden. Viele dieser Risiken und Unsicherheiten hängen von Umständen ab, die nicht von Kardex kontrolliert oder genau eingeschätzt werden können, wie zukünftige Marktbedingungen, Kursschwankungen, das Verhalten anderer Marktteilnehmer, das Handeln von Regulierungsbehörden und andere Risikofaktoren, die in früheren und zukünftigen Publikationen und Berichten von Kardex einzeln aufgeführt sind sowie in früheren und zukünftigen Publikationen, Pressemitteilungen, Berichten und anderen auf der Website der Kardex Gruppe veröffentlichten Informationen enthalten sind. Die Leser seien gewarnt, kein übermässiges Vertrauen in zukunftsgerichtete Aussagen zu legen, welche gegebenenfalls nur an diesem Datum gelten. Kardex lehnt jegliches Bestreben und jegliche Pflicht ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren und zu überarbeiten, weder infolge von neuen Informationen, zukünftigen Ereignissen noch Sonstigem.




Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=WLAAAEUIXODokumenttitel: Medienmitteilung - Halbjahresergebnis 2016
11.08.2016 Mitteilung übermittelt durch die Tensid EQS AG. www.eqs.com
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Kardex AG



Thurgauerstrasse 40



8050 Zürich



Schweiz


Telefon:
+41 (0)44 419 44 79


E-Mail:
investor-relations@kardex.com


Internet:
www.kardex.com


ISIN:
CH0100837282


Valorennummer:
100837282


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, München, Stuttgart; Open Market in Frankfurt ; SIX







Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service

491247  11.08.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Scout24 übernimmt finanzcheck.de
17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR