DGAP-News: WESTGRUND Aktiengesellschaft:

Nachricht vom 10.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: WESTGRUND Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

WESTGRUND Aktiengesellschaft:
10.08.2016 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Westgrund AG: Konzernzwischenabschluss zum 1. Halbjahr 2016

Operativ weiter an Stärke gewonnen

- Umsatz- und Mieterlöse gesteigert

- Funds from Operations nahezu verdoppelt

- Unternehmenswert weiter gesteigert

Berlin,10. August 2016: Die Westgrund AG, deren Aktien seit Mitte 2015 zu knapp 95 Prozent von der ADLER Real Estate AG gehalten werden, hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2016 weiter an operativer Stärke gewonnen. Die Umsatzerlöse, die maßgeblich von den Mieterlösen geprägt werden, erreichten 33,3 Millionen Euro und lagen damit um 14,6 Prozent über dem vergleichbaren Vorjahreswert (29,0 Millionen Euro). Dieser Zuwachs geht zum überwiegenden Teil auf die Portfolioerweiterung im zweiten Halbjahr 2015 zurück, aber auch darauf, dass sich die operativen Kennzahlen wie die durchschnittliche Nettokaltmiete je Quadratmeter oder der Vermietungsstand im ersten Halbjahr 2016 weiter verbesserten.

Aus der Marktbewertung der Renditeimmobilien konnte ebenfalls ein positives Ergebnis erzielt werden, auch wenn im Gegensatz zum Vorjahr keine Erstkonsolidierungsgewinne zu Buche standen. Zudem machten sich die Anstrengungen zur Absenkung der betrieblichen Aufwendungen in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres positiv bemerkbar.Funds from Operations (FFO I) nahezu verdoppelt
Aufgrund der operativen Verbesserungen konnte die Westgrund AG ihre Funds from Operations I (FFO I), die für Unternehmen der Immobilienwirtschaft wichtigste Kennzahl für den Erfolg im operativen Geschäft, auf 13,9 Millionen Euro steigern und damit nahezu verdoppeln (Vorjahr 7,2 Millionen Euro). Je Aktie ergab sich daraus im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres ein Wert von 0,17 Euro (Vorjahr 0,10 Euro).

Unternehmenswert (NAV) weiter gesteigert
Der Unternehmenswert, ausgedrückt als EPRA NAV, belief sich zum 30. Juni 2016 auf 446,5 Millionen Euro, 6,6 Prozent mehr als zu Beginn des Jahres. Je Aktie entspricht das einem Wert von 5,61 Euro. Damit konnte auch die Kennzahl, die in der Immobilienbranche üblicherweise als Indikator für den Unternehmenswert genutzt wird, weiter verbessert werden.
"Als Immobilienunternehmen" kommentiert Arndt Krienen, Vorstand der Westgrund AG den Halbjahresabschluss, "schauen wir vornehmlich auf FFO und NAV, denn unser wesentliches Ziel ist die kontinuierliche Steigerung des Unternehmenswertes. Beide Kennzahlen haben in
den ersten sechs Monaten im Umfang unserer ursprünglichen Planungen zugenommen. Damit tragen wir als Westgrund AG auch maßgeblich zum Erfolg unserer Muttergesellschaft, der ADLER Real Estate AG bei."

Der vollständige Konzernzwischenabschluss zum ersten Halbjahr 2016 steht auf der Internetseite der Westgrund AG zur Verfügung (www.westgrund.de).

Kennzahlen zum 1. Halbjahr 2016

 
H1/2016
H1/2015
Veränd.
 
 
 
%
Gewinn- und Verlustrechnung
 
 
 
 
 
 
 
Gesamtleistung (Mio. EUR)
65,1
84,2
-22,6
davon Umsatzerlöse
33,3
29,0
14,6
davon Marktbewertung Renditeimmobilien
13,9
39,0
-64,5
EBT (Mio. EUR)
27,4
46,9
-41,6
Konzern-Periodenergebnis (Mio. EUR)
21,3
39,2
-45,8
 
 
 
 
Funds from Operations I (Mio. EUR)
13,9
7,2
93,1
FFO I /Aktie (EUR)
0,17
0,10
70,0
 
 
 
 
Bilanz
30.06.2016
31.12.2015
 
 
 
 
 
Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien (Mio.EUR)
904,5
888,1
1,8
 
 
 
 
Eigenkapital (Mio.EUR)
400,2
379,6
5,4
Eigenkapitalquote (%)
40,4
40,0
0,4 PP
Langfristiges Fremdkapital (Mio.EUR)
519,1
518,0
0,2
Bilanzsumme (Mio.EUR)
991,4
950,0
4,4
Net Asset Value (NAV) (Mio.EUR)
446,5
418,7
6,6
NAV/Aktie (EUR)
5,61
5,27
6,5
 
 
 
 
LTV (%)
52,2
52,9
-0,7PP
 
 
 
 
Portfolio
30.06.2016
31.12.2015
 
 
 
 
 
Renditeimmobilien (Einheiten)
18.762
18.769
-7
davon Wohneinheiten
18.470
18.478
-8
davon Gewerbeeinheiten
292
291
1

 

Pressekontakt:
Dr. Rolf-Dieter Grass
E-Mail: grass@westgrund.de
Telefon:+49 30 2000 91429
Fax: +49 30 6396192 28










10.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
WESTGRUND Aktiengesellschaft



Joachimsthaler Strasse 34



10719 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 30 2000 914 20


Fax:
+49 30 639 619 228


E-Mail:
krienen@westgrund.de


Internet:
www.westgrund.de


ISIN:
DE000A0HN4T3, DE000A14KCW5


WKN:
A0HN4T, A14KCW


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



490715  10.08.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung
20.06.2018 - GxP German Properties: Gericht beruft Kickum-Nachfolger


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR