DGAP-News: MPC Capital steigert Konzerngewinn im 1. Halbjahr 2016

Nachricht vom 08.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MPC Münchmeyer Petersen Capital AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

MPC Capital steigert Konzerngewinn im 1. Halbjahr 2016
08.08.2016 / 07:41


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
MPC Capital steigert Konzerngewinn im 1. Halbjahr 2016

- Steigerung der Management Fees um 30%

- Verbessertes Finanzergebnis durch gestiegene Beteiligungserträge

- Konzerngewinn gegenüber Vorjahreszeitraum um 18% auf EUR 4,8 Mio. gesteigert

Hamburg, 8. August 2016 - Der auf sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen spezialisierte Asset- und Investment-Manager MPC Capital AG (Deutsche Börse Entry Standard, ISIN DE000A1TNWJ4) setzte im 1. Halbjahr 2016 seinen Wachstumskurs fort und baute die Erlöse aus dem Management von Assets um rund ein Drittel aus. Deutlich gestiegene Beteiligungserträge führten zudem zu einem verbesserten Finanzergebnis, so dass sich der Konzerngewinn der MPC Capital-Gruppe gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 18% erhöhte.

Zunahme der Transaktionserlöse im zweiten Halbjahr erwartet

Nach vorläufigen Zahlen lag der Umsatz im 1. Halbjahr 2016 bei EUR 22,9 Mio. (1. Halbjahr 2015: EUR 25,2 Mio.). Dabei konnten die Management Fees deutlich um 30% auf EUR 18,1 Mio. gesteigert werden (1. Halbjahr 2015: EUR 14,0 Mio). Die Transaktionserlöse gingen von EUR 11,3 Mio. im Vorjahr auf EUR 4,8 Mio. im 1. Halbjahr 2016 zurück, da im Vorjahreszeitraum eine große Immobilientransaktion umgesetzt wurde. Für die zweite Jahreshälfte rechnet MPC Capital mit einer Zunahme der Transaktionserlöse: In allen drei von der MPC Capital-Gruppe abgedeckten Asset-Klassen (Real Estate, Shipping und Infrastructure) befindet sich die Gesellschaft zum gegenwärtigen Zeitpunkt in fortgeschrittenen Verhandlungen über die Veräußerung von Assets im Gesamtvolumen von rund EUR 800 Mio.

Rückgang des EBT, aber Steigerung des EAT

Durch die hohen Transaktionserlöse im 1. Halbjahr 2015 lag auch das Vorsteuerergebnis (EBT) im 1. Halbjahr 2016 mit EUR 7,3 Mio. leicht unter dem Niveau des Vorjahres (1. Halbjahr 2015: EUR 7,9 Mio.). Die EBT-Marge lag dennoch mit 32% im Bereich des Vorjahres (1. Halbjahr 2015: 31%).

Der Konzerngewinn (EAT) konnte im 1. Halbjahr 2016 um 18% auf EUR 4,8 Mio. erhöht werden (1. Halbjahr 2015: EUR 4,1 Mio.). Durch die Kapitalerhöhung im März und das positive Halbjahresergebnis verbesserte sich auch die Eigenkapitalquote zum 30. Juni 2016 auf 56% (31. Dezember 2015: 42%) bei einer Bilanzsumme von EUR 91,3 Mio. Ein Großteil der aus der Kapitalerhöhung zugeflossenen Mittel in Höhe von rund EUR 12 Mio. ist bereits investiert oder für Projekte zugesagt worden.

Gut gefüllte Asset-Pipeline

Die Assets under Management (AuM) lagen im 1. Halbjahr 2016 mit EUR 5,6 Mrd. leicht über dem Niveau zum 31. Dezember 2015 (EUR 5,5 Mrd.). Der Abgang von Assets konnte dabei durch die Übernahme neuer Projekte ins Management der MPC Capital-Gruppe überkompensiert werden.

Die aktuell von MPC Capital bearbeitete Projekt-Pipeline hat ein Gesamtvolumen von über EUR 5 Mrd., wovon sich etwa ein Drittel in der Due-Diligence- bzw. Verhandlungsphase befinden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Immobilienprojekten in Deutschland und den Niederlanden sowie auf Industrieanlagen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Hinweis: Der vollständige Halbjahresbericht 2016 wird am 31. August veröffentlicht.

Über MPC Capital AG (www.mpc-capital.de)
Die MPC Capital AG ist ein unabhängiger Asset- und Investment-Manager mit Spezialisierung auf sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert und beschäftigt konzernweit etwa 240 Mitarbeiter.

Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die gewissen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. MPC Capital AG übernimmt keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

 










08.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
MPC Münchmeyer Petersen Capital AG



Palmaille 75



22767 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 380 22-0


Fax:
+49 (0)40 380 22-4878


E-Mail:
kontakt@mpc-capital.com


Internet:
www.mpc-capital.de


ISIN:
DE000A1TNWJ4


WKN:
A1TNWJ


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



490099  08.08.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - home24: Kurssturz beim Börsenneuling
19.07.2018 - Adva: „Erwarten auch für die zweite Jahreshälfte eine weiterhin positive Geschäftsentwicklung”
19.07.2018 - Biotest: Erfolg bei klinischer Studie
19.07.2018 - Innogy wird zerschlagen - Einigung mit E.On und RWE
19.07.2018 - Elmos Semiconductor: Aktie steigt deutlich nach Quartalszahlen
19.07.2018 - SHS Viveon: Aufsichtsrat neu besetzt
19.07.2018 - m4e AG: Squeeze-out steht an
19.07.2018 - creditshelf: Kein voller IPO-Erfolg
19.07.2018 - Steinhoff Aktie: Wie stehen die Chancen?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal


Chartanalysen

19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!
18.07.2018 - Commerzbank Aktie: Große Chancen auf eine Neubewertung, wenn...
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu
18.07.2018 - ad pepper media: Intakte Wachstumsstory
18.07.2018 - Rio Tinto: Auf Kurs
18.07.2018 - Hella: Über dem Konsens
18.07.2018 - Biofrontera: Auf einem guten Weg


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR