DGAP-News: CENIT steigert Halbjahresumsatz um rund 4%

Nachricht vom 02.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CENIT AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

CENIT steigert Halbjahresumsatz um rund 4%
02.08.2016 / 07:54


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Stuttgart, 2. August 2016 - Im ersten Halbjahr 2016 konnte die CENIT AG ihren Umsatz um 3,8 Prozent steigern. Maßgeblichen Anteil hatte hierbei die eigene Software, welche um knapp 5 Prozent wuchs als auch die Umsätze mit Fremdsoftware, welche um über 10 Prozent wuchs.
Der CENIT Konzern erwirtschaftete nach sechs Monaten Umsatzerlöse in Höhe von 61.424 TEUR (Vj. 59.183 TEUR/3,8%). Die Umsatzerlöse im Bereich CENIT Beratung und Services sind um -3,3% auf 24.532 TEUR gesunken (Vj. 25.368 TEUR). Die Umsätze mit Fremdsoftware sind um rund 10,5% auf 28.722 TEUR angestiegen (Vj. 25.984 TEUR). Der Umsatz mit CENIT-eigener Software stieg von 7.707 TEUR auf 8.059 TEUR (4,6%).

Der Rohertrag (Betriebsleistung abzüglich Materialaufwand) betrug 38.007 TEUR (Vj. 38.154 TEUR) und sank damit um -0,4%. Die CENIT erreichte ein EBITDA in Höhe von 5.917 TEUR (Vj. 5.904 TEUR/0,2%) und ein EBIT von 4.677 TEUR (Vj. 4.864 TEUR/-3,8%). Das Ergebnis je Aktie beträgt 0,41 EUR (Vj. 0,43 EUR).

Auftragsentwicklung

Der Auftragseingang im Konzern lag in den ersten sechs Monaten bei 62.887 TEUR (Vj. 66.601 TEUR). Der Auftragsbestand per 30. Juni 2016 belief sich auf 33.293 TEUR (Vj. 39.216 TEUR).

Vermögens- und Finanzlage

Es bestehen gegenüber Kreditinstituten keinerlei Verbindlichkeiten - weder kurzfristiger noch langfristiger Natur. Zum Bilanzstichtag beträgt das Eigenkapital 35.848 TEUR (31.12.2015: 39.843 TEUR). Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 53,8% (31.12.2015: 59,6%). Der Bestand an Bankguthaben und liquiden Mitteln beträgt zum Bilanzstichtag 30.402 TEUR (31.12.2015: 33.941 TEUR). Der operative Cashflow erreichte 5.830 TEUR (Vj. 9.139 TEUR).

Mitarbeiter

Am 30. Juni 2016 betrug die Anzahl der Mitarbeiter/innen im Konzern 625 (Vj. 629). Der Personalaufwand beläuft sich im Berichtszeitraum auf 25.150 TEUR im CENIT Konzern (Vj. 24.779 TEUR).

Ausblick

Für das laufende Jahr erwartet der CENIT Konzern weiterhin ein Umsatz-wachstum von 5%. Insgesamt erwartet die CENIT beim Ergebnis (EBIT) einen Anstieg im hohen einstelligen Bereich.

Den kompletten 6 Monatsbericht 2016 finden Sie auf der Homepage der CENIT: www.cenit.com/quartalsbericht.

Über CENIT:
CENIT ist der Partner für die erfolgreiche digitale Transformation. Kunden verfügen mit CENIT an ihrer Seite über weitreichende Möglichkeiten zur Optimierung ihrer horizontalen und vertikalen Geschäftsprozesse. Innovative Technologien aus den Bereichen Product Lifecycle Management, Digitale Fabrik und Enterprise Information Management schaffen dafür die Basis. Die Kompetenz der CENIT-Berater entsteht aus der Kombination von fachübergreifendem Prozessverständnis und tiefer Fach-Expertise. Der durchgängige Beratungsansatz gibt CENIT Kunden die Sicherheit, dass ihre Lösungen mit dem Verständnis für ihre gesamte Wertschöpfungskette entstehen. Als ganzheitlich aufgestellter Partner seiner Kunden übernimmt CENIT die Verantwortung von der Beratung über die Einführung innovativer IT-Lösungen bis zum wirtschaftlichen Betrieb. Das CENIT-Team stellt sich auf die spezifische Situation des Unternehmens ein und gewährleistet damit die Praxisnähe, die messbare operative Optimierungen erst ermöglicht. Seit über 25 Jahren realisiert CENIT damit Wettbewerbsvorteile für namhafte Kunden in Schlüsselindustrien der Wirtschaft. CENIT beschäftigt rund 700 Mitarbeiter, die weltweit Kunden aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Werkzeug- und Formenbau, Finanzdienstleistungen, Handel und Konsumgüter betreuen.

Rückfragen an:
CENIT AG
Investor Relations
Industriestraße 52-54, D-70565 Stuttgart
Tel.:+497117825-3320
Fax:+49711782544-4320
E-Mail: aktie@cenit.de

Zusätzliche Erläuterungen:
Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen über das Geschäft, die Finanz- und Ertragslage und Gewinnprognosen von CENIT enthalten. Begriffe oder Aussagen wie "das Unternehmen kann", oder "das Unternehmen wird", "erwartet", "geht davon aus", "erwägt", "beabsichtigt", "plant", "glaubt", "fährt fort" und "schätzt", sowie ähnliche Begriffe und Aussagen kennzeichnen diese zukunftsgerichteten Aussagen. Diese Aussagen sind keine Garantie dafür, dass getätigte Prognosen erreicht werden. Vielmehr sind diese Aussagen mit Risiken, Unsicherheiten und Annahmen verbunden, die schwierig vorherzusagen sind und basieren zudem auf Annahmen über künftige Ereignisse, die sich als unzutreffend erweisen können. Aus diesem Grunde können die tatsächlichen Ergebnisse von den hier geäußerten Annahmen wesentlich abweichen. In einer zukunftsgerichteten Aussage, in der CENIT Erwartungen oder Annahmen in Bezug auf künftige Ergebnisse zum Ausdruck bringt, werden diese Erwartungen oder Annahmen in gutem Glauben getroffen, und es ist davon auszugehen, dass diese auf einer angemessenen Grundlage beruht; es kann jedoch nicht gewährleistet werden, dass die Aussage, Erwartungen oder Annahmen eintreffen bzw. erreicht oder erfüllt werden. Das tatsächliche Betriebsergebnis kann wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und unterliegt bestimmten Risiken. Hierzu verweisen wir auf den Geschäftsbericht der CENIT AG.










02.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
CENIT AG



Industriestraße 52 - 54



70565 Stuttgart



Deutschland


Telefon:
+49 (0)711 78 25 - 30


Fax:
+49 (0)711 78 25 - 4000


E-Mail:
aktie@cenit.de


Internet:
www.cenit.com


ISIN:
DE0005407100


WKN:
540710


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



488151  02.08.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
23.07.2018 - windeln.de trennt sich von Verlustbringer
23.07.2018 - Baumot-Großaktionär Kavena: Zu „weiterer finanzieller Unterstützung bereit“
20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR