4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Fresenius

DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erhöht Ergebnisausblick für 2016

01.08.2016 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-Ad-hoc: Fresenius SE & Co. KGaA / Schlagwort(e): Prognoseänderung

Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erhöht Ergebnisausblick für 2016
01.08.2016 / 22:49

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Fresenius erhöht Ergebnisausblick für 2016
Auf Basis des starken 1. Halbjahres und der guten
Geschäftsaussichten erhöht Fresenius den Konzernergebnisausblick für das
laufende Geschäftsjahr. Das Konzernergebnis* soll nun währungsbereinigt um
11 bis 14 % wachsen. Bisher war ein währungsbereinigtes Wachstum des
Konzernergebnisses* von 8 bis 12 % erwartet worden. Fresenius erwartet
weiterhin einen währungsbereinigten Anstieg des Konzernumsatzes zwischen 6
und 8 %.
Fresenius Kabi erhöht ebenfalls den Ausblick für das Jahr 2016 und erwartet
nun ein organisches Umsatzwachstum von 3 bis 5 % und ein
währungsbereinigtes EBIT**-Wachstum von 3 bis 5 %. Die bisherige Prognose
sah ein niedriges einstelliges organisches Umsatzwachstum und einen
währungsbereinigten EBIT** in etwa auf Vorjahresniveau vor.
* Ergebnis, das auf die Anteilseigner der Fresenius SE & Co. KGaA entfällt;
2015 vor Sondereinflüssen
**2015 vor Sondereinflüssen

Erläuterungen zu den verwendeten Kennzahlen finden Sie im Geschäftsbericht
2015 der Fresenius SE & Co. KGaA auf den Seiten 25, 40, 56f., 100f. und
194. Währungsbereinigungen bei Erträgen und Aufwendungen werden mithilfe
der Durchschnittskurse 2015 errechnet (vgl. Geschäftsbericht 2015, Seite
111). (https://www.fresenius.de/financial_reporting/
Fresenius_GB_US_GAAP_2015_deutsch.pdf).
(Gemäß US-amerikanischen Rechnungslegungsvorschriften)

Fresenius SE & Co. KGaA,
vertreten durch Fresenius Management SE
Der Vorstand
Bad Homburg v.d.H., 1. August 2016

Mitteilende Person:
Markus Georgi
Senior Vice President Investor Relations
T: +49 (0) 6172 608-2485
markus.georgi@fresenius.com
Ende der Mitteilung










01.08.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Fresenius SE & Co. KGaA



Else-Kröner-Straße 1



61352 Bad Homburg v.d.H.



Deutschland


Telefon:
+49 (0)6172 608-2485


Fax:
+49 (0)6172 608-2488


E-Mail:
ir-fre@fresenius.com


Internet:
www.fresenius.com


ISIN:
DE0005785604


WKN:
578560


Indizes:
DAX


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), München; Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



488449  01.08.2016 



Weitere DGAP-News von Fresenius

07.12.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Delaware Supreme Court bestätigt Kündigung der Akorn-Übernahmevereinbarung durch Fresenius
06.12.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius erwartet nach kräftigen Investitionen 2019 organisches Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich für die folgenden Jahre
16.10.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Fresenius bestätigt und konkretisiert Konzernausblick für das Geschäftsjahr 2018
01.10.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: US-Gericht bestätigt Kündigung der Akorn-Übernahmevereinbarung durch Fresenius
23.04.2018 - DGAP-Adhoc: Fresenius SE & Co. KGaA: Akorn, Inc. klagt nach Kündigung der Übernahmevereinbarung durch Fresenius auf Vollzug

4investors-News zu Fresenius

12.08.2019 - Fresenius: Im Vorteil gegenüber Mitbewerbern
20.02.2019 - Fresenius kommt an der Börse gut an - Kaufempfehlungen
19.12.2018 - Fresenius: Neue Kaufempfehlung für die Aktie
17.12.2018 - Fresenius: Ein Minus von 12 Euro je Aktie
13.12.2018 - Fresenius Aktie weiter in Turbulenzen - zu tief gefallen?