DGAP-News: FUCHS mit starkem ersten Halbjahr

Nachricht vom 01.08.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FUCHS PETROLUB SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

FUCHS mit starkem ersten Halbjahr
01.08.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
FUCHS mit starkem ersten Halbjahr
"FUCHS PETROLUB hatte ein gutes erstes Halbjahr und hat dabei die Umsatzund
Ergebnisziele erreicht. Unser ehrgeiziges Investitionsprogramm macht
Fortschritte und eine kleinere Akquisition in den USA im Juni stärkt das
Spezialitätengeschäft. Erneut haben wir einen ansehnlichen freien Cashflow
erwirtschaftet", so Stefan Fuchs, Vorstandsvorsitzender FUCHS PETROLUB SE.
- Umsatz: +13% auf 1.136 Mio EUR
- Ergebnis (EBIT): +7% auf 183 Mio EUR
- Ausblick bekräftigt
Die ersten sechs Monate 2016 auf einen Blick




in Mio EUR
H1 2016
H1 2015
Abw. %
Umsatz(1)
1.136,2
1.007,6
12,8
Europa
720,9
571,2
26,2
Asien-Pazifik, Afrika
298,4
302,2
-1,3
Nord- und Südamerika
171,9
176,1
-2,4
Konsolidierung
-55,0
-41,9

Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT)
182,7
171,6
6,5
Ergebnis nach Steuern
126,6
118,8
6,6
Investitionen
32,4
16,0
>100,0
Freier Cashflow vor Akquisitionen
72,4
75,2
-3,7
Ergebnis je Aktie in EUR



Stammaktie
0,90
0,85
5,9
Vorzugsaktie
0,91
0,86
5,8
Mitarbeiter zum 30. Juni
4.869
4.158
17,1






(1) Nach Sitz der Gesellschaften
Umsatz und Ertrag
FUCHS PETROLUB hat im ersten Halbjahr den Umsatz um 13% auf 1.136 Mio EUR
gesteigert. Das externe Wachstum infolge der beiden Akquisitionen des
Jahres 2015 betrug 14%. Dem organischen Wachstum von annähernd 3% standen
negative Währungseffekte von -4% gegenüber.
Wie der Umsatz ist auch die Ergebnisrechnung maßgeblich von Akquisitionen
des Vorjahres beeinflusst. Die Ertragskraft der im Jahr 2015 erworbenen
Gesellschaften liegt noch unter Konzerndurchschnitt. Insgesamt wuchs das
EBIT um 7% auf 183 Mio EUR (172). Auch das Ergebnis nach Zinsen und Steuern
stieg um 7% und erreichte einen Wert von 127 Mio EUR (119). Das Ergebnis je
Stamm- bzw. Vorzugsaktie erhöhte sich auf 0,90 EUR (0,85) bzw. 0,91 EUR
(0,86).
Der freie Cashflow vor Akquisitionen ist trotz deutlich gestiegener
Investitionen mit 72 Mio EUR nur leicht unter Vorjahr (75).
Segmente: Umsatz und Ertrag
Die regionale Betrachtung zeigt, dass Europa akquisitionsbedingt (+25%)
zugelegt hat. Organisch ist der Umsatz um 3% gestiegen - insbesondere in
Deutschland, Mittel-, Ost- und Südeuropa. Die Region Asien-Pazifik, Afrika
verzeichnete organisches Wachstum in nahezu allen Ländern (+2%), ist jedoch
währungsbedingt leicht unter Vorjahr. Nord- und Südamerika bleibt aufgrund
schwacher südamerikanischer Währungen um 2% unter Vorjahr.
In Europa ist das EBIT um 12 Mio EUR auf 95 Mio EUR gestiegen. Die Region
Asien-Pazifik, Afrika legte beim EBIT um 3% auf 61 Mio EUR zu. In Nord- und
Südamerika blieb das EBIT mit 32 Mio EUR um 4% unter dem Vorjahresergebnis.
Ausblick
FUCHS PETROLUB bekräftigt den Ausblick für das Gesamtjahr. Das Unternehmen
erwartet akquisitionsbedingtes sowie organisches Umsatzwachstum im
Gesamtjahr im Bereich von 7% bis 11%. Die Umsatzprognose berücksichtigt
keine Wechselkursveränderungen. Die Umsätze der PENTOSIN-Akquisition werden
im zweiten Halbjahr 2016 nicht mehr als externes Wachstum ausgewiesen; die
Umsätze des STATOIL LUBRICANTS-Geschäfts werden noch drei Monate als
externes Wachstum ausgewiesen. Beim EBIT prognostiziert der Konzern eine
Steigerung von 3% bis 7%.
Mannheim, 1. August 2016
FUCHS PETROLUB SE
Public Relations
Friesenheimer Str. 17
68169 Mannheim
Tel. +49 621 3802-1104
tina.vogel@fuchs-oil.de
www.fuchs.com/gruppe
Die folgenden Informationen können Sie im Internet abrufen:
Halbjahresfinanzbericht 2016: www.fuchs.com/gruppe/finanzberichte
Pressefotos: www.fuchs.com/gruppe/pressefotos
Über FUCHS
Der FUCHS-Konzern entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige
Schmierstoffe und verwandte Spezialitäten für nahezu alle Industrien und
Anwendungsbereiche. Das Unternehmen, das 1931 in Mannheim gegründet wurde,
beschäftigt weltweit rund 5.000 Mitarbeiter in 60 operativ tätigen
Gesellschaften. FUCHS ist der weltweit größte Anbieter unter den
unabhängigen Schmierstoffherstellern. Die nach Umsatz wichtigsten Märkte
sind Westeuropa, Asien und Nordamerika.
Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, welche
auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung der FUCHS PETROLUB SE
beruhen. Auch wenn die Unternehmensleitung der Ansicht ist, dass diese
Annahmen und Schätzungen zutreffend sind, können die künftige tatsächliche
Entwicklung und die künftigen tatsächlichen Ergebnisse von diesen Annahmen
und Schätzungen aufgrund vielfältiger Faktoren erheblich abweichen. Zu
diesen Faktoren können beispielsweise die Veränderung der
gesamtwirtschaftlichen Lage, der Beschaffungspreise, der Wechselkurse und
der Zinssätze sowie Veränderungen innerhalb der Schmierstoffindustrie
gehören. Die FUCHS PETROLUB SE übernimmt keine Gewährleistung und keine
Haftung dafür, dass die künftige Entwicklung und die künftig erzielten
tatsächlichen Ergebnisse mit den in dieser Pressemitteilung geäußerten
Annahmen und Schätzungen übereinstimmen werden.










01.08.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FUCHS PETROLUB SE



Friesenheimer Str. 17



68169 Mannheim



Deutschland


Telefon:
+49 (0)621 / 3802-0


Fax:
+49 (0)621 / 3802-7190


E-Mail:
ir@fuchs-oil.de


Internet:
www.fuchs-oil.de


ISIN:
DE0005790430, DE0005790406


WKN:
579043, 579040


Indizes:
MDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



487897  01.08.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank
22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR