DGAP-Adhoc: METRIC mobility solutions AG: Wechsel Börsensegment / Senkung Umsatz- und Ergebniserwartung

Nachricht vom 29.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: METRIC mobility solutions AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Börsengang

METRIC mobility solutions AG: Wechsel Börsensegment / Senkung Umsatz- und Ergebniserwartung
29.07.2016 / 16:55

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hannover, den 29.07.2016
Der Vorstand der METRIC mobility solutions AG hat heute einen Wechsel der
Börsennotierung der Aktien der METRIC mobility solutions AG vom Prime
Standard des Regulierten Marktes in den General Standard des Regulierten
Marktes der Frankfurter Wertpapierbörse beschlossen.

Die Gesellschaft wird nun einen entsprechenden Antrag auf Widerruf der
Zulassung der Aktien zum Prime Standard bei der Frankfurter Wertpapierbörse
stellen.
Der Widerruf der Zulassung wird mit Ablauf von drei Monaten nach
Veröffentlichung der Widerrufsentscheidung der Börsengeschäftsführung im
Internet (www.deutsche-boerse.com) wirksam.
Von dem Widerruf unberührt bleibt die Zulassung der Aktien der METRIC
mobility solutions AG zum regulierten Markt.

Der Wechsel des Börsensegments dient der Vermeidung des mit der
Börsennotierung im Prime Standard verbundenen Zusatzaufwands.

Senkung Umsatz- und Ergebniserwartung

Die METRIC mobility solutions AG (Frankfurter Wertpapierbörse, Prime
Standard; ISIN DE000A1X3X66) senkt ihre Umsatz- und Ergebniserwartung für
das laufende Geschäftsjahr. Unerwartet eingetretene und künftig erwartete
Planabweichungen in der Umsatzrealisierung haben den Vorstand dazu
veranlasst, die ursprünglich prognostizierten Umsatz- und Ergebnisziele zu
senken. Die METRIC mobility solutions AG rechnet jetzt mit einem Umsatz
signifikant unter dem Vorjahresniveau (vorher: währungsbereinigt im unteren
einstelligen Prozentbereich über Vorjahresniveau) und einem negativen EBIT
mindestens im oberen einstelligen Millionenbereich (vorher: positives EBIT
im niedrigen einstelligen Millionenbereich). Diese Prognose basiert auf der
Annahme einer "going concern" - Bilanzierung.

Die im ersten Halbjahr eingetretenen Planabweichungen in der
Umsatzrealisierung werden, aufgrund des von der Gesellschaft beantragten
Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung, im zweiten Halbjahr nicht
kompensiert werden können. Es wird dagegen im zweiten Halbjahr mit
zusätzlichen negativen Planabweichungen in der Umsatzrealisierung
gerechnet. So haben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den Rücktritt vom
Vertrag erklärt. Alleine dieser Rücktritt führt bei der METRIC mobility
solutions AG im zweiten Halbjahr 2016 zu einem geringeren fakturierten
Umsatz im oberen einstelligen Millionenbereich.

Die METRIC mobility solutions AG ist bestrebt eine einvernehmliche Lösung
mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) zu finden. Das Ziel der METRIC
mobility solutions AG ist die Fortsetzung des Projektes. Ein weiterer
Gesprächstermin hierzu ist mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG)
vereinbart.

Zusätzlich erschwert das gegenwärtig laufende, vorläufige
Insolvenzverfahren die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungsverfahren.
METRIC mobility solutions AG
Thomas Dibbern
Vorstand
Rotenburger Str. 20
30659 Hannover
Der Vorstand
Kontakt:
METRIC mobility solutions AG
Sybille Gäbisch
+49 511 6102-300
IR@metric-group.com










29.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
METRIC mobility solutions AG



Rotenburger Str. 20



30659 Hannover



Deutschland


Telefon:
+49 (0)511-6102-0


Fax:
+49 (0)511-6102-411


E-Mail:
info@metric-group.com


Internet:
http://www.metric-group.com


ISIN:
DE000A1X3X66


WKN:
A1X3X6


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



487851  29.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR