DGAP-News: PATRIZIA Immobilien AG: PATRIZIA erwirbt weiteres großes Einzelhandels-Portfolio

Nachricht vom 28.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PATRIZIA Immobilien AG / Schlagwort(e): Immobilien/Ankauf

PATRIZIA Immobilien AG: PATRIZIA erwirbt weiteres großes Einzelhandels-Portfolio
28.07.2016 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ankauf des "Alster 10"-Portfolios mit mehr als 100.000 Quadratmetern Einzelhandelsfläche PATRIZIA erwirbt weiteres großes Einzelhandels-Portfolio

- Kaufpreis beträgt über 200 Mio. Euro

- Zehn Einzelhandelsimmobilien an etablierten Standorten mit langjähriger Kundenbindung

- Jährliche Gesamtmiete von ca. 14 Mio. Euro

- Weit überdurchschnittliche Restmietvertragslaufzeit und sehr gute Bonität der Ankermieter

Augsburg, 28. Juli 2016. Die PATRIZIA Immobilien AG hat ein hochwertiges Portfolio mit zehn großflächigen Einzelhandelsimmobilien für über 200 Mio. Euro erworben. Die Objekte befinden sich fast ausschließlich in etablierten Handelslagen der alten Bundesländer. "Bei Alster 10 handelt es sich um ein qualitativ sehr hochwertiges und durch Lebensmitteleinzelhandel dominiertes Fachmarkt-Portfolio, wie es in dieser Form nur äußerst selten am Markt gehandelt wird. Daher freuen wir uns, dass wir diese Chance nutzen konnten", sagt Daniel Herrmann, Head of Fund Management Retail bei PATRIZIA. Der Ankauf erfolgt für den Immobilienfonds "PATRIZIA Handels-Invest Deutschland II", welcher bereits Ende 2015 zwei vergleichbar große Portfolios erworben hat und durch Alster 10 nun auf rund 750 Mio. Euro Gesamtvolumen wächst und damit voll investiert ist. Verkäufer ist die in Hamburg ansässige Newport Holding; das Verkaufsverfahren wurde durch Wrangel Real Estate gesteuert.

Im Detail setzt sich das Portfolio aus fünf dominanten Fachmarktzentren, drei großen Verbrauchermärkten und zwei kleineren Standorten mit Systemgastronomie zusammen. Die Ankermieter des Portfolios sind allesamt namenhafte bonitätsstarke Einzelhändler wie real, REWE, Kaufland und Edeka. Insgesamt verfügt das Portfolio über eine vermietbare Fläche von ca. 110.000 Quadratmetern. Die Immobilien befinden sich an sehr etablierten Einzelhandelsstandorten mit langjähriger Kundenbindung und strategisch bedeutsamer Dominanz. Etwa 85 Prozent des Portfolios wurde bzw. wird vor Übergang auf PATRIZIA umfassend modernisiert, erweitert und durch die Mieter auf ihre neuesten Verkaufskonzepte umgestellt.

Der Schwerpunkte des Portfolios befindet sich in Nordrhein-Westfalen. Weitere Objekte liegen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Bayern, Baden-Württemberg und Mecklenburg-Vorpommern.

Die durchschnittliche Restmietvertragslaufzeit liegt bei über zwölf Jahren. Rund 75 Prozent der Mieterträge werden von namhaften Einzelhandelsunternehmen wie real, Edeka, Kaufland und REWE generiert. Bedeutende weitere Mieter sind bekannte Einzelhandelsketten aus dem Drogerie- und Modebereich.

PATRIZIA hat ihr Engagement im Bereich Einzelhandelsimmobilien in der Vergangenheit stark ausgebaut, so ist dies die vierte Großtransaktion innerhalb von zwölf Monaten. Mittlerweile verwaltet PATRIZIA europaweit Einzelhandelsimmobilien im Volumen von rund 3,2 Mrd. Euro. Allein in Deutschland ist PATRIZIA einer der größten Vermieter im Bereich Einzelhandelsimmobilien.

Die PATRIZIA Immobilien AG:
Die PATRIZIA Immobilien AG ist seit über 30 Jahren in 15 Ländern Europas als Investment-Manager auf dem Immobilienmarkt tätig. Das Spektrum der PATRIZIA umfasst dabei den Ankauf, das Management, die Wertsteigerung und den Verkauf von Wohn- und Gewerbeimmobilien über eigene lizensierte Investmentplattformen. Als eines der führenden Immobilien-Investmenthäuser in Europa agiert das Unternehmen europaweit gleichermaßen für große institutionelle Investoren wie auch für Privatanleger national und international. Derzeit betreut das Unternehmen ein Immobilienvermögen von rund 17 Mrd. Euro, größtenteils als Co-Investor und Portfoliomanager für Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Staatsfonds, Sparkassen und Genossenschaftsbanken. Weitere Informationen finden Sie unter www.patrizia.ag.

PATRIZIA Immobilien AG
PATRIZIA Bürohaus
Fuggerstraße 26
86150 Augsburg

Zulassung: Amtlicher Markt Frankfurt am Main (Prime Standard)
ISIN: DE000PAT1AG3
WKN: PAT1AGKontaktInvestor Relations
Michael Tegeder
T +49 821 50910-401michael.tegeder@patrizia.ag

Verena Schopp de Alvarenga
T +49 821 50910-351verena.schoppdealvarenga@patrizia.ag










28.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
PATRIZIA Immobilien AG



Fuggerstraße 26



86150 Augsburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)821 - 509 10-000


Fax:
+49 (0)821 - 509 10-999


E-Mail:
investor.relations@patrizia.ag


Internet:
www.patrizia.ag


ISIN:
DE000PAT1AG3


WKN:
PAT1AG


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



486793  28.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

12.11.2018 - Heliad Equity Partners spricht eine Warnung aus
12.11.2018 - Evotec Aktie: Quartalszahlen bringen wohl wichtige Trendsignale
12.11.2018 - CTS Eventim: Unterwegs Richtung neuer Rekordzahlen
12.11.2018 - publity stellt Bilanzierung um
12.11.2018 - Baumot Group beruft neuen Vorstand
12.11.2018 - Bitcoin Group übernimmt Wertpapierhandelsbank
12.11.2018 - Naga Group startet Plattform nagax
12.11.2018 - E.On: Kein neuer Name nach innogy-Deal
12.11.2018 - PSI: Auftrag aus Österreich
12.11.2018 - Lanxess legt Quartalszahlen vor - Kooperation mit Standard Lithium


Chartanalysen

12.11.2018 - Evotec Aktie: Quartalszahlen bringen wohl wichtige Trendsignale
12.11.2018 - ProSiebenSat.1 Aktie: Erholungsrallye voraus?
12.11.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Rückschlag eine Kaufgelegenheit?
12.11.2018 - Infineon Aktie: Sturz an wichtige Marke - Übernahme
12.11.2018 - Geely Aktie: Denkbar schlechter Start
12.11.2018 - BYD Aktie: Diese Woche kann sehr wichtig werden
09.11.2018 - Vectron Aktie: Wird es jetzt einstellig beim Aktienkurs?
09.11.2018 - Formycon Aktie: Schlüsselmarke bei 31 Euro
09.11.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Diese Zone könnte die Wende bringen
09.11.2018 - Aurelius Aktie: Die Bodenbildung winkt!


Analystenschätzungen

12.11.2018 - PNE: Gute Aussichten
12.11.2018 - Lufthansa: Weiteres Potenzial für die Aktie
12.11.2018 - General Electric: Der nächste Rückschlag für den Siemens-Mitbewerber
12.11.2018 - Infineon: Noch ein klares Lob
12.11.2018 - Freenet: Ein übertriebener Rückschlag
12.11.2018 - S&T: Ein dickes Minus und eine Kaufempfehlung
12.11.2018 - LEG Immobilien: Gute Wachstumsaussichten
12.11.2018 - Infineon: Qimonda als Belastung
12.11.2018 - Deutsche Post: Brexit könnte Ziel beeinflussen
12.11.2018 - Deutsche Telekom: Blick geht in die Zukunft


Kolumnen

12.11.2018 - In Krisenzeiten kommt es auf die Defensive an - J.P. Morgan AM Kolumne
12.11.2018 - SAP Aktie: Erholung noch ohne Dynamik - UBS Kolumne
12.11.2018 - DAX: Gefangen in der Range - UBS Kolumne
12.11.2018 - Charttechnischer Spießrutenlauf - Donner + Reuschel Kolumne
10.11.2018 - Bereiten Sie sich auf stürmische Zeiten vor - Vontobel-Kolumne
09.11.2018 - Nichts Neues aus dem Eccles Building: Powell bleibt Autopilot - Nord LB Kolumne
09.11.2018 - Nächste Zinserhöhung der Fed im Dezember wahrscheinlich - Commerzbank Kolumne
09.11.2018 - Gold: Bullen scharren mit den Hufen - UBS Kolumne
09.11.2018 - DAX: Ein hartes Stück Arbeit - UBS Kolumne
09.11.2018 - USA: Zinserhöhung im kommenden Monat? - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR