DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE legt Halbjahresbericht vor

Nachricht vom 25.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Mensch und Maschine Software SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Mensch und Maschine Software SE legt Halbjahresbericht vor
25.07.2016 / 08:40


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Erstes Halbjahr lag voll im Erwartungsrahmen
- Rohertrag +10,2% / EBITDA +30% / Nettogewinn +74%
- Ambitionierte Jahresziele für 2016 gut untermauert
Wessling, 25. Juli 2016 - Der CAD/CAM-Spezialist Mensch und Maschine
Software SE (MuM - ISIN DE0006580806) hat das erste Halbjahr 2016 voll im
Rahmen der ehrgeizigen Erwartungen abgeschlossen: Während die Wertschöpfung
zweistellig wuchs, entwickelten sich alle Ertragskennzahlen weit
überproportional: Das Betriebsergebnis EBITDA kletterte um 30%, während der
Nettogewinn nach Anteilen Dritter mit +74% einen deutlich größeren Sprung
machte.
Zum H1-Umsatz in Höhe von EUR 87,83 Mio (Vj 81,42 / +7,9%) trug die eigene
Software EUR 23,11 Mio (Vj 20,61 / +12%) und das Systemhaus-Segment EUR
64,72 Mio (Vj 60,81 / +6,4%) bei. Der Rohertrag kletterte auf EUR 46,61 Mio
(Vj 42,29 / +10,2%), mit einem Beitrag von EUR 22,45 Mio (Vj 19,76 / +14%)
aus dem Software-Segment und EUR 24,16 Mio (Vj 22,53 / +7,2%) aus dem
Systemhaus.
Die Rohmarge stieg auf 53,1% (Vj 51,9%), wobei das von proprietärem
Geschäft dominierte Q2 mit 58,8% hier das stärker handelslastige Q1 mit
48,8% klar übertraf. Als Wachstumstreiber wirkten die eigene
Software-Technologie, vor allem im CAM-Bereich, sowie (nur im Q1) der
Umsatz mit Autodesk-Softwarelizenzen, der im Vorfeld der Umstellung auf ein
Mietmodell anzog.
Das Betriebsergebnis EBITDA vor Abschreibungen, Zinsen und Steuern stieg
überproportional auf EUR 8,33 Mio (Vj 6,42 / +30%), wobei die Software EUR
5,70 Mio (Vj 4,28 / +33%) und das Systemhaus EUR 2,64 Mio (Vj 2,14 / +23%)
zum Konzern-EBITDA beisteuerten.
Das Nettoergebnis nach Anteilen Dritter sprang um 74% auf EUR 3,58 Mio (Vj
2,06) bzw. 22 Cent (Vj 13) pro Aktie. Hier ist für 2016 eine erwartete
Steuerquote von 35% unterstellt, während das Vorjahres-Ergebnis auf die
tatsächliche Jahres-Steuerquote von 43,3% nachjustiert wurde. Der
Nettogewinn enthält eine Belastung aus Währungseffekten im Finanzergebnis
in Höhe von EUR -0,24 Mio (Vj +0,27). Ohne diesen Effekt hätte sich der
Nettogewinn gegenüber H1/2015 etwa verdoppelt.
Der operative Cashflow lag bei EUR 7,41 Mio (Vj 11,46). Im Vorjahres-Q2 war
die letzte Rate aus dem (2011 erfolgten) Verkauf der Distribution
eingegangen. Rechnet man diese EUR 3 Mio heraus, blieb der Cashflow nahezu
auf dem starken Vorjahresniveau.
MuM-CEO Adi Drotleff sieht "das ambitionierte Jahresziel von ca. EUR 16 Mio
(Vj 12,8 / +25%) beim EBITDA durch die Entwicklung des ersten Halbjahres
gut untermauert, da von den für 2016 geplanten EUR 3,2 Mio Zuwachs bereits
EUR 1,9 Mio erreicht sind. Abhängig vom weiteren Verlauf der
Währungseinflüsse und der endgültigen Steuerquote ist die Zieltoleranz bei
der geplanten Verdoppelung von Nettogewinn nach Anteilen Dritter bzw. EPS
auf knapp EUR 8 Mio (Vj 3,87) bzw. rund 48 Cent (Vj 24) etwas höher. Je
nach Zielerreichung ist eine Dividende von 30-35 Cent (Vj 25) geplant."










25.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Mensch und Maschine Software SE



Argelsrieder Feld 5



82234 Wessling



Deutschland


Telefon:
+49 (0)815 3933-0


Fax:
+49 (0)815 3933-100


E-Mail:
investor-relations@mum.de


Internet:
www.mum.de


ISIN:
DE0006580806


WKN:
658 080


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



485351  25.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum
19.06.2018 - Engie: Belastung aus Belgien
19.06.2018 - Deutz: Übertriebenes Minus
18.06.2018 - Siemens Healthineers: Gibt es einen Rückschlag?
18.06.2018 - Vestas: Großauftrag für den Nordex-Konkurrenten
18.06.2018 - Daimler: Klares Aufwärtspotenzial
18.06.2018 - GK Software: Weiterer Wachstumsschub steht an
18.06.2018 - Infineon: Reaktion auf den Kapitalmarkttag
18.06.2018 - Volkswagen: Kurs nach Verhaftung unter Druck


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR