DGAP-News: StarDSL AG: Informationen zur anstehenden Kapitalherabsetzung

Nachricht vom 21.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: StarDSL AG / Schlagwort(e): Kapitalmaßnahme

StarDSL AG: Informationen zur anstehenden Kapitalherabsetzung
21.07.2016 / 11:34


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Hamburg, den 21. Juli 2016 - Die StarDSL AG (ISIN: DE000A0CASB4, WKN: A0CASB) gibt Einzelheiten zur technischen Umsetzung der von der Hauptversammlung vom 11. Januar 2016 beschlossenen Kapitalherabsetzung bekannt. Die Herabsetzung des Grundkapitals, welche durch Eintragung im Handelsregister am 8. Juni 2016 wirksam geworden ist, erfolgt demnach nach Börsenschluss am 25. Juli 2016.
Die Kapitalherabsetzung wird durch Zusammenlegung der Aktien im Verhältnis 10 zu 1 durchgeführt, demnach werden jeweils 10 auf den Inhaber lautenden Aktien mit der ISIN DE000A0CASB4 zu 1 auf den Inhaber lautenden Aktie mit der neuen ISIN DE000A2AA105 zusammengeführt. Die entsprechende Verbuchung in den Depots der Aktionäre erfolgt mit Wirkung zum 25. Juli 2016 abends nach Börsenschluss. Am 26. Juli 2016 zu Börsenbeginn erfolgt dann die Notierung unter der neuen ISIN mit einer entsprechenden Anpassung des Börsenkurses.

Durch die Zusammenlegung wurde das Grundkapital von EUR 12.586.530,00 EUR um EUR 11.327.877,00 auf EUR 1.258.653,00 herabgesetzt, um Wertminderungen und aufgelaufene Bilanzverluste auszugleichen. Der prozentuelle Anteil eines jeden Aktionärs am Grundkapital der Gesellschaft bleibt demnach grundsätzlich gleich.

Sofern ein Aktionär einen nicht durch 10 teilbaren Bestand an Aktien hält, werden ihm sogenannte Teilrechte (Aktienspitzen mit der ISIN DE000A2AAE9) eingebucht. Die Aktionäre werden gebeten, ihrer Depotbank bei Interesse Aufträge zur Spitzenregulierung (Arrondierung zu Vollrechten) bis zum 9. August 2016 zu erteilen. Die jeweilige Depotbank wird den Aktionären die hierzu benötigten Informationen und Unterlagen zur Verfügung stellen. Verbleibende Aktienspitzen, die von den Depotbanken nicht ausgeglichen werden können oder für die keine fristgerechte Weisung erteilt wurde, werden durch die Umtauschstelle verwertet.

Unternehmensprofil der StarDSL AG
Die StarDSL AG ist einer der größten netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter via Satellit in Europa und Marktführer in Polen. Die StarDSL Gruppe bietet seinen Kunden ein umfassendes Portefeuille an Dienstleistungen und Produkten insbesondere aus dem Bereich Internet, Fernsehen (HD) und Telefonie via Satellit an.

Als Satelliten-Service-Provider verfügt die StarDSL AG über keine eigene Netz- und Satelliteninfrastruktur; vielmehr vermarktet sie unter eigenem Namen und auf eigene Rechnung Telekommunikationsdienstleistungen der Satellitenbetreiber Eutelsat und SES ASTRA in Europa. Die mit den genannten Gesellschaften geschlossenen Satelliten-Kapazitätsverträge bilden dabei die Grundlage des operativen Geschäfts, da diese Kapazitäten an ihre Endkunden weiter vermarktet werden.

Neben der Hauptmarke "StarDSL" betreibt die StarDSL AG die Marke "Yato", welche sich ausschließlich auf die Satellitenkommunikation beschränkt.

Die Gesellschaft agiert in den Geschäftsfeldern "Internetzugang für Privat- und Businesskunden via Satellit (DSL-Anschluss, Breitband-Anschluss)" sowie "Fernsehen(HD)" und "Festnetztelefonie (Voice over IP)" via Satellit.

Weitere Informationen: www.stardsl.ag
StarDSL AG
Große Elbstrasse 47, 22767 Hamburg
Telefon: +49 40 30606-0
Telefax: +49 40 30606-131
E-Mail: info@stardsl.ag

 










21.07.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



484647  21.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.04.2018 - Eyemaxx holt sich 20 Millionen Euro per Anleihe
24.04.2018 - Osram: Gewinnwarnung für 2018
24.04.2018 - Deutsche Börse will drei neue Vorstände berufen
24.04.2018 - PNE Wind: Anleihe voll platziert
24.04.2018 - NFON: Heiße IPO-Phase beginnt - Aktien kosten 15,60 Euro bis 19,60 Euro
24.04.2018 - sleepz: Zahlen verfehlen die Erwartungen
24.04.2018 - Beiersdorf holt Nestle-Managerin
24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - Deutsche Industrie REIT: Zukauf in Ronnenberg
24.04.2018 - Deutsche Bank: Neues aus dem Management - Aktie mit Ausbruch?


Chartanalysen

24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!
23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?


Kolumnen

24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR