DGAP-Adhoc: Porsche Automobil Holding SE: Sondereinflüsse bei Volkswagen belasten Konzernergebnis der Porsche SE

Nachricht vom 20.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Porsche Automobil Holding SE / Schlagwort(e): Sonstiges

Porsche Automobil Holding SE: Sondereinflüsse bei Volkswagen belasten Konzernergebnis der Porsche SE
20.07.2016 / 11:08

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Volkswagen AG, Wolfsburg, hat in einer Ad-hoc-Mitteilung berichtet,
dass das Operative Ergebnis vor Sondereinflüssen für die ersten sechs
Monate 2016 trotz der wirtschaftlichen Auswirkungen der andauernden
Abgasthematik 7,5 Milliarden Euro betrug. Zudem mussten vor allem aufgrund
weiterer rechtlicher Risiken, die im Wesentlichen auf Nordamerika
entfallen, im 1. Halbjahr negative Sondereinflüsse in Höhe von 2,2
Milliarden Euro erfasst werden. Nach Sondereinflüssen beträgt das Operative
Ergebnis des Volkswagen Konzerns im selben Zeitraum 5,3 Milliarden Euro.
Aufgrund der Kapitalbeteiligung der Porsche Automobil Holding SE, Stuttgart
("Porsche SE"), an der Volkswagen AG in Höhe von derzeit 30,8 Prozent
ergibt sich aus den Sondereinflüssen ein ergebnisbelastender Effekt für den
Porsche SE Konzern. Auch unter dessen Berücksichtigung geht die Porsche SE
nach derzeitigem Kenntnisstand für das Geschäftsjahr 2016 unverändert davon
aus, dass ihr Konzernergebnis nach Steuern zwischen 1,4 Milliarden Euro und
2,4 Milliarden Euro liegen wird.
Diese Prognose basiert auf der derzeitigen Konzernstruktur der Porsche SE.
Sie berücksichtigt insbesondere die Erwartungen des Volkswagen Konzerns zu
seiner künftigen Entwicklung sowie die bestehenden Unsicherheiten in Bezug
auf mögliche Sondereffekte im Zusammenhang mit der Dieselthematik. Aufgrund
dieser Einschränkungen unterliegt die Prognose der Porsche SE nach wie vor
zwangsläufig Einschätzungsrisiken.
Zudem strebt die Porsche SE unverändert eine positive Nettoliquidität an,
die sich zum 31. Dezember 2016 - ohne Berücksichtigung künftiger
Investitionen - voraussichtlich zwischen 1,0 Milliarden Euro und 1,5
Milliarden Euro bewegen wird.










20.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Porsche Automobil Holding SE



Porscheplatz 1



70435 Stuttgart



Deutschland


Telefon:
+49 (0)711 911-11046


Fax:
+49 (0)711 911-11819


E-Mail:
InvestorRelations@porsche-se.com


Internet:
www.porsche-se.com


ISIN:
DE000PAH0038


WKN:
PAH003


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (General Standard), München, Stuttgart; Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



484127  20.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR