DGAP-News: SolarWorld AG wird 2016 mit Hightech-Strategie und bifacialen Solarmodulen weiter wachsen

Nachricht vom 17.03.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SolarWorld AG / Schlagwort(e): Sonstiges/Sonstiges

SolarWorld AG wird 2016 mit Hightech-Strategie und bifacialen Solarmodulen weiter wachsen
17.03.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SolarWorld AG wird 2016 mit Hightech-Strategie und bifacialen Solarmodulen weiter wachsen

Wachstum in den internationalen Solarmärkten sowie ein klarer Fokus auf Hochleistungstechnologie made in Germany und USA waren die wesentlichen Erfolgsfaktoren der SolarWorld im Geschäftsjahr 2015, wie das Unternehmen in seinem heute veröffentlichten Konzernbericht mitteilt.

Im Geschäftsjahr 2016 will SolarWorld mit Hightech-Strategie und bifacialen Solarmodulen weiter wachsen. Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck, Vorstandsvorsitzender der SolarWorld AG: "2016 werden wir mit innovativen Produkten weiteren Mehrwert für unsere Kunden schaffen und unsere Technologie- und Qualitätsführerschaft untermauern." Eine Neuheit der SolarWorld ist das BISUN-Solarmodul. Dies nutzt das Sonnenlicht mit der Vorderseite und zusätzlich mit der Rückseite des Moduls und ermöglicht damit einen Mehrertrag von bis zu 25 Prozent auf einer gleich großen Fläche.

Im Gesamtjahr 2016 will die SolarWorld ihre Absatzmenge gegenüber dem Vorjahr (2015: 1.159 MW) um mehr als 20 Prozent steigern. Mitte März 2016 hatte SolarWorld bereits verkaufte Absatzmengen sowie Aufträge von mehr als 800 MW in den Büchern. Analog zur Absatzmenge will SolarWorld den konzernweiten Umsatz 2016 ebenfalls um über 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr (2015: 763 Mio. EUR) erhöhen und strebt einen Jahresumsatz von bis zu 1 Milliarde Euro an.

Philipp Koecke, Finanzvorstand der SolarWorld AG: "Im operativen Bereich wollen wir 2016 weiter investieren und unsere Performance gegenüber 2015 weiter verbessern." Auf dieser Basis soll 2016 das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) deutlich steigen (2015: 41 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) soll auf das Gesamtjahr 2016 gesehen positiv sein (2015: -4 Mio. EUR). Die üblichen saisonalen Schwankungen können jedoch zu unterschiedlichen Ergebnissen in den einzelnen Quartalen führen. Für das Gesamtjahr 2016 rechnet der SolarWorld-Konzern damit, ein EBIT im unteren zweistelligen Millionenbereich zu erzielen.

Konzernbericht 2015 der SolarWorld AG: www.solarworld.de/finanzberichte

Hinweis für Journalisten: Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. E. h. Frank Asbeck und Finanzvorstand Philipp Koecke werden den Konzernbericht 2015 heute um 10.30 Uhr auf der Bilanzpressekonferenz in Bonn vorstellen.

SolarWorld REAL VALUE: Die SolarWorld AG produziert und vertreibt Hightech-Solarstromlösungen und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt rund 3.800 Menschen und fertigt in Freiberg und Arnstadt (Deutschland) sowie in Hillsboro (USA). Vom Rohstoff Silizium, über Solarwafer und -zellen bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch eine eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert ihre Kunden in aller Welt über ein internationales Vertriebsnetz mit Standorten in Europa, den USA, Singapur, Japan und Südafrika. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. SolarWorld wurde 1998 gegründet und ist seit 1999 börsennotiert. Mehr Informationen unter www.solarworld.de

Kontakt:

SolarWorld AG
Martin-Luther-King-Str. 24
53175 Bonn
Tel.: +49 (0) 228/55920-470
E-Mail: placement@solarworld.comwww.solarworld.de








17.03.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
SolarWorld AG



Martin-Luther-King-Straße 24



53175 Bonn



Deutschland


Telefon:
+49 (0)228 - 559 20 470


Fax:
+49 (0)228 - 559 20 9470


E-Mail:
placement@solarworld.com


Internet:
www.solarworld.de


ISIN:
DE000A1YCMM2, DE000A1YDDX6, DE000A1YCN14


WKN:
A1YCMM, A1YDDX, A1YCN1


Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

446269  17.03.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs
17.07.2018 - Hella steigert Umsatz und Gewinn - Aktie deutlich im Plus
17.07.2018 - Aurelius: Neues aus dem Vorstand
17.07.2018 - Manz Aktie im Plus - Großauftrag sorgt für Kursanstieg
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - ThyssenKrupp: Der nächste Abgang


Chartanalysen

17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten
16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an


Analystenschätzungen

17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating
17.07.2018 - Lufthansa: Kerosin kann belasten
16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie
16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR