DGAP-Adhoc: Hapag-Lloyd AG: Verträge zum Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG mit der United Arab Shipping Company (S.A.G.) unterzeichnet

Nachricht vom 18.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Hapag-Lloyd AG / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

Hapag-Lloyd AG: Verträge zum Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG mit der United Arab Shipping Company (S.A.G.) unterzeichnet
18.07.2016 / 08:55

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Verträge zum Zusammenschluss der Hapag-Lloyd AG (Hapag-Lloyd) mit der
United Arab Shipping Company S.A.G. (UASC) sind unterzeichnet. Neben dem
zwischen den beiden Unternehmen geschlossenen Business Combination
Agreement (BCA) haben die CSAV Germany Container Holding GmbH, die HGV
Hamburger Gesellschaft für Vermögens- und Beteiligungsmanagement mbH und
die Kühne Maritime GmbH auf Seiten von Hapag-Lloyd sowie die Qatar Holding
LLC für den Staat Katar und der Public Investment Fund des Königreichs
Saudi Arabien auf Seiten von UASC, in einem separaten Vertrag, dem sog.
Shareholders Support Agreement (SSA), bestimmte Verpflichtungen in Bezug
auf den Zusammenschluss und die weitere Zuführung von Eigenkapital
übernommen. Darin verpflichten sich einige Aktionäre auf beiden Seiten im
Rahmen einer innerhalb von sechs Monaten nach dem Vollzug des
Zusammenschlusses geplanten Bezugsrechts-Kapitalerhöhung der Hapag-Lloyd AG
eine Backstop-Verpflichtung in Höhe von USD 400 Mio. zu übernehmen.

UASC ist die größte Containerreederei im Mittleren Osten. Nach Vollzug des
Zusammenschlusses wird Hapag-Lloyd mit einer Transportkapazität von rund
1,6 Mio. TEU und einem erwarteten Marktanteil von rund 7% die fünftgrößte
Containerlinienreederei der Welt sein. Der Vorstand schätzt, dass mit der
Zusammenführung der beiden Unternehmen Synergien im Umfang von mindestens
USD 400 Mio. pro Jahr entstehen, die zu ungefähr einem Drittel bereits ab
dem Jahr 2017 realisiert werden können.
Der Vollzug der Transaktion bedarf insbesondere noch der Freigabe durch die
zuständigen Kartellbehörden und der Zustimmung der finanzierenden Banken.










18.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Hapag-Lloyd AG



Ballindamm 25



20095 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 40 3001 - 2896


Fax:
+49 (0) 40 3001 - 72896


E-Mail:
ir@hlag.com


Internet:
www.hapag-lloyd.com


ISIN:
DE000HLAG475, USD33048AA36


WKN:
HLAG47, A1E8QB


Indizes:
SDAX


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



483095  18.07.2016 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - GEA zieht Aktien ein
25.06.2018 - Lumaland: Aktie wechselt den Börsenplatz
25.06.2018 - GoingPublic Media: Der Verlust wächst
25.06.2018 - ZhongDe Waste: Aktie steigt ab
25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Norma Group: Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität
25.06.2018 - Klassik Radio: Neues Select-Angebot bringt Ergebnis unter Druck


Chartanalysen

25.06.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist hier heute los?
25.06.2018 - Mutares Aktie: Ein interessantes Signal
25.06.2018 - Osram Aktie: Gründe für den Kursrutsch
25.06.2018 - Medigene Aktie: Absturz, aber…
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Porsche: Neubewertung bei VW
25.06.2018 - Royal Dutch Shell: OPEC-Einigung ermöglicht neues Kursziel
25.06.2018 - Novo Nordisk: Veranstaltung sorgt für Impulse
25.06.2018 - Infineon: Ein klarer Top Pick
25.06.2018 - 1+1 Drillisch: Deutliches Aufwärtspotenzial
25.06.2018 - Volkswagen: Strafe belastet Kursziel der Aktie
25.06.2018 - Deutsche Bank: Keine überragenden Aussichten
25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie


Kolumnen

25.06.2018 - Gold nur noch was für Olympioniken? - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - USA eskalieren Handelskrieg weiter, PBOC reagiert mit Liquidität - Nord LB Kolumne
25.06.2018 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt weiter - Zolldiskussion belastet - VP Bank Kolumne
25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR