EQS-Adhoc: Halbjahresergebnis der Energiedienst Holding AG: Niedrige Grosshandelspreise und Zinsen drücken das Ergebnis

Nachricht vom 15.07.2016 (www.4investors.de) -


EQS Group-Ad-hoc: Energiedienst Holding AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

Halbjahresergebnis der Energiedienst Holding AG: Niedrige Grosshandelspreise und Zinsen drücken das Ergebnis
15.07.2016 / 17:36
Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung gemäss Art. 53 KR.
Energiedienst Holding AG
Postfach
CH-5080 Laufenburg
Telefon +41 62 869 -2222
www.energiedienst.ch
15. Juli 2016
Ad hoc-Mitteilung/Presseinformation
- gemäss Art. 53 KR der Schweizer Börse SIX (CH) -
Halbjahresergebnis der Energiedienst Holding AG: Niedrige Grosshandelspreise und Zinsen drücken das Ergebnis
- Stromabsatz und Betriebsertrag gesunken
- Aufstockung der Personalvorsorge als Folge der niedrigen Zinsen
- Stromproduktion über dem Durchschnitt
Laufenburg. Das schwierige wirtschaftliche Umfeld prägte das Ergebnis der Energiedienst Holding AG im ersten Halbjahr. So führte zum Beispiel das niedrige Zinsniveau zu einmaligen Belastungen. Der Betriebsertrag der Energiedienst Holding AG verringerte sich im Vorjahresvergleich um 42,7 Millionen auf 454,9 Millionen Euro. Das betriebliche Ergebnis (EBIT) sank um 12,7 Millionen auf 7,5 Millionen Euro. Der Jahresgewinn nahm um 12,8 Millionen auf 2,3 Millionen Euro gegenüber dem Vorjahr ab.
Hintergrund für den Rückgang des Ergebnisses sind unter anderem das deutlich niedrigere Zinsniveau und die Unsicherheiten auf dem Kapitalmarkt. Sie führen zu einmaligen Belastungen aus der Bewertung der Versorgungszusagen für deutsche Mitarbeiter. Diese betrugen 12,8 Millionen Euro und werden direkt über den EBIT gebucht, da die Energiedienst-Gruppe nach Swiss GAAP FER bilanziert. Auch das Marktumfeld ist nach wie vor schwierig, denn die Grosshandelspreise verharren auf einem sehr niedrigen Stand. Diese und höhere Wassernutzungsentgelte in Deutschland mindern den EBIT gegenüber dem Vorjahr um 1,5 Millionen Euro. Der Jahresgewinn ist zudem mit einem einmaligen Zinsaufwand aus der Erhöhung der Abfindung für ehemalige Minderheitsaktionäre der Kraftübertragungswerke Rheinfelden AG belastet. Dieser beträgt nach einer aktuellen Korrektur der Zinsberechnung durch das zuständige Gericht nun 4,7 Millionen Euro.
Im ersten Halbjahr 2016 nahm der Stromabsatz der Energiedienst Holding AG um 6,5 Prozent auf 4.343 Millionen Kilowattstunden ab. Dies ist neben dem milden Winter auch darauf zurückzuführen, dass es im Kundensegment Weiterverteiler in Deutschland einen massiven Preisdruck gibt. Wettbewerber, die Ökostrom mit Herkunftsnachweisen aus anderen Ländern verkaufen, drücken die Margen. Auch im Kundensegment Geschäftskunden ist weiterhin ein sehr starker Preisdruck zu verzeichnen, der sich auch auf die Absatzmenge auswirkt. Die Energiedienst-Gruppe verfolgt schon seit einiger Zeit die Absatzpolitik, Verträge ohne entsprechenden Deckungsbeitrag nicht mehr abzuschliessen.
Die Wasserführung des Rheins war im ersten Halbjahr überdurchschnittlich. Die Produktion im Wallis hingegen war unter dem Durchschnitt. Gesamthaft führte dies zu einer über den Erwartungen liegenden Produktion und wirkte sich leicht entlastend auf das Unternehmensergebnis aus.
Die Bruttoinvestitionen lagen mit 28,2 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2016 rund 3 Millionen Euro über dem Vorjahr. Der grösste Teil der Investitionen floss in den Produktions- und Netzbereich. Die Energiedienst-Gruppe finanzierte die Investitionen aus eigenen Mitteln.
"Kapitalmarkt und Zinsniveau machen uns derzeit zu schaffen", sagt Martin Steiger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Energiedienst Holding AG. "Sie beeinflussen unser Ergebnis zusammen mit den niedrigen Grosshandelspreisen sehr stark. Umso wichtiger ist, dass wir mit neuen Geschäftsfeldern im energienahen Umfeld erfolgreich sind und uns zügig vom traditionellen Energieversorger zum Energiedienstleister umbauen."
Aus heutiger Sicht rechnet die Energiedienst-Gruppe bei normaler Wasserführung und bei einem stabilen Rechnungszinssatz für die Bewertung der Versorgungszusagen für deutsche Mitarbeiter mit einem betrieblichen Ergebnis zum Jahresende von 30 bis 40 Millionen Euro.
Weitere Informationen im Internet: www.energiedienst.de/investor
Unternehmensinformation
Die Energiedienst-Gruppe erzeugt ausschließlich Ökostrom und vertreibt Strom und Gas. Bereits seit 1999 erhalten alle Haushaltskunden nur Ökostrom der Marke NaturEnergie. Zudem bietet die Unternehmensgruppe Dienstleistungen und Produkte für Wärme sowie für dezentrale Erzeugung an. Zu den regionalen und überregionalen Kunden gehören rund 250.000 Privat- und Gewerbekunden, rund 19.000 Geschäftskunden und 46 weiterverteilende kommunale Kunden. Rund 9,4 Milliarden Kilowattstunden Strom wurden 2015 verkauft. Im Netzgebiet der ED Netze GmbH leben rund 760.000 Menschen, die mit Energie versorgt werden. Die Energiedienst-Gruppe beschäftigt rund 840 Mitarbeiter, davon sind 42 Auszubildende. Zur Energiedienst Holding AG gehören die Energiedienst AG, die ED Netze GmbH, die NaturEnergie AG, die EnAlpin AG im Wallis sowie die Tritec AG. Die Energiedienst Holding AG ist eine Beteiligungsgesellschaft der EnBW Energie Baden-Württemberg AG in Karlsruhe.
Mehr Infos unter: www.energiedienst.de/presse
Folgen Sie uns auch auf Twitter www.twitter.com/energiedienst
----------------Sprache: Deutsch / Emittent: Energiedienst Holding AG, Baslerstrasse 44,CH-5080 Laufenburg, Telefon: +41.62.869 22 22, Fax: +41.62.869 25 81,
E-Mail: info@energiedienst.ch / www.energiedienst.ch / ISIN: CH 001 573 870 8



Ende der Ad-hoc-Mitteilung

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=QVIWIOSSRGDokumenttitel: 20160715_ad hoc Halbjahresergebnis EDH
15.07.2016 Mitteilung übermittelt durch die Tensid EQS AG. www.eqs.com
Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Energiedienst Holding AG



Basler Strasse 44



5080 Laufenburg



Schweiz


Telefon:
+41 62 / 869-2222


Fax:
+41 62 / 869-2100


E-Mail:
info@energiedienst.de


Internet:
www.energiedienst.ch


ISIN:
CH0039651184


Valorennummer:
A0Q40B


Börsen:
Auslandsbörse(n) SIX







Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service

483011  15.07.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt
20.07.2018 - Mynaric: „Wir bleiben mit Facebook im Gespräch“
20.07.2018 - Steinhoff Aktie: Viele offene Fragen
19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial
19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus


Kolumnen

20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR