Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-Adhoc: Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns bereinigt um Sonderfaktoren im zweiten Quartal 2016 deutlich über den Markterwartungen

Nachricht vom 11.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Daimler AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/Quartalsergebnis

Daimler AG: EBIT des Daimler-Konzerns bereinigt um Sonderfaktoren im zweiten Quartal 2016 deutlich über den Markterwartungen
11.07.2016 / 20:00

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ad hoc-Mitteilung:
EBIT des Daimler-Konzerns bereinigt um Sonderfaktoren im zweiten Quartal
2016 deutlich über den Markterwartungen
Stuttgart - Die Daimler AG (Ticker-Symbol: DAI) hat im zweiten Quartal ein
Konzern-EBIT bereinigt um Sonderfaktoren erzielt, das deutlich über den
Markterwartungen liegt. Das Konzern-EBIT bereinigt um Sonderfaktoren
beläuft sich auf 3.973 (i. V. 3.764) Mio. EUR. Alle genannten Zahlen sind
vorläufig und ungeprüft.

Die EBIT-Werte belaufen sich bereinigt um Sonderfaktoren auf:

Mercedes-Benz Cars: 2.209 (i. V. 2.234) Mio. EUR
Daimler Trucks: 661 (i. V. 717) Mio. EUR
Mercedes-Benz Vans: 462 (i. V. 238) Mio. EUR
Daimler Buses: 89 (i. V. 57) Mio. EUR
Daimler Financial Services: 479 (i. V. 445) Mio. EUR
Überleitung: 73 (i. V. 73) Mio. EUR
Folgende Sonderfaktoren haben sich auf die EBIT-Werte ausgewirkt:
Mercedes-Benz Cars
Aufwendungen im Zusammenhang mit Takata-Airbags: -440 (i. V. 0) Mio. EUR
Netto-Aufwendungen aus der Bewertung von Vorratsvermögen: -284 (i. V. 0)
Mio. EUR
Einigung im Zusammenhang mit Patentstreitigkeit: -64 (i. V. 0) Mio. EUR
Restrukturierung des eigenen Händlernetzes: -11 (i. V. -16) Mio. EUR
Verlagerung der Hauptverwaltung der MBUSA: 0 (i.V. 9) Mio. EUR

Daimler Trucks
Aufwendungen für Personalmaßnahmen: -34 (i. V. -20) Mio. EUR
Restrukturierung des eigenen Händlernetzes: -6 (i. V. -15) Mio. EUR
Mercedes-Benz Vans
Aufwendungen im Zusammenhang mit Takata-Airbags: -59 (i. V. 0) Mio. EUR
Restrukturierung des eigenen Händlernetzes: -2 (i. V. -4) Mio. EUR
Daimler Buses
Restrukturierung des eigenen Händlernetzes: -1(i. V. 0) Mio. EUR
Überleitung
Aufwendungen im Zusammenhang mit rechtlichen Verfahren: -400 (i. V. 0) Mio.
EUR
Verluste aus Währungsgeschäften (nicht operativ zuordenbar): -19 (i. V. 0)
Mio. EUR
Einbringung Anteile an Renault und Nissan in das Pensionsplan-Vermögen: 605
(i. V. 0) Mio. EUR
?
Die für das Gesamtjahr 2016 genannten EBIT-Prognosen gelten unverändert
weiter: Daimler erwartet auf Basis der Einschätzungen für die Entwicklung
der für das Unternehmen wichtigen Märkte und der aktuellen Planungen der
Geschäftsfelder unverändert die folgende EBIT-Entwicklung:
- Mercedes-Benz Cars: leicht über Vorjahresniveau,
- Daimler Trucks: deutlich unter Vorjahresniveau,
- Mercedes-Benz Vans: deutlich über Vorjahresniveau,
- Daimler Buses: leicht über Vorjahresniveau und
- Daimler Financial Services: leicht über Vorjahresniveau.
Das um Sonderfaktoren bereinigte Konzern-EBIT wird im Jahr 2016 wie bisher
erwartet leicht steigen.
Das EBIT ist definiert als Ergebnis vor Ertragssteuern minus Zinserträge
zuzüglich Zinsaufwendungen und Abschreibungen auf aktivierte
Fremdkapitalkosten.
Ansprechpartner:
Jörg Howe, + 49 711 17-41341, joerg.howe@daimler.com
Hendrik Sackmann, + 49 711 17-35014, hendrik.sackmann@daimler.com
Silke Walters, + 49 711 17-40624, silke.walters@daimler.com










11.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Daimler AG



Mercedesstrasse 137



70327 Stuttgart



Deutschland


Telefon:
+49 (0)711 179 22 61


Fax:
+49 (0)711 179 40 75


E-Mail:
ir.dai@daimler.com


Internet:
www.daimler.com


ISIN:
DE0007100000


WKN:
710000


Indizes:
DAX, EURO STOXX 50


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Tradegate Exchange; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



481103  11.07.2016 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.12.2018 - RIB Software: Rückkaufprogramm wird ausgeweitet
17.12.2018 - Coreo: Teilerfolg bei der Kapitalerhöhung
17.12.2018 - SeniVita Social Estate: Gewinnwarnung
17.12.2018 - Wirecard: Dicker Fisch an der Angel
17.12.2018 - PREOS Real Estate: Börsenpremiere steht an
17.12.2018 - Max21 AG: Manager von KeyIdentity geht
17.12.2018 - Evotec Aktie: Breakchance verflogen - trotz Neuigkeiten
17.12.2018 - publity: Erneute Erhöhung der Prognose
17.12.2018 - Brenntag trennt sich von Biosector-Sparte
17.12.2018 - Deutsche Bank: Katar lässt Luft aus Spekulationen - Aktie sackt ab


Chartanalysen

17.12.2018 - Evotec Aktie: Breakchance verflogen - trotz Neuigkeiten
17.12.2018 - Daimler Aktie: Unterwegs zum Kaufsignal?
17.12.2018 - Baumot Aktie: Eine Serie von schlechten Zeichen
17.12.2018 - Commerzbank Aktie: Trendwendechancen zu sehen, aber…
17.12.2018 - BYD und Geely: Keine guten Neuigkeiten!
17.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Katar-Deal als Befreiungsschlag?
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter


Analystenschätzungen

17.12.2018 - Covestro: K+S erhält den Vorzug
17.12.2018 - Wirecard: Mehr als 90 Euro
17.12.2018 - Zalando: Hochstufung nach der Warnung
17.12.2018 - Deutsche Bank: Gewinnerwartungen werden reduziert
17.12.2018 - Software AG: Auf der Top-Liste
17.12.2018 - Aurubis: Positiver Verlauf
17.12.2018 - Deutsche Post: Eine gute Idee für 2019
17.12.2018 - Dr. Hönle: Analysten ziehen Konsequenzen
17.12.2018 - Mensch und Maschine: Erwerb stärkt das Kursziel der Aktie
17.12.2018 - Isra Vision: Analysten werden vorsichtiger


Kolumnen

17.12.2018 - Facebook Aktie: Reicht der Schwung? - UBS Kolumne
17.12.2018 - DAX: Bullen müssen dagegen halten - UBS Kolumne
17.12.2018 - Frostiger Vorweihnachts-DAX - Donner & Reuschel Kolumne
14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR