DGAP-Adhoc: HORNBACH Baumarkt AG: Vorstand beschließt Aktienrückkauf für Belegschaftsaktienausgabe

Nachricht vom 11.07.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: HORNBACH Baumarkt AG / Schlagwort(e): Aktienrückkauf

HORNBACH Baumarkt AG: Vorstand beschließt Aktienrückkauf für Belegschaftsaktienausgabe
11.07.2016 / 16:36

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Vorstand beschließt Aktienrückkauf für Belegschaftsaktienausgabe
Bornheim, 11. Juli 2016. Der Vorstand der HORNBACH Baumarkt AG mit Sitz in
Bornheim bei Landau in der Pfalz, ISIN DE0006084403, hat heute beschlossen,
gemäß § 71 Abs. 1 Nr. 2 AktG bis zu 50.000 Stück eigene Aktien zu erwerben.
Die Aktien sollen bereits jetzt vorsorglich für die Ende des Jahres 2016
geplante jährliche Ausgabe von Belegschaftsaktien erworben werden. Der
Rückkauf dient damit dem Zweck eines Belegschaftsaktienprogramms i.S.d.
Artikel 5 Abs. 2 c) der Verordnung (EU) Nr. 596/2014 des Europäischen
Parlaments und des Rates vom 14. April 2014.
Der Rückkauf von Aktien nach diesem Vorstandsbeschluss erfolgt nach Maßgabe
der Safe-Harbour-Regelungen gemäß Artikel 5 der Verordnung (EU) Nr.
596/2014 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. April 2014 und
gemäß der delegierten Verordnung (EU) 2016/1052 der Kommission vom 8. März
2016.
Der Aktienrückkauf wird am 1. August 2016 beginnen und ist bis zum Ende des
Geschäftsjahres 2016/2017 (Bilanzstichtag 28. Februar 2017) zeitlich
befristet. Der von der Gesellschaft zu zahlende Kaufpreis je Aktie (ohne
Erwerbsnebenkosten) darf den Börsenkurs nicht um mehr als 10% unter- oder
überschreiten. Als maßgeblicher Börsenkurs gilt dabei jeweils der
Durchschnitt der Schlusskurse im Xetra-Handel an der Frankfurter
Wertpapierbörse an den letzten fünf Börsenhandelstagen vor dem jeweiligen
Erwerb. Ferner werden die Aktien nicht zu einem Preis erworben, der über
dem Preis nach Maßgabe von Artikel 3 Abs. 2 der delegierten Verordnung (EU)
2016/1052 der Kommission vom 8. März 2016 liegt. Orders für Rückkäufe
werden nur innerhalb des laufenden Handels und nicht im Rahmen von
Auktionsphasen abgegeben werden und zu Beginn einer Auktionsphase
bestehende Orders werden nicht während dieser Phase verändert werden. Der
maximale Gesamtkaufpreis, für den Aktien durch die HORNBACH Baumarkt AG
erworben werden sollen, beträgt EUR 1.700.000,00.
Der Aktienrückkauf wird "billigst Interesse wahrend" unter Führung eines
Kreditinstituts durchgeführt, das seine Entscheidungen über den Zeitpunkt
des Erwerbs der eigenen Aktien unabhängig und unbeeinflusst von der
Gesellschaft trifft.
Im Hinblick auf die Menge der zu erwerbenden Aktien dürfen pro Tag nicht
mehr als 25% des jeweiligen durchschnittlichen Tagesumsatzes im XetraHandel
der Frankfurter Wertpapierbörse zurückgekauft werden. Der
durchschnittliche Tagesumsatz des jeweiligen Handelssegments ist vom
durchschnittlichen täglichen Handelsvolumen der 20 Börsentage vor dem
jeweiligen Kauftermin abzuleiten.
Die Veröffentlichung der durchgeführten Transaktionen erfolgt über ein
europaweites Informationsverbreitungssystem und durch Übermittlung auf
elektronischem Weg an Medien, bei denen sich die Öffentlichkeit
vernünftigerweise darauf verlässt, dass sie eine effektive Verbreitung der
Information sicherstellen. Außerdem werden die Mitteilungen im Internet
unter www.hornbach-holding.de in der Rubrik Investor Relations/Aktien/
Aktienrückkauf veröffentlicht und dem Unternehmensregister zur Speicherung
übermittelt.










11.07.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
HORNBACH Baumarkt AG



Hornbachstraße



76878 Bornheim bei Landau/Pfalz



Deutschland


Telefon:
+49 (0)6348 / 60 00


Fax:
+49 (0)6348 / 60 40 00


E-Mail:
info@hornbach.de


Internet:
www.hornbach.de


ISIN:
DE0006084403


WKN:
608440


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



480859  11.07.2016 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme
23.07.2018 - Deutsche Industrie REIT: Die nächsten Zukäufe
23.07.2018 - Mensch und Maschine bestätigt Dividenden- und Gewinnprognose
23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht
20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR