DGAP-News: Kibaran Resources Limited: Entwicklung von EcoGraf im Lithium Valley


Nachricht vom 11.06.201911.06.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Kibaran Resources Limited / Schlagwort(e): Sonstiges

Kibaran Resources Limited: Entwicklung von EcoGraf im Lithium Valley (News mit Zusatzmaterial)
11.06.2019 / 13:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Entwicklung von EcoGraf im Lithium Valley

EcoGraf-Produktionsanlage in Westaustralien empfohlen. Teil einer wichtigen Drehscheibe für die Batteriegraphitproduktion

Höhepunkte

- Ingenieurstudie ermittelt finanziell und technisch robuste Daten für eine Herstellungsanlage von Batteriegraphit in Westaustralien

- Empfohlene EcoGraf-Anlage in Kwinana kann Batteriegraphit im Wert von 72 Mio. USD jährlich für den Export an Lithium-Ionen-Batteriehersteller produzieren und in Produktion etwa 75 Menschen beschäftigen

- Kwinana wird Teil einer Strategie zur Entwicklung einer zentralen Drehscheibe mit einem Gewinn von zusammen 77 Mio. USD EBITDA.

Kibaran Resources Limited ("Kibaran" oder das "Unternehmen") (Frankfurt WKN: A1C8BX, ASX: KNL) freut sich bekanntzugeben, dass die Studien von GR Engineering Limited über die Entwicklung einer Produktionsanlage für EcoGraf-Batteriegraphit in der Kwinana-Industrieregion in Westaustralien abgeschlossen sind. Die Kwinana-Industrieregion liegt 30 km südlich von Perth und ist bekannt als Westaustraliens "Lithium Valley".

Die Anlage hat geschätzte 22,8 Millionen USD Investitionskosten für eine Anfangsproduktion von 5.000 tpa (Jahrestonnen), gefolgt von weiteren 49,2 Millionen USD zur Erweiterung der Produktion auf 20.000 tpa batteriefähigem Graphit.

Das Graphit wird von verschiedenen Lieferanten bezogen, auf der Kwinana-Anlage verarbeitet und für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien an Kunden in Asien, Europa und den USA exportiert.

Nach den Schätzungen der Ingenieurstudie hat die Kwinana-Anlage einen Net Present Value vor Steuern von 141 Mio. USD, erreicht eine interne Rendite von 36,6 Prozent und ein jährliches EBITDA von 35 Mio. USD.

Diese finanziellen Ergebnisse sind im Vergleich günstiger als Kibarans ähnlich geplante Anlage im asiatisch-pazifischen Raum (siehe Meldung "EcoGraf-Studie bestätigt nachgelagerte Entwicklung" vom 17. April 2019) und beruhen auf der aktualisierten Ingenieurstudie des optimierten EcoGraf-Ablaufplans (siehe Meldung "Außergewöhnliche Ergebnisse beim Qualifizierungsprogramm für europäische Kunden" vom 21. März 2019).

Das Rohmaterial für den Batteriegraphit wird von bestehenden Produzenten bezogen werden, womit das EcoGraf-Verfahren unabhängig vom Epanko Graphitprojekt in Tansania eingesetzt werden kann und die Kundenanforderungen nach weiteren, umweltverträglicheren Quellen für Lithium-Ionen-Batteriemineralien befriedigt werden können. Ist das geplante Epanko Graphitprojekt einmal in Produktion, wird Kibaran dann auch die Chancen für die nachgelagerte Verarbeitung des Graphits innerhalb von Tansania und der Region Ostafrika evaluieren können.

Große Fortschritte wurden bei den Darlehensvereinbarungen betreffend Epanko mit der Regierung von Tansania gemacht, was es der deutschen KfW IPEX-Bank ermöglicht, bei der UFK-Garantie weiter voranzukommen (siehe Meldung vom 23. Mai 2019).

Angesichts der deutlichen Ergebnisse der Ingenieurstudie für Kwinana wird Kibaran nun daran gehen, die Förder- und Umweltgenehmigungen zu erhalten, mit der Aussicht in der ersten Hälfte des kommenden Kalenderjahrs eine endgültige Investitionsentscheidung zu treffen.

Die Kwinana-Anlage wird Kibarans unternehmenseigenes EcoGraf-Reinigungsverfahren einsetzen, welches den Vorteil hat, keine hochgiftige HF-Säure einzusetzen. Diese Säure ist ein zentraler Bestandteil in allen anderen Graphitverarbeitungsanlagen, die derzeit in China betrieben werden.

LandCorp, die Landesentwicklungsbehörde Westaustraliens, hat vor kurzem die Bestätigung geschickt, dass in der Kwinana-Industrieregion ein 4-Hektar-Gelände für eine neue Betriebsanlage zur Verfügung stehe. Und was wichtig ist: Eine Prüfung der Optionen für den Frachttransport über See als Teil der Ingenieurstudie hat ergeben, dass der Standort Kwinana kostenwettbewerbsfähig bei bestehenden Graphitlieferungen aus China ist und darüber hinaus zusätzliche Vorteile besitzt, so wie:

- Australiens Ansehen als zuverlässiger Lieferant von hochqualitativen Industrieprodukten;

- Transparenz und Einhaltung ethischer Normen in der Rohstoffliefer- und Produktionskette sowie

- Schutz der Urheberrechte bei weiteren nachgelagerten Verfahrensaktivitäten.

Kibaran hat mit den australischen Regierungsbehörden Gespräche über den Nutzen des einzigartigen EcoGraf-Reinigungsverfahrens geführt. Die Regierung hat eine Reihe von Fördermechanismen geschaffen, um die australische Industrie darin zu unterstützen, Kapazitäten bei Lithium-Ionen-Batterien zu entwickeln, einschließlich der geplanten Schaffung des "Lithium Valleys" in der Kwinana-Industrieregion in Westaustralien. Kibarans Batteriegraphit-Anlage hat dabei starkes Interesse geweckt.

Das westaustralische Ministerium für Arbeit, Tourismus, Wissenschaft und Innovation ist die leitende Behörde für die Entwicklung der Kwinana-Industrieregion, und LandCorp verwaltet die Grundstücke und Flächen im eigenen Besitz. Kwinana ist eine der strategisch wichtigsten Industrieregionen Westaustraliens und hat Unternehmen wie Alcoa, British Petroleum, CSBP, Wesfarmers LPG, Tianqi Lithium Australia, Coogee Chemicals, BHP Nickel West, Verve Energy, Tronox Chemicals and BGC Construction.

Der Standort Kwinana wird auch vom Future Batteries Industries Cooperative Research Centre unterstützt, einem Forschungszentrum, bei dem Kibaran Mitglied ist und das an der Curtin University von Perth seinen Sitz hat. Von der australischen Bundesregierung hat das Zentrum erst vor kurzem eine Finanzierung von 25 Mio. AUD für weitere Initiativen erhalten. Kibaran hat vor, in der vorgeschlagenen Kwinana-Anlage eine F & E-Einheit aufzubauen, um weitere nachgelagerte Aktivitäten zu erforschen und damit Australiens Anspruch, eine regionales Zentrum für die Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien zu werden, zu unterstützen.

Da die weltweite Nachfrage nach Batteriegraphit zunimmt, gibt es von Kundenseite zunehmend die Forderung, dass die Versorgung sich geografisch diversifiziert und die Rohstoffe aus umweltverträglichen und qualitativ hochwertigen Quellen stammen. Kibaran will diese Chance gewinnbringend nutzen und mehrere EcoGraf-Batteriegraphitanlagen im asiatisch-pazifischen Raum, in Australien und Europa bauen.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich an:

INVESTORS
Andrew Spinks
Managing DirectorT: +61 8 6424 9002MEDIA
Paul Armstrong
Read CorporateT: +61 8 9388 1474

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die englische Pressemitteilung ist verbindlich und enthält Abbildungen. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=MFHXVLYSQTDokumenttitel: EcoGraf Lithium Valley Development
11.06.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



822447  11.06.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.06.2019 - MAX Automation: Aus in Bermatingen
26.06.2019 - Magforce führt Kapitalerhöhung durch
26.06.2019 - 7C Solarparken: Hohe Nachfrage nach neuen Aktien
26.06.2019 - Spielvereinigung Unterhaching: Auf den Spuren von Borussia Dortmund
25.06.2019 - Delticom lässt die Dividende ausfallen
25.06.2019 - Global Fashion Group: Frist beim IPO wird verlängert
25.06.2019 - BRAIN trennt sich von Tochtergesellschaft Monteil Cosmetics
25.06.2019 - NorCom: Audi-Auftrag sorgt für Kursanstieg
25.06.2019 - Ferratum beruft neuen Finanzvorstand
25.06.2019 - vPE WertpapierhandelsBank: Kapitalerhöhung steht an


Chartanalysen

25.06.2019 - Pepkor Aktie: So ist die Lage bei der Steinhoff-Tochter
25.06.2019 - Nel Aktie und die Erholungs-Chance: Das wird heiß!
25.06.2019 - Wirecard Aktie: Wird es jetzt für die Aktionäre gefährlich?
25.06.2019 - Aumann Aktie: Schrecken ohne Ende?
24.06.2019 - Steinhoff Aktie: Jetzt ist es passiert…
24.06.2019 - Wirecard: Die Aktie bleibt „heiß” - Ausbruch voraus?
24.06.2019 - Lufthansa setzt sich eine neue Dividenden-Quote - Aktie vor Wende?
21.06.2019 - Aixtron Aktie: Ausbruchsversuch scheint misslungen
21.06.2019 - Wirecard Aktie: Kommt doch wieder Verkaufspanik auf?
21.06.2019 - Nel Aktie: Wehe, hier entsteht kurzfristig kein Kaufsignal...


Analystenschätzungen

26.06.2019 - DEAG: Weitere Zukäufe möglich
26.06.2019 - Creditshelf: Neuer Schub
25.06.2019 - Lufthansa: Widerstand nicht ausgeschlossen
25.06.2019 - ProSiebenSat.1: Weiter im Abwärtsmodus
25.06.2019 - Tesla: 2020 kann ein Gewinnjahr werden
25.06.2019 - PSI Software: Ausblick auf die Quartalszahlen
25.06.2019 - artec technologies: Neue Chancen
25.06.2019 - Qiagen: Feedback zum Kapitalmarkttag
25.06.2019 - Deutsche Wohnen: Eine neue Strategie bei der Miete
25.06.2019 - Lufthansa: Keine raschen Impulse


Kolumnen

25.06.2019 - Ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Juni erneut - Commerzbank Kolumne
25.06.2019 - S&P 500: Neues Allzeithoch wird verkauft - UBS Kolumne
25.06.2019 - DAX: Erfolgt ein klassischer Pullback? - UBS Kolumne
24.06.2019 - ifo-Geschäftsklima: Iran und Handelskrieg schlagen auf den Magen - Nord LB Kolumne
24.06.2019 - Alphabet Aktie: Ein steiniger Weg - UBS Kolumne
24.06.2019 -
21.06.2019 - US-Notenbank Fed: Kein Stress mit dem Stresstest zu erwarten - Commerzbank Kolumne
21.06.2019 - EUR/USD: Reicht das schon zur Trendwende? - UBS Kolumne
21.06.2019 - DAX-Chartcheck: Am entscheidenden Widerstand - UBS Kolumne
20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne