Eilmeldung: TOP-NEWS Unity Metals WKN A2PBAL! Weltklasseresultate! Turnaround nimmt dramatisch an Dynamik zu


Nachricht vom 21.05.201921.05.2019 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 21.05.2019 / 08:03

Eilmeldung: Top-News bei bestem Goldexplorer 2019- Weltklasseresultate werden soeben veröffentlicht!Turnaround nimmt dramatischen Verlauf: 270% Kursplus bis Ende Juni?

Heute rockt ab 15:30 die kanadische Börse!
Rating: STRONG BUY

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten Sie dringlichst um Ihre Aufmerksamkeit! In dieser Nacht veröffentlichte unsere Top-Goldexplorationsperle Unity Metals die Resultate der Feldvermessungsuntersuchungen auf ihrem Schlüsselprojekt Hewitt Point und wir können gar nicht anders als nach Kenntnisnahme der Daten laut auszurufen: Das ist sensationell!

/

Name: Unity Metals Corp.
WKN: A2PBAL
ISIN: CA91329X1006

Nächstes Kursziel: 1,00 EUR

Mehr Informationen finden Sie hier: Investors-Source.de

/

Investors Source - #1 für Aktien Empfehlungen

Das sind zusammengefasst die besten Laborergebnisse:

/

Die kanadische Heimatbörse in Toronto konnte auf diese spektakulären Ergebnisse noch gar nicht reagieren, dies wird erst ab 15:30 MEZ geschehen, so dass deutsche Investoren ab 8:00 MEZ einen einmaligen Investitionsvorsprung und ein legales Trading-Privileg in Anspruch nehmen können.

Auf Grund der Brisanz des Datenmaterials erwarten wir am Nachmittag ein Kursfeuerwerk in Kanada, das seinesgleichen sucht. Ein Kurssprung von über 40% ist unserer Auffassung nach nicht ausgeschlossen, der laufende Turnaround erhält einen massiven Schub, was der Aktie die Möglichkeit eröffnet, weit über 0,70 EUR durchziehen zu können. Fällt der vorgeschaltete Widerstand bei 0,90 EUR, sollte erst bei 2,50 EUR im mittelfristigen Betrachtungszeitraum ein nennenswerter Widerstand zu identifizieren sein!!

Es überrascht in keiner Weise, dass wegen der exzellenten fundamentalen Gesamtsituation von Unity Metals erste Gerüchte über eine Übernahme der gesamten Firma durch einen Goldmajor die Runde machen. Uns nahestehende, für gewöhnlich gut informierte Kreise wiesen uns unlängst darauf hin, dass ein großer Minenkonzern aus Nordamerika ein Auge auf Unity geworfen hat.

Das ist nachvollziehbar, denn wo bekommt ein Major heute noch ein solch strategisch bedeutsames spottbilliges (9,7 Mio EUR) Unternehmen zum Discount angeboten, das zudem über den Charme verfügt, drei potentielle Weltklasseprojekte zu 100% im hauseigenen Portfolio zu halten?

Gestern schrieben wir noch: "Die Unterbewertung von unserem Top-Pick wird solvente Goldproduzenten wie Schmeißfliegen anziehen. Erste professionelle Großinvestoren sind im April bereits mit höheren Beträgen an Bord gekommen, das ist ein neues Fanal!"

Heute schon hat sich diese Einschätzung bewahrheitet!

Das Management ist verständlicherweise stolz auf die großen Fortschritte bei der Exploration.
Die nun veröffentlichten Resultate aus dem Felduntersuchungsprogramm umfassten insgesamt 117 Proben, einschließlich 5 Bohrkernproben und sie wurden bei den Hewitt Point Claims gesammelt. Weitere 15 Proben wurden der Enid-Liegenschaft entnommen. Der Hauptzweck des Hewitt Point-Prospektionsprogramms bestand in der Verifizierung und Erweiterung der Mineralisierungsstränge, die in historischen Proben 1981 in zwei Stollen identifiziert wurden.

Die Bohrungen wurden mit einem tragbaren Bohrer von Shaw durchgeführt, der einen "A"-Kern erzeugt und in komplexem Gestein Tiefen zwischen 26 und 50 Fuß erreichen kann.

Die bedeutendsten Ergebnisse wurden bei den Bohrungen in der Zone Hewitt Point erzielt, wo ein Intervall von 6,75 Fuß (0 - 6,75 Fuß) 6,18 g / t Au und 8,1 g / t Ag ergab. Anschließend wurde die Ader entlang des Streichverlaufs von Hewitt Point aus ca. 500 ft WNW weitererfolgt. Eine dort entnommene Aufschlussprobe ergab 0,538 g / t Au und 1,7 g / t Ag. Diese Scherzone wurde als vorrangiges Ziel für Diamantbohrungen identifiziert.
Zusätzlich wurde in der Amethystzone eine Probe von der Stollenwand gesammelt, die 2,3% Cu, 34,3 g / t Ag, 0,388 g / t Au und 0,125% Zn erreichte. Es wurden auch mehrere andere anomale Cu-Proben mit Assay-Werten zwischen 0,1 und 0,4% Cu gesammelt.

In der Monte-Cristo-Grube wurden bei einer Tiefenuntersuchung 0,777 g / t Au und 4 g / t Ag in einer Tiefe von 3 Fuß entdeckt!

Das sind Weltklasseresultate, die eine immense Unterbewertung der Gesellschaft auf aktuellem Stand (9,8 Mio EUR) offenlegen.

Die Charttechnik sendet nun massive Rallyesignale für die kommenden Wochen.

/

Name: Unity Metals Corp.
WKN: A2PBAL
ISIN: CA91329X1006

Nächstes Kursziel: 1,00 EUR

Mehr Informationen finden Sie hier: Investors-Source.de

/

Investors Source - #1 für Aktien Empfehlungen

Wir befinden uns mitten in der wichtigen Phase des Explorationsprogramms 2019 auf allen drei Schlüsselprojekten der Gesellschaft.

Ein Diamantbohrprogramm, weitere Felduntersuchungen und eine angekündigte Millionenfinanzierung werden das anziehende Momentum weiter anheizen und bieten dem risikoaffinen Privatinvestor hervorragende Einstiegschancen.

Die Jahreshochs um 0,90 EUR werden schneller in den Blick genommen werden können, als es den Shorties, die auf dem falschen Fuß erwischt wurden, lieb ist. Kein anderer Goldexplorer liefert eine solch klassische Verdoppelungschance in kurzem Zeitfenster wie Unity Metals, charttechnisch wie fundamental!

Im Goldsektor geht es nun wieder hoch her, die Volatilität der letztenTage sollte uns nicht irritieren. Die mittelfristige Perspektive bleibt bullish!

Dafür spricht auch die wieder anschwellende Übernahmeaktivität am Markt, üblicherweise Vorbote eines größeren Trendimpulses:

Der australische Goldproduzent St Barbara legt 802 Mio. CAD für die Übernahme des kanadischen Konkurrenten Atlantic Gold auf den Tisch! Wie unlängst bekannt wurde, will man alle ausstehenden Atlantic-Aktien zu 2,90 CAD pro Aktie übernehmen.

Dies könnte eine Welle von Akquisitionen in der Branche nach sich ziehen - auch Unity Metals gerät wie angesprochen immer mehr in den Fokus potentieller Übernehmer.
Ein Ausbruch bis weit über 0,90 EUR im Frühsommer ist hier die logische Konsequenz.

Selten bieten sich dem Anleger solch hervorragende Vervielfachungsgelegenheiten.
Aufbauend auf dem erfolgreichen ersten Explorationsprogramm des Unternehmens hat die Firma seit Beginn des Jahres ihren Bestand von 678 Hektar prospektivem Mineralisierungsböden auf 2477 Hektar im Phillips Arm Gold Camp, 200 Kilometer nördlich der Stadt Vancouver erweitert, der sich aus den Margurete, den Enid- und Hewitt Point-Claims zusammensetzt, die drei parallele mineralisierte Trends aufweisen.

Die Entscheidung des Managements, die Beteiligungen des Unternehmens in der Region auszubauen, beruhte auf der Erwartung des Unternehmens in Bezug auf weitere positive Ergebnisse des Explorationsprogramms im Sommer.

Margurete Claims
Die Margurete Claims umfassen eine Fläche von 1947 Hektar und beherbergen 3 km nordwestlich verlaufende mineralisierte Stränge, die Doratha Morton-Schere. Die Schere wurde erstmals im späten 19. Jahrhundert erforscht und produzierte von 1898 bis 1939 5.217 Unzen Gold und 11.560 Unzen Silber. Unitys Ansprüche beziehen sich auf fünf historische Stollen (Minenschächte) und die Hauptziele des Margurete-Projekts sind die FB-Zone, die Enid-Bezirke und die östlichen und westlichen Zonen. Weitere Ziele, einschließlich des Enid-Portals, werden ebenfalls untersucht.

Die FB-Zone wird 1986 durch ein erfolgreiches Bohrprogramm von Falconbridge hervorgehoben. Insbesondere hatte Loch 86-3 einen durchschnittlichen Gehalt von 0,631 g / t Au über 67,36 m, beginnend bei 4,25 m. Eine Zusammenfassung der höheren Goldlagerintervalle ist in der nachstehenden Tabelle zusammengefasst.

Das Bohrloch enthielt außerdem 3 zusätzliche Intervalle mit einem Gehalt von mehr als 1 g / t Au, was auf ein breites Mineralisierungssystem hinweist.

/

Enid Claims
Das Konzessionsgebiet Enid enthält fünf historische Streichzonen zwischen der historischen Mine Doratha Morton und den Minen von Alexandria. Von besonderem Interesse waren bei der Probenahme durch Falconbridge (Bewertungsbericht 14466) mehrere Proben mit anomalen Goldwerten sowie Silber- und Basismetalle. Ein Float-Felsblock, der nur die Schlucht hinunterging, testete 96 g / t Au und 410 g / t Ag. Proben, die außerhalb des Empress-Einganges entnommen wurden, ergaben 157 g / t Au und 528 g / t Ag (Probe 38809) und 9,8 g / t Au (Probe 38870). Eine Boulderprobe aus dem Jahr 1984 (Nr. 14603), die von den Adits heruntergefahren wurde, untersuchte 200 g / t Au, 613 g / t Ag, 0,63% Cu, 1,03% Pb und 1,99% Zn.

Die östliche Zone zeichnet sich durch einen historischen Trend der Gold-in-Boden-Anomalie aus, der 1985 und 1986 in von Falconbridge durchgeführten Umfragen ermittelt wurde. Der Trend beginnt bei der historischen Mine Doratha Morton östlich der Claims und folgt der Doratha Morton-Schere nach Westen über eine Gesamtlänge des Streiks von über 3 km. Innerhalb dieses Trends wurde die höchste Bodenprobe bei 1700 ppb Au untersucht. Dieser Gold-in-Bodentrend folgt hinsichtlich seiner Länge einem identifizierten VLF-EM-Leiter. Dieser Leiter war das Ziel der 1986 von Falconbridge durchgeführten Bohrungen. In diesem Bereich wurden trotz ausgezeichneter Gesteinsbelastung nur sehr wenige dokumentierte Arbeiten durchgeführt, und dies stellt eine Zone mit hoher Priorität dar.

In der westlichen Zone identifizierte Archer Cathro (1983) mehrere gold- und silberhaltige Gesteinsproben. Probe M23014R lief über 10 g / t Au und 68 g / t Ag und Probe M20545R mit einem Gehalt von 4 g / t Au und 10 g / t Ag. Diese Proben wurden proximal des Kontakts zwischen Intrusives und der Margurete Breccia genommen. Historische Daten (Böden, Gesteine ??und VLF) weisen auf ein hervorragendes Potenzial hin

Hewitt Point Claims

Die Hewitt Point Claims umfassen eine Fläche von 530 Hektar und beherbergen etwa 3 km eines nordwestlich verlaufenden mineralisierten Streichs, der als Hewitt-Schere bezeichnet wird. Die Liegenschaften von Unity betreffen zwei historische Stiche und eine historische Stichprobe (1916). Die Hauptziele des Hewitt Point-Projekts sind die Hewitt Point-, die Amethyst- und die Monte Cristo-Zone.Hewitt Point-Zone:
Eine pyritische Quarzprobe (F-9-2) wurde in einer Scherzone in der Nähe eines historischen Minenschachts am Südende von Hewitt Point entnommen und mit 6,95 g / t Au, 1300 ppm Mo und über 50 ppm Ag untersucht. Dieses Ziel befindet sich am östlichen Ende der Hewitt-Schere. Von besonderem Interesse ist, dass die lokal freigelegten Adern einen Schlag von etwa 295 Grad aufweisen, was unterhalb der mineralisierten Scherzone liegt, die durch den historischen Bergbaustandort Doratha Morton und die Zone FB verläuft.

Monte Cristo Zone:
In der Zone Monte Cristo wurden im Jahr 1916 Mineralien mit einem Gehalt von 2,7% Cu aus einer Massenprobe entnommen, und 1918 wurde eine hochgradige Gold-Silber-Probe analysiert. Die Entnahme umfasst eine große Menge hochkieselsäurehaltiger Gesteinsbrocken und Explosionsgesteine ??sowie a 30-40m langes, 5-10m hohes Klippen- / Explosionsgesicht mit fleckigem starkem Gossan.

Amethyst-Zone:

Dort wurden in einer massiven Sulfidprobe (F-29) in der Nähe eines historischen Bergwerks 6,2 g / t Au und über 2% Cu untersucht. Gestein mit hohem Kupfergehalt (Malachit-Bornit-Chalcopyrit) ist im Aufschlussgebiet vorhanden. Westlich von Amethyst kann man silicifiziertes, gespanntes und mineralisiertes Gestein sowohl im Aufschluss als auch im Unterlauf finden.

Weltklasseproben auf Hewitt Point:

/[i]/ /

Angesichts der Anzahl der Zielzonen priorisiert das Unternehmen die Explorationstätigkeiten. Seit der Konsolidierung des Phillips Arm Gold Camps hat das Unternehmen Aufklärungsprogramme bei den Projekten von Hewitt und Margurete abgeschlossen, die beide Kartierungen, Oberflächenprobenahmen und Shaw-Back-Pack-Bohrungen umfassten.Es entsteht ein State oft the Art Mining Camp im legendären kanadischen Gold-Ed Dorado Philipp Arms und wir alle können vom Aufbau überdurchschnittlich profitieren.Unser Urteil: Strong Buy

Disclaimer / Impressum:

Die Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen, die Investors-Source auf seinen Webseiten und in seinen Newslettern veröffentlicht, stellen weder ein Verkaufsangebot für die behandelten Notierungen noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber für vertrauenswürdig erachtet. Dennoch ist die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der Ausführungen bzw. der Aktienbesprechungen für die eigene Anlageentscheidung möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Wir geben zu bedenken, dass Aktieninvestments ausnahmslos mit Risiko verbunden sind. Jedes Geschäft mit Optionsscheinen, Hebelzertifikaten oder sonstigen Finanzprodukten ist sogar mit äußerst großen Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten, im schlimmsten Fall zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals kommen. Bei derivativen Produkten ist die Wahrscheinlichkeit extremer Verluste mindestens genauso hoch wie bei SmallCap Aktien, wobei auch die großen in- und ausländischen Aktienwerte schwere Kursverluste bis hin zum Totalverlust erleiden können. Jeglicher Haftungsanspruch auch für ausländische Aktienempfehlungen, Derivate und Fondsempfehlungen wird daher ausnahmslos ausgeschlossen. Sie sollten sich vor jeder Anlageentscheidung (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens) weitergehend beraten lassen. Obwohl die in den Analysen und Markteinschätzungen von Investors-Source enthaltenen Wertungen und Aussagen mit der angemessenen Sorgfalt erstellt wurden, übernehmen wir keinerlei Verantwortung oder Haftung für Fehler, Versäumnisse oder falsche Angaben. Dies gilt ebenso für alle von unseren Gesprächspartnern in den Interviews geäußerten Darstellungen, Zahlen und Beurteilungen.

Alle in dem vorliegenden Report zu UNITY METALS CORP. geäußerten Aussagen, außer historischen Tatsachen, sollten als zukunftsgerichtete Aussagen verstanden werden, die sich wegen erheblicher Risiken durchaus nicht bewahrheiten könnten. Die Aussagen des Autors unterliegen Ungewissheiten, die nicht unterschätzt werden sollten. Es gibt keine Sicherheit oder Garantie, dass die getätigten Aussagen tatsächlich eintreffen. Daher sollten die Leser sich nicht auf die Aussagen von Investors-Source verlassen und nur auf Grund der Lektüre des Reports Wertpapiere kaufen oder verkaufen. Investors-Source ist kein registrierter oder anerkannter Finanzberater. Alle vorliegenden Texte, insbesondere Markteinschätzungen, Aktienbeurteilungen und Chartanalysen spiegeln die persönliche Meinung des Redakteurs wider, die durch Artikel 5 des Grundgesetzes gedeckt ist und dürfen keineswegs als Anlageberatung gedeutet werden. Es handelt sich also um reine individuelle Auffassungen ohne Anspruch auf ausgewogene Durchdringung der Materie. Bevor in Wertschriften oder sonstige Anlagemöglichkeiten investiert wird, sollte jeder einen professionellen Anlageberater konsultieren und erfragen, ob ein derartiges Investment Sinn macht oder ob die Risiken zu groß sind. Investors-Source übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit und Verlässlichkeit der Informationen und Inhalte, die sich in diesem Report oder auf unserer Webseite befinden, von Investors-Source verbreitet werden oder durch Hyperlinks von Investors-Source aus erreicht werden können (nachfolgend Service genannt). Der Leser versichert hiermit, dass dieser sämtliche Materialien und Inhalte auf eigenes Risiko nutzt und Investors-Source keine Haftung übernimmt. Investors-Source behält sich das Recht vor, die Inhalte und Materialien, welche auf Investors-Source bereitgestellt werden, ohne Ankündigung abzuändern, zu verbessern, zu erweitern oder zu entfernen. Investors-Source schließt ausdrücklich jede Gewährleistung für Service und Materialien aus. Service und Materialien und die darauf bezogene Dokumentation wird Ihnen "so wie sie ist" zur Verfügung gestellt, ohne Gewährleistung irgendeiner Art, weder ausdrücklich noch konkludent. Einschließlich, aber nicht beschränkt auf konkludente Gewährleistungen der Tauglichkeit, der Eignung für einen bestimmten Zweck oder des Nichtbestehens einer Rechtsverletzung. Das gesamte Risiko, das aus dem Verwenden oder der Leistung von Service und Materialien entsteht, verbleibt bei Ihnen, dem Leser. Bis zum durch anwendbares Recht äußerstenfalls Zulässigen kann Investors-Source nicht haftbar gemacht werden für irgendwelche besonderen, zufällig entstandenen oder indirekten Schäden oder Folgeschäden (einschließlich, aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, Betriebsunterbrechung, Verlust geschäftlicher Informationen oder irgendeinen anderen Vermögensschaden), die aus dem Verwenden oder der Unmöglichkeit, Service und Materialien zu verwenden entstanden sind. Der Service von Investors-Source darf keinesfalls als persönliche oder auch allgemeine Beratung aufgefasst werden. Nutzer, die aufgrund der bei Investors-Source abgebildeten oder bestellten Informationen Anlageentscheidungen treffen bzw. Transaktionen durchführen, handeln vollständig auf eigene Gefahr. Die von Investors-Source zugesandten Informationen oder anderweitig damit im Zusammenhang stehende Informationen begründen somit keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir darauf hin, dass es sich bei den veröffentlichten Beiträgen um keine Finanzanalysen nach deutschem Kapitalmarktrecht, sondern um journalistische und werbliche Beiträge handelt.

Offenlegung der Interessen:

Die auf den Webseiten von Investors-Source veröffentlichten Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen erfüllen grundsätzlich werbliche Zwecke und werden von den jeweiligen Unternehmen oder sogenannten third parties bezahlt. Aus diesem Grund muss allerdings die Unabhängigkeit der Analysen in Zweifel gezogen werden. Diese sind per definitionem nur Informationen.

Dies gilt auch für die vorliegende Studie zu UNITY METALS CORP.. Die Erstellung und Verbreitung des Berichts wurde vom Unternehmen bzw. von dem Unternehmen nahestehenden Kreisen in Auftrag gegeben und entgeltlich entlohnt. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Investors-Source und/oder mit ihr verbundene Unternehmen haben mit der gegenständlichen Gesellschaft (UNITY METALS CORP.) bzw. mit deren Aktionären eine kostenpflichtige Vereinbarung zur Erstellung der redaktionellen Besprechung getroffen. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Wir weisen hiermit darauf hin, dass die Auftraggeber (Dritte) der Publikation von Content Investors-Source zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung Anteile an Wertpapieren/ Aktienbeständen in UNITY METALS CORP., welche im Rahmen der jeweiligen Publikation besprochen werden, halten. Es besteht die Absicht, in unmittelbarem Zusammenhang mit dieser Veröffentlichung diese Wertpapiere zu verkaufen und an steigenden Kursen und Umsätzen zu partizipieren oder jederzeit weitere Wertpapiere hinzuzukaufen. Investors-Source handelt demzufolge im Zusammenwirken mit und aufgrund entgeltlichen Auftrags von weiteren Personen, die ihrerseits signifikante Aktienpositionen halten. Dies begründet laut Gesetz einen Interessenskonflikt, auf den wir hiermit ausdrücklich hinweisen.

Die Publikationen von Investors-Source sollten somit nicht als unabhängige Finanzanalysen oder gar Anlageberatung gewertet werden, da erhebliche Interessenskonflikte vorliegen. Die in den jeweiligen Publikationen von Investors-Source angegebenen Preise zu besprochenen Wertpapieren sind, soweit nicht gesondert ausgewiesen, Tagesschlusskurse des letzten Börsentages vor der jeweiligen Veröffentlichung.

Weil andere Researchhäuser und Börsenbriefe den Wert auch besprechen, kommt es in diesem Zeitraum zu einer symmetrischen Informations-/ und Meinungsgenerierung.

Natürlich gilt es zu beachten, dass UNITY METALS CORP. in der höchsten denkbaren Risikoklasse für Aktien gelistet ist. Die Gesellschaft weist noch keine Umsätze auf und befindet sich auf Early Stage Level, was gleichzeitig reizvoll wie riskant ist. Die finanzielle Situation des Unternehmens ist noch defizitär, was die Risiken deutlich erhöht. Durch notwendig werdende Kapitalerhöhungen könnten zudem kurzfristig Verwässerungserscheinungen auftreten, die zu Lasten der Investoren gehen können. Wenn es dem Unternehmen nicht gelingt, weitere Finanzquellen in den nächsten Jahren zu erschließen, könnten sogar Insolvenz und ein Delisting drohen.

Es gibt keine Garantie dafür, dass sich die Prognosen der Experten und des Managements tatsächlich bewahrheiten. Damit stellt UNITY METALS CORP. einen Wechsel auf die Zukunft aus. Wie bei jedem Micro Cap gibt es auch hier die Gefahr des Totalverlustes, wenn sich die hohen Erwartungen des Managements nicht auf absehbare Zeit realisieren lassen. Deshalb dient UNITY METALS CORP. nur der dynamischen Beimischung in einem ansonsten gut diversifizierten Depot. Der Anleger sollte die Nachrichtenlage genau verfolgen und über die technischen Voraussetzungen für ein Trading in Pennystocks verfügen. Die segmenttypische Marktenge sorgt für hohe Volatilität. Der erfahrene Profitrader, und nur an diesen und nicht etwa an unerfahrene Anleger und LOW-RISK Investoren richtet sich unsere Empfehlung, findet in UNITY METALS CORP. aber einen hochattraktiven spekulativen Wert, der über ein extremes Vervielfachungspotenzial verfügt.

Jens Piesk

Schaafenstraße 25

50676 Köln

Email: anfrage@investors-source.com[i]


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Content Professionals
Schlagwort(e): Finanzen
21.05.2019 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

813753  21.05.2019 










Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.06.2019 - Traton: Der nächste Schritt zur Erstnotiz
14.06.2019 - Nel: Kommen Terror oder Vandalismus als Ursache in Betracht?
14.06.2019 - Wirecard: Die nächste Runde startet
14.06.2019 - CropEnergies: Prognose wird präziser
14.06.2019 - Morphosys: Neue Studiendaten von Janssen
14.06.2019 - Hapag-Lloyd: Vorzeitige Rückzahlung geplant
14.06.2019 - Nanogate kümmert sich um Kaffeemaschinen
14.06.2019 - PNE: Windpark läuft
14.06.2019 - German Startups Group: Exozet im Fokus
14.06.2019 - CytoTools setzt auf neue Wirkstoffkandidaten


Chartanalysen

14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!
11.06.2019 - Nel Aktie: Kommt der nächste Einbruch…?


Analystenschätzungen

14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung
14.06.2019 - Salzgitter: Aurubis schlägt durch
13.06.2019 - Telefonica Deutschland: Unzufrieden mit dem Preis
13.06.2019 - 1&1 Drillisch: Viele Kaufempfehlungen nach der Auktion


Kolumnen

13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne
07.06.2019 - USA: Das Rätsel des niedrigen Lohnwachstums - Nord LB Kolumne
07.06.2019 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt – Zollstreitigkeiten belasten
07.06.2019 - Privatplatzierungen nach Maß - DZ Bank Kolumne