DGAP-News: artec technologies AG: Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert


Nachricht vom 15.05.201915.05.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

artec technologies AG: Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert
15.05.2019 / 14:09


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
artec technologies AG: Umsatz und Ergebnis deutlich verbessert
- Vorläufige Zahlen 2018 (vorläufige Zahlen nach HGB): Umsatz 2,94 Mio. Euro (1,46 Mio. Euro), EBITDA 0,44 Mio. Euro (-0,44 Mio. Euro), EK-Quote 94% (83%)
- Optionen zur Wachstumsfinanzierung werden geprüft

Diepholz/Bremen, 15. Mai 2019: Die artec technologies AG (ISIN DE0005209589) hat 2018 nach noch ungeprüften Zahlen den Umsatz von 1,46 Mio. Euro im Vorjahr auf 2,94 Mio. Euro in 2018 verdoppelt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass durch den sukzessiven Aufbau des Cloud/Saas-Geschäfts vermehrt Projektumsätze in Form von wiederkehrenden Mieteinnahmen auf die nächsten Jahre verteilt werden. Die Gesamtleistung beläuft sich auf 3.42 Mio. EUR nach 2,03 Mio. EUR gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag im Jahr 2018 bei 0,44 Mio. Euro, nach -0,44 Mio. Euro in 2017. Auch auf allen anderen Ebenen wurde das Ergebnis deutlich verbessert. Die Eigenkapitalquote wurde von 83% auf 94% gestärkt.

Als Spezialist für Media Intelligence Broadcast Solutions und Video-Sicherheitstechnik befindet sich artec in einem attraktiven Wachstumsumfeld. Insbesondere die Nachfrage seitens Medienunternehmen nach Monitoring- und Analyse-Systemen ist in den vergangenen Wochen spürbar gestiegen. Dies ist darauf zurückzuführen, dass sich einer der weltweit führenden Wettbewerber aus dem Markt zurückzieht. artec hat bereits erste Aufträge von Unternehmen erhalten, welche den Anbieter wechseln wollen. Für artec bieten sich jetzt insbesondere international große Chancen an, mit denen der Marktanteil deutlich erhöht werden kann.

Strategisch und technologisch ist artec gut aufgestellt. Um die gebotenen Wachstumschancen effektiv nutzen zu können, prüft das Unternehmen zurzeit verschiedene Finanzierungsoptionen. Die daraus gewonnenen Mittel sollen zum einen sicherstellen, dass neue Marktpotentiale optimal genutzt werden können und zum anderen, dass die technologische Position der artec weiter ausgebaut werden kann. Zudem werden erhebliche Mittel zur Vorfinanzierung der Projekte benötigt. Für die Aufbringung der notwendigen Finanzmittel sind unterschiedliche Optionen denkbar. Diese werden derzeit vom Unternehmen einer eingehenden Prüfung unterzogen. Die finale Entscheidung hierüber steht noch aus.

Der vollständige Jahresabschluss 2018 wird am 31. Mai 2019 veröffentlicht.

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (ISIN DE0005209589) ist ein Spezialist für Media Intelligence Solutions. Dafür bietet das Unternehmen aus Diepholz (Deutschland) innovative Software- und Systemlösungen an. Die von artec entwickelte Plattform dient der Dokumentation und Analyse von audiovisuellen Daten (TV-Programmen, Streams von Internetseiten, Social Media Plattformen, Überwachungskameras). Kunden sind nationale und internationale Broadcastunternehmen, Medienhäuser, Sicherheitsbehörden und Industrieunternehmen. Nutzern stehen umfangreiche Möglichkeiten der Aufzeichnung, Archivierung und Auswertung zur Verfügung. Bei der Analyse unterstützt artec durch unterschiedlichste kognitive Analyse-Werkzeuge, sogenannte Engines, die künftig durch den weiteren Einsatz von Deep-Learning und künstlicher Intelligenz (KI)-Programmen erweitert werden. Die Anwendungen stehen als Software as a Service (SaaS) in der Cloud oder als Inhouse-Lösung zur Verfügung.

>> www.artec.de >> www.xentaurix.comKontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.deTel.: +49 5441 599516












15.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
artec technologies AG

Mühlenstr. 15-18

49356 Diepholz


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5441 / 599 50
Fax:
+49 (0)5441 / 599 570
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Internet:
www.artec.de
ISIN:
DE0005209589
WKN:
520958
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
811645

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




811645  15.05.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht
24.05.2019 - Joh. Friedrich Behrens: „Der Ausblick hat sich deutlich verbessert“
24.05.2019 - Powercell Aktie: Jetzt wird es gefährlich
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Aurelius Aktie: Das war knapp!
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…


Chartanalysen

24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Plötzlich wollen alle rein - und „Shorties” raus
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?


Analystenschätzungen

24.05.2019 - Bayer: Klarer Aufwärtstrend
24.05.2019 - Rational: Voll im Trend
24.05.2019 - Deutsche Börse: Nach dem Investorentag
23.05.2019 - Godewind Immobilien: Nach dem Frankfurt-Deal
23.05.2019 - Sleepz: Krise spitzt sich weiter zu
23.05.2019 - Ceconomy: Keine Verkaufsempfehlung mehr
23.05.2019 - HeidelbergCement: Angemessene Bewertung der Aktie
23.05.2019 - HHLA: Guter Jahresstart
23.05.2019 - Siemens: Plus 10 Euro
23.05.2019 - Daimler: Eine ganz einfache Erklärung


Kolumnen

24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Deal or No Deal? - Donner & Reuschel Kolumne