DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt vorläufige Zahlen für Q1-2019


Nachricht vom 15.05.201915.05.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: H&R GmbH & Co. KGaA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt vorläufige Zahlen für Q1-2019
15.05.2019 / 08:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
H&R GmbH & Co. KGaA bestätigt vorläufige Zahlen für Q1-2019

- Insgesamt robuster Jahresstart

- EBITDA bei EUR 20,1 Mio.

- Ausblick für 2019 bestätigt

Salzbergen, 15. Mai 2019. Die H&R GmbH & Co. KGaA (kurz: H&R KGaA; ISIN DE000A2E4T77) hat die vorläufigen Kennzahlen für den Jahresstart bestätigt und im ersten Quartal 2019 ein operatives Konzernergebnis (EBITDA - Konzernergebnis vor Steuern vom Einkommen und Ertrag, sonstigen Finanzierungserträgen und -aufwendungen sowie Abschreibungen und Wertminderungen und Zuschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen) von EUR 20,1 Mio. erzielt (Vorjahresvergleichszeitraum: EUR 23,7 Mio.). Das abgelaufene Quartal lieferte zudem gestiegene Umsatzerlöse von EUR 286,1 Mio. (Q1-2018: EUR 270,9 Mio.).

Übersicht der wesentlichen Kennzahlen:

Konzernkennzahlen in Mio. EUR
Q1-2019
Q1-2018
Diff. absolut
Umsatzerlöse
286,1
270,9
15,2
Operatives Ergebnis (EBITDA)
20,1
23,7
-3,6
EBIT
9,4
15,4
-6,0
EBT
7,3
13,8
-6,5
Konzernergebnis der Aktionäre
5,1
9,9
-4,8
Konzernergebnis je Aktie (EUR)
0,14
0,27
-0,13
Operativer Cashflow
43,6
-2,9
46,5
Free Cashflow
25,4
-17,3
42,7
 
31.3.2019
31.12.2018
Diff. absolut
Bilanzsumme
795,4
730,4
65,0
Konzerneigenkapital
365,4
357,4
8,0
Eigenkapitalquote (%)*
45,9
48,9
-3,0
 
 
 
 
Segmentkennzahlen in Mio. EUR
Q1-2019
Q1-2018
Diff. absolut
ChemPharm Refining
 
 
 
Umsatzerlöse
183,6
175,3
8,3
Operatives Ergebnis (EBITDA)
13,4
15,8
-2,4
 
 
 
 
ChemPharm Sales
 
 
 
Umsatzerlöse
93,8
82,1
11,7
Operatives Ergebnis (EBITDA)
7,0
7,4
-0,4
 
 
 
 
Segment Kunststoff
 
 
 
Umsatzerlöse
11,5
15,2
-3,7
Operatives Ergebnis (EBITDA)
0,1
1,3
-1,2
 
 
 
 
Überleitung / Sonstige
 
 
 
Umsatzerlöse
-2,8
-1,8
-1,0
Operatives Ergebnis (EBITDA)
-0,4
-0,7
0,3

 

* Angabe der Veränderung in Prozentpunkten.
Auch in diesem Quartal lieferten wieder alle Segmente positive Ergebnisbeiträge. Die Differenz zum
EBITDA des Vorjahresvergleichsquartals in Höhe von EUR -3,6 Mio. ist vor allem auf eine über die gesamten Segmente uneinheitliche Entwicklung von Absatzmengen, Umsatzerlösen und Ergebnisbeiträgen zurückzuführen. So wurden im Raffineriegeschäft bessere Preise bei vergleichbaren Mengen erzielt, die sich infolge der Rohstoffsituation nicht in besseren Ergebnissen niederschlugen. Im internationalen Geschäft stiegen die Mengen an, gleichzeitig blieben die Kunden sehr preissensitiv, so dass das Segment annähernd auf dem Vorjahresniveau schloss. Das Kunststoffgeschäft hatte sich in einem bekanntermaßen extrem schwierigen Umfeld rund um das Automobilgeschäft zu behaupten und büßte dementsprechend deutlich an Ergebnis ein.

Basierend auf den derzeitigen Erkenntnissen bestätigen wir unsere Erwartungen für das operative Ergebnis 2019 in der Spannbreite von EUR 75,0 Mio. bis EUR 90,0 Mio.

Für detaillierte Aussagen zur Geschäfts- und Ertragsentwicklung verweist das Unternehmen auf die heute veröffentlichte Quartalsmitteilung zum 1. Quartal 2019, die unter www.hur.com im Bereich "Investoren" zum Download bereit steht.

Kontakt:
H&R GmbH & Co. KGaA, Leiter Investor Relations / Kommunikation, Ties Kaiser
Neuenkirchener Straße 8, 48499 Salzbergen
Tel.: +49 40 43218-321, Fax: +49 40 43218-390
Mail: ties.kaiser@hur.com
www.hur.com

Die H&R GmbH & Co. KGaA:
Die im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notierte H&R KGaA ist als Unternehmen der Spezialchemie in der Entwicklung und Herstellung chemisch-pharmazeutischer Spezialprodukte auf Rohölbasis und in der Produktion von Präzisions-Kunststoffteilen tätig.

Zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen:
Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf den gegenwärtigen Einschätzungen und Prognosen des Vorstands sowie den ihm derzeit verfügbaren Informationen. Die zukunftsgerichteten Aussagen sind nicht als Garantien der darin genannten zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse zu verstehen. Die zukünftigen Entwicklungen und Ergebnisse sind vielmehr abhängig von einer Vielzahl von Faktoren, sie beinhalten verschiedene Risiken und Unwägbarkeiten und beruhen auf Annahmen, die sich möglicherweise als nicht zutreffend erweisen. Wir übernehmen keine Verpflichtung, die in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren.












15.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
H&R GmbH & Co. KGaA

Neuenkirchener Str. 8

48499 Salzbergen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)40 43 218 321
Fax:
+49 (0)40 43 218 390
E-Mail:
investor.relations@hur.com
Internet:
www.hur.com
ISIN:
DE000A2E4T77
WKN:
A2E4T7
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Berlin, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
811161

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




811161  15.05.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?
22.05.2019 - Steinhoff: Verschiebung in Amsterdam
22.05.2019 - Timeless Hideaways: Keine Kündigung der Anleihe
22.05.2019 - Abacus Medicine: Preisspanne steht fest
22.05.2019 - Borussia Dortmund: Nationalspieler im Anflug
22.05.2019 - Deutsche Telekom: Der Vorstand wird verkleinert
22.05.2019 - Stemmer Imaging: Übernahme
22.05.2019 - Deutsche Rohstoff: Ölsuche in Baden
22.05.2019 - German Startups Group will eigene Aktien kaufen
22.05.2019 - co.don erhöht Kapital: Volumen nicht komplett platziert


Chartanalysen

23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?
22.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt die Kurserholung?
22.05.2019 - Aumann Aktie: Zarte Pflanze der Hoffnung
22.05.2019 - TUI Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag?
22.05.2019 - Wirecard Aktie mit Kaufsignalen: Kursziel Allzeithoch?
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf


Analystenschätzungen

22.05.2019 - SMA Solar Technology: Strategie wird unterstützt
22.05.2019 - Südzucker: Neues vom Zuckermarkt
22.05.2019 - Mutares: Klare Fortschritte absehbar
22.05.2019 - K+S: Übles Kursziel
22.05.2019 - Hella: Über den Erwartungen
22.05.2019 - H&R: Unspektakulärer Auftakt
22.05.2019 - Aurubis: Sinnvolle Akquisition
22.05.2019 - Telefonica Deutschland: Gute Entwicklungschancen
22.05.2019 - United Internet: Eine Konsequenz der 5G-Versteigerung
22.05.2019 - Tesla: Gewinnerwartungen werden klar reduziert


Kolumnen

22.05.2019 - Rezessionswahrscheinlichkeit für die Eurozone fällt - VP Bank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Inside Day - UBS Kolumne
22.05.2019 - EuroStoxx 50: Erneuter Test der 200-Tage-Linie steht bevor - UBS Kolumne
22.05.2019 - Ölpreis: OPEC+ vor Förderausweitung, aber… - Commerzbank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Ruhe vor dem Sturm? - Donner & Reuschel Kolumne
21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne