DGAP-News: Mayr-Melnhof Karton AG: Ergebnisse zum 1. Quartal 2019


Nachricht vom 15.05.201915.05.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Mayr-Melnhof Karton AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Mayr-Melnhof Karton AG: Ergebnisse zum 1. Quartal 2019
15.05.2019 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
* Deutlicher Anstieg bei Umsatz und EBITDA nach Akquisition Tann-Gruppe
* Hohe Auslastung in beiden Divisionen
* Visibilität der Nachfrage wird kurzfristiger
Die Mayr-Melnhof Gruppe konnte sich im ersten Quartal 2019 in einem stabilen, jedoch infolge fehlender Dynamik wettbewerbsintensiven Marktumfeld gut behaupten. Ergebnisrechnung und Bilanz sind von der Erstkonsolidierung der Tann-Gruppe gekennzeichnet. Sowohl Umsatzerlöse als auch Periodenergebnis lagen über dem Vergleichswert des Vorjahres. Die Kapazitäten beider Divisionen verzeichneten eine insgesamt hohe Auslastung. Während MM Packaging einen leichten Ergebnisanstieg erzielte, erreichte MM Karton mit solider Preis- und Mengenentwicklung wieder das hohe Niveau des Vorjahres.
Der deutliche Zuwachs bei Umsatz und EBITDA resultiert im Wesentlichen aus der Akquisition. Deren Einbeziehung in den Konzern und die Division MM Packaging erfolgte per 15. Januar 2019 unter Berücksichtigung erstkonsolidierungsbedingter Einmaleffekte, aus denen keine weitere Ergebnisbelastung für das verbleibende Geschäftsjahr erwartet wird. Dennoch stieg das EBITDA signifikant.
Kürzere Visibilität und steigende Wettbewerbsintensität prägen die aktuelle Lage auf den Märkten. Unser Augenmerk bleibt auf die Fortsetzung einer soliden Ergebnisentwicklung durch ein attraktives Produktportfolio sowie konsequentes Preis- und Kostenmanagement gerichtet.
Konzernkennzahlen IFRS in Mio. EUR                      Q1/2019             Q1/2018                +/-
Umsatzerlöse                                                            642,9                592,1               +8,6 %
EBITDA                                                                       90,9                  83,6               +8,7 %
EBITDA Margin (in %)                                                14,1 %              14,1%  
Betriebliches Ergebnis                                                57,2                  57,1               +0,2 %
Operating Margin (in %)                                               8,9 %                9,6 % 
Ergebnis vor Steuern                                                  58,1                  55,6               +4,5 %
Steuern vom Einkommen und Ertrag                        (14,4)                (13,9)
Periodenüberschuss                                                   43,7                  41,7               +4,8 %
Gewinn je Aktie (in EUR)                                              2,17                  2,08

Die konsolidierten Umsatzerlöse des Konzerns erhöhten sich um 50,8 Mio. EUR bzw. 8,6 % auf 642,9 Mio. EUR (Q1 2018: 592,1 Mio. EUR), das EBITDA um 8,7 % auf 90,9 Mio. EUR (Q1 2018: 83,6 Mio. EUR).

Aus der Erstkonsolidierung der Tann-Gruppe wurden einmalige Akquisitionseffekte aufgrund der Aktivierung des Auftragsstandes und Vorratsbewertung in Höhe von rund -7 Mio. EUR gebucht.
Das betriebliche Ergebnis lag daher mit 57,2 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (Q1 2018: 57,1 Mio. EUR), sodass sich eine Operating Margin von 8,9 % (Q1 2018: 9,6 %) errechnet.

Finanzerträgen in Höhe von 0,4 Mio. EUR (Q1 2018: 0,3 Mio. EUR) standen Finanzaufwendungen von -2,0 Mio. EUR (Q1 2018: -1,5 Mio. EUR) gegenüber. Das "Sonstige Finanzergebnis - netto" stieg vor allem infolge von Fremdwährungsgewinnen auf 2,5 Mio. EUR (Q1 2018: -0,3 Mio. EUR).

Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich demnach um 4,5 % auf 58,1 Mio. EUR (Q1 2018: 55,6 Mio. EUR). Die Steuern vom Einkommen und Ertrag betrugen 14,4 Mio. EUR (Q1 2018: 13,9 Mio. EUR). Der effektive Konzernsteuersatz blieb damit unverändert bei rund 25 %.

Der Periodenüberschuss stieg somit um 4,8 % auf 43,7 Mio. EUR (Q1 2018: 41,7 Mio. EUR).


AUSBLICK

Auf unseren europäischen Hauptmärkten hat sich die Visibilität der Nachfrage infolge kurzfristigerer Disposition der Kunden verringert. Beide Divisionen verzeichnen aber weiterhin eine insgesamt stabile Auslastung. Die Nachhaltigkeit bleibt schwer einzuschätzen. Angesichts weitgehend stabiler Faserstoffpreise und zunehmender Wettbewerbsintensität liegt der Fokus auf bestmöglicher Behauptung unserer Verkaufspreise unter Wahrung der Marktanteile.
Konsequentes Kostenmanagement und kontinuierliche Optimierung im Produktprogramm bleiben darauf gerichtet, die Ergebnisqualität des Konzerns auf gutem Niveau zu behaupten.


Die detaillierte Presseaussendung und den Bericht zum 1. Quartal 2019 finden Sie auf unserer Website unter http://www.mayr-melnhof.com.

Nächster Termin:
20. August 2019   Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2019


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Mag. Stephan Sweerts-Sporck
Investor Relations
Mayr-Melnhof Karton AG
Brahmsplatz 6
A-1040 Wien
Tel.: +43 1 501 36-91180
Fax: +43 1 501 36-191195
E-Mail: investor.relations@mm-karton.com
Website: http://www.mayr-melnhof.com












15.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Mayr-Melnhof Karton AG

Brahmsplatz 6

1040 Wien


Österreich
Telefon:
0043 1 501 36 91180
Fax:
0043 1 501 36 91391
E-Mail:
investor.relations@mm-karton.com
Internet:
www.mayr-melnhof.com
ISIN:
AT0000938204
WKN:
93820
Indizes:
ATX
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart; Wiener Börse (Amtlicher Handel)
EQS News ID:
811207

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




811207  15.05.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2019 - Steinhoff: Verschiebung in Amsterdam
22.05.2019 - Timeless Hideaways: Keine Kündigung der Anleihe
22.05.2019 - Abacus Medicine: Preisspanne steht fest
22.05.2019 - Borussia Dortmund: Nationalspieler im Anflug
22.05.2019 - Deutsche Telekom: Der Vorstand wird verkleinert
22.05.2019 - Stemmer Imaging: Übernahme
22.05.2019 - Deutsche Rohstoff: Ölsuche in Baden
22.05.2019 - German Startups Group will eigene Aktien kaufen
22.05.2019 - co.don erhöht Kapital: Volumen nicht komplett platziert
22.05.2019 - Sporttotal: Millionenauftrag aus Brasilien


Chartanalysen

22.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt die Kurserholung?
22.05.2019 - Aumann Aktie: Zarte Pflanze der Hoffnung
22.05.2019 - TUI Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag?
22.05.2019 - Wirecard Aktie mit Kaufsignalen: Kursziel Allzeithoch?
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?
21.05.2019 - Commerzbank Aktie: Bahnt sich hier der Boden an?
21.05.2019 - Aurelius Aktie: Kommt der große Durchbruch nach oben?
21.05.2019 - Wirecard Aktie: Die Kursrallye nimmt Fahrt auf
21.05.2019 - Gazprom Aktie: Ist jetzt große Vorsicht angebracht?


Analystenschätzungen

22.05.2019 - SMA Solar Technology: Strategie wird unterstützt
22.05.2019 - Südzucker: Neues vom Zuckermarkt
22.05.2019 - Mutares: Klare Fortschritte absehbar
22.05.2019 - K+S: Übles Kursziel
22.05.2019 - Hella: Über den Erwartungen
22.05.2019 - H&R: Unspektakulärer Auftakt
22.05.2019 - Aurubis: Sinnvolle Akquisition
22.05.2019 - Telefonica Deutschland: Gute Entwicklungschancen
22.05.2019 - United Internet: Eine Konsequenz der 5G-Versteigerung
22.05.2019 - Tesla: Gewinnerwartungen werden klar reduziert


Kolumnen

22.05.2019 - Rezessionswahrscheinlichkeit für die Eurozone fällt - VP Bank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Inside Day - UBS Kolumne
22.05.2019 - EuroStoxx 50: Erneuter Test der 200-Tage-Linie steht bevor - UBS Kolumne
22.05.2019 - Ölpreis: OPEC+ vor Förderausweitung, aber… - Commerzbank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Ruhe vor dem Sturm? - Donner & Reuschel Kolumne
21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne