4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews |

DGAP-News: REPLY: Der Verwaltungsrat genehmigt den Quartalsbericht zum 31. März 2019

14.05.2019 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: Reply SpA / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Quartals-/Zwischenmitteilung

REPLY: Der Verwaltungsrat genehmigt den Quartalsbericht zum 31. März 2019
14.05.2019 / 13:11


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Alle wirtschaftlichen und finanziellen Indikatoren sind positiv (*):

- Konzernumsatz von 283,5 Millionen Euro (+18,7%);

- EBITDA von 42,3 Millionen Euro (32,2 Millionen Euro im Jahr 2018)

- EBIT von 33,6 Millionen Euro (28,7 Millionen Euro im Jahr 2018);

- Vorsteuergewinn von 34,2 Millionen Euro (28,3 Millionen Euro im Jahr 2018);

Der Verwaltungsrat der Reply S.p.A. [MTA, STAR: REY] hat heute die Ergebnisse zum 31. März 2019 genehmigt.

Seit Beginn des Jahres verzeichnete die Gruppe einen Konzernumsatz von 283,5 Millionen Euro - dies entspricht einer Steigerung von 18,7% gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018.

Alle Indikatoren waren in diesem Zeitraum positiv (*). Im ersten Quartal 2019 betrug das konsolidierte EBITDA 42,3 Millionen Euro (gegenüber 32,2 Millionen Euro im Jahr 2018) und entspricht damit 14,9% des Umsatzes. Das konsolidierte EBITDA hätte sich - ohne die Auswirkungen der Anwendung des IFRS 16 - auf 36,5 Millionen Euro belaufen.

Das EBIT von Januar bis März 2019 betrug 33,6 Millionen Euro (28,7 Millionen Euro im Jahr 2018) und entspricht damit 11,8% des Umsatzes. Das EBIT hätte sich - ohne die Auswirkungen der Anwendung des IFRS 16 - auf 33,3 Millionen Euro belaufen.

Der Vorsteuergewinn von Januar bis März 2019 betrug 34,2 Millionen Euro (28,3 Millionen Euro im Jahr 2018) und entspricht damit 12,1% des Umsatzes. Dieser Wert hätte sich - ohne die Auswirkungen der Anwendung des IFRS 16 - auf 34,4 Millionen Euro belaufen.

Die Nettofinanzposition der Gruppe lag zum 31. März 2019 bei plus 50,0 Millionen Euro (134,3 Millionen Euro ohne die Auswirkungen der Anwendung des IFRS 16). Die Nettofinanzposition lag zum 31. Dezember 2018 bei plus 66,6 Millionen Euro.

"Die Mission unserer Gruppe bestand schon immer darin, unsere Kunden in ihrem kontinuierlichen Innovationsprozess zu unterstützen", erklärte der Vorsitzende von Reply, Mario Rizzante. "Das Wachstum in 2018 sowie der positive Beginn des Geschäftsjahres 2019 stellen eine solide Grundlage dar, auf der sich Reply weiterentwickeln kann. Ziel ist es nun, Reply immer mehr zu einem Referenzpunkt in Bezug auf die neuen technologischen Möglichkeiten zu machen, zu denen beispielsweise die künstliche Intelligenz, die Welt der Daten, das Internet der Dinge sowie neue Cloud-Plattformen gehören."

(*) Reply hat den neuen internationalen Rechnungslegungsstandard IFRS 16 ab dem 1. Januar 2019 prospektiv mit Auswirkung auf das EBITDA (+5,8 Mio. EUR) und die Netto-Finanzposition (-84,3 Mio. EUR) angewendet.

Der Leiter des Konzernrechnungswesens, Dott. Giuseppe Veneziano, erklärte im Sinne von Absatz 2, Artikel 154-bis des Finanzgesetzes, dass die Zahlen aus dieser Mitteilung den Buchhaltungs- und Rechnungsführungsunterlagen und Geschäftsbüchern entsprechen.Reply
Reply [MTA, STAR: REY] ist spezialisiert auf die Entwicklung und Implementierung von Lösungen basierend auf neuen Kommunikationskanälen und digitalen Medien. Bestehend aus einem Netz hoch spezialisierter Unternehmen unterstützt Reply die führenden europäischen Industriekonzerne in den Bereichen Telekommunikation und Medien, Industrie und Dienstleistungen, Banken und Versicherungen sowie öffentliche Verwaltungen bei der Definition und Entwicklung von Geschäftsmodellen angesichts der neuen Herausforderungen von Big Data, Cloud Computing, Digital Media und Internet der Dinge. Die Dienstleistungen von Reply umfassen: Beratung, System Integration und Digital Services. www.reply.com

Medienkontakt

Fabio Zappelli
f.zappelli@reply.com
Tel. +39 011 771 1594Kontakt Investor Relations

Riccardo Lodigiani
r.lodigiani@reply.com
Tel. +39 011 771 1594
Michael Lückenkötter
m.lueckenkoetter@reply.com
Tel. +49 5241 5009 1017

14. Mai 2019


Diese Pressemitteilung ist eine Übersetzung, die italienische Version hat Vorrang












14.05.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



810887  14.05.2019 



Weitere DGAP-News von

18.09.2019 - DGAP-News: Thailändische Gerichte verpassen elumeo SE Group schweren Schlag - Arbeiter dürfen Vermögenswerte der PWK beschlagnahmen - Betreiber von Juwelo TV inmitten eines Sturms von Rechtsstreitigkeiten
18.09.2019 - DGAP-News: SRH AlsterResearch AG: Traumhaus AG - Ankauf weiterer Grundstücke sichert Expansion [Update/Kaufen/Kursziel: EUR 22,00]
18.09.2019 - DGAP-News: Immunic, Inc. gibt Behandlung des ersten gesunden Probanden im klinischen Phase-1-Programm mit IMU-935 bekannt, einem potenziell erstklassigen inversen Agonisten von ROR?t
18.09.2019 - Familienunternehmer Friedrich P. Kötter: 'Sicherheit wird zum ganz entscheidenden Standortfaktor'
18.09.2019 - DGAP-News: Union Investment untersucht Auswirkungen einer CO2-Bepreisung auf den DAX

4investors-News zu

16.05.2019 - TUI Aktie: An dieser Aktienkurs-Marke scheint etwas zu passieren
15.05.2019 - ZEW-Lageindikator folgt der Produktion - Commerzbank Kolumne
15.02.2019 - Deutschland schrammt nur knapp an einer Rezession vorbei - Commerzbank Kolumne
07.02.2019 - Grenke steigert Gewinn - Dividende wird erhöht
07.02.2019 - Osram rauscht in die roten Zahlen - „zahlreiche Unwägbarkeiten”