DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A.: Ordentliche Hauptversammlung beschließt Dividendenzahlung von 0,45 Euro je Aktie


Nachricht vom 26.04.201926.04.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SAF-HOLLAND S.A. / Schlagwort(e): Hauptversammlung

SAF-HOLLAND S.A.: Ordentliche Hauptversammlung beschließt Dividendenzahlung von 0,45 Euro je Aktie
26.04.2019 / 11:49


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Ordentliche Hauptversammlung beschließt Dividendenzahlung von 0,45 Euro je Aktie
 

- Präsenzquote etwas über 67 Prozent

- Ordentliche und Außerordentliche Hauptversammlung stimmen Beschlussvorschlägen mit großer Mehrheit zu

- Wandlungspreis und Wandlungsverhältnis für die am 12. September 2020 fälligen Wandelschuldverschreibungen angepasst
 

Luxemburg, 26. April 2019 - Die dreizehnte ordentliche Hauptversammlung der SAF-HOLLAND S.A. am 25. April 2019 in Luxemburg stieß mit einer Präsenzquote von etwas über 67 Prozent auf ein sehr erfreuliches Interesse der SAF-HOLLAND-Aktionäre. Sämtlichen Beschlussvorschlägen der Verwaltung wurde dabei mit großer Mehrheit zugestimmt. Dazu zählte die Vorlage des Jahresabschlusses und des Konzernjahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2018, inklusive des Lageberichts und Konzernlageberichts sowie des Berichts des Wirtschaftsprüfers und die Entlastung der Mitglieder des Board of Directors. Zudem entlastete die ordentliche Hauptversammlung den Abschlussprüfer, PricewaterhouseCoopers Société coopérative, für das Geschäftsjahr 2018 und bestimmte diesen zum Abschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2019.
 

Hauptversammlung beschließt Dividende von 0,45 Euro je Aktie

Die Hauptversammlung beschloss zudem für das Geschäftsjahr 2018 eine Dividende von 0,45 Euro (Vorjahr 0,45 Euro) je Aktie. Bezogen auf das ausgewiesene Konzernjahresergebnis in Höhe von 48,1 Mio. Euro entspricht dies einer Ausschüttungsquote von 42,4 Prozent. SAF-HOLLAND setzt damit seine nachhaltige Dividendenpolitik fort, einen Betrag in Höhe von 40 Prozent bis 50 Prozent des ausgewiesenen Konzernjahresergebnisses an die Aktionäre auszuschütten.
 

Mandate von Martina Merz, Dr. Martin Kleinschmitt, Jack Gisinger und Anja Kleyboldt verlängert

Dem Antrag der Verwaltung auf Verlängerung der Mandate von Martina Merz, Dr. Martin Kleinschmitt, Jack Gisinger und Anja Kleyboldt wurde zugestimmt. Martina Merz und Dr. Martin Kleinschmitt sind bis zu der Hauptversammlung bestellt, die über die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2022 beschließt. Die Bestellung von Jack Gisinger und Anja Kleyboldt endet nunmehr mit der Hauptversammlung, die über die Ergebnisse des Geschäftsjahres 2020 beschließt.
 

Außerordentliche Hauptversammlung stimmt Erhöhung des Genehmigten Kapitals I zu
Die außerordentliche Hauptversammlung, die unmittelbar im Anschluss an die ordentliche Hauptversammlung stattfand, hat mit einer Ausnahme sämtlichen Beschlussvorschlägen der Verwaltung ebenfalls mit großer Mehrheit zugestimmt. Einer der wichtigsten Einzelpunkte war die Erhöhung des Genehmigten Kapitals I von 164,9 Mio. Euro auf 227,0 Mio. Euro.
 

Die Abstimmungsergebnisse der ordentlichen und außerordentlichen Hauptversammlung 2019 sind auf der Homepage der SAF-HOLLAND Group verfügbar unter:

https://corporate.safholland.com/de/investor-relations/hauptversammlung/ordentliche-hv/2019

 

Wandlungspreis und Wandlungsverhältnis für die am 12. September 2020 fälligen Wandelschuldverschreibungen angepasst

§ 9 (1) (d) der Anleihebedingungen der Wandelschuldverschreibungen (ISIN: DE000A1ZN7J4) sieht eine Anpassung des Wandlungspreises und damit des Wandlungsverhältnisses vor, wenn die Bardividende den Betrag von 0,27 Euro je Aktie übersteigt. Die Anpassung erfolgt mit Wirkung zum 26. April 2019.

Der angepasste Wandlungspreis beträgt 11,7345 Euro (zuvor 11,9235 Euro), das angepasste Wandlungsverhältnis liegt folglich bei 8.521,8799 (zuvor 8.386,7992).


 

Über SAF-HOLLAND

Die SAF-HOLLAND S.A. mit Sitz in Luxemburg ist der größte unabhängige börsennotierte Nutzfahrzeugzulieferer in Europa und beliefert schwerpunktmäßig die Trailer-Märkte. Das Unternehmen zählt mit rund 1.301 Mio. Euro Umsatz im Jahr 2018 zu den international führenden Herstellern von fahrwerksbezogenen Baugruppen und Komponenten vor allem für Trailer aber auch für Lkw, Busse und Campingfahrzeuge. Die Produktpalette umfasst neben Achs- und Federungssystemen unter anderem Sattelkupplungen, Königszapfen und Stützwinden, die unter den Marken SAF, Holland und Neway vertrieben werden. SAF-HOLLAND beliefert die Fahrzeughersteller in der Erstausrüstung (OEM) auf sechs Kontinenten. Im Aftermarket-Geschäft liefert die Gruppe Ersatzteile an die Service-Netzwerke der Hersteller (OES) und mit Hilfe von Verteilungszentren über ein umfassendes globales Vertriebsnetz an Endkunden und Servicestützpunkte. SAF-HOLLAND ist, als einer von nur wenigen Zulieferern in der Truck- und Trailer-Industrie, international breit aufgestellt und in fast allen Märkten weltweit präsent. Mit der Innovationsoffensive "SMART STEEL - ENGINEER BUILD CONNECT" verbindet SAF-HOLLAND Mechanik mit Sensorik und Elektronik und treibt die digitale Vernetzung von Nutzfahrzeugen und Logistikketten voran. Mehr als 4.400 engagierte Mitarbeiter weltweit arbeiten schon heute an der Zukunft der Transportindustrie.
 

Kontakt

Michael Schickling
Leiter Investor Relations und Unternehmenskommunikation
Tel: +49 (0) 6095 301 617
michael.schickling@safholland.de
 

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf den gegenwärtigen Annahmen und Prognosen der Unternehmensleitung der SAF-HOLLAND S.A. beruhen. Verschiedene bekannte wie auch unbekannte Risiken, Ungewissheiten und andere Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, die Finanzlage, die Entwicklung oder die Performance der Gesellschaft wesentlich von den hier gegebenen Einschätzungen abweichen. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Verpflichtung, solche zukunftsgerichteten Aussagen fortzuschreiben und an zukünftige Ereignisse oder Entwicklungen anzupassen.
 

Hinweis

Diese Mitteilung dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder ein Angebot zum Kauf, Verkauf, Tausch oder zur Übertragung von Wertpapieren noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf von Wertpapieren dar. Die hierin genannten Wertpapiere wurden und werden nicht nach dem U.S. Securities Act von 1933 in der derzeit gültigen Fassung (der "Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika mangels Registrierung nur aufgrund einer Ausnahmeregelung von dem Registrierungserfordernis nach den Vorschriften des Securities Act verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die SAF-HOLLAND S.A. plant nicht die hierin beschriebenen Wertpapiere nach dem Securities Act oder gegenüber einer Wertpapieraufsichtsbehörde eines Staates oder einer anderen Jurisdiktion in den Vereinigten Staaten von Amerika in Verbindung mit dieser Mitteilung zu registrieren.

Kontakt:
SAF-HOLLAND GmbH
Michael Schickling
Hauptstraße 26
63856 Bessenbach
Phone +49 6095 301-617
Michael.Schickling@safholland.de











26.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SAF-HOLLAND S.A.

68-70, boulevard de la Pétrusse

L-2320 Luxembourg


Luxemburg
Telefon:
+49 6095 301 - 0
Fax:
+49 6095 301 - 260
E-Mail:
info@safholland.de
Internet:
www.safholland.com
ISIN:
LU0307018795, ,
WKN:
A0MU70
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
EQS News ID:
803881

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




803881  26.04.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Plötzlich wollen alle rein - und „Shorties” raus
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?
23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?
22.05.2019 - Steinhoff: Verschiebung in Amsterdam
22.05.2019 - Timeless Hideaways: Keine Kündigung der Anleihe
22.05.2019 - Abacus Medicine: Preisspanne steht fest
22.05.2019 - Borussia Dortmund: Nationalspieler im Anflug
22.05.2019 - Deutsche Telekom: Der Vorstand wird verkleinert
22.05.2019 - Stemmer Imaging: Übernahme


Chartanalysen

23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Plötzlich wollen alle rein - und „Shorties” raus
23.05.2019 - Commerzbank Aktie: Dividende als Chance?
23.05.2019 - Daimler Aktie: Keine Panik! Eine Einstiegschance?
22.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Kommt jetzt die Kurserholung?
22.05.2019 - Aumann Aktie: Zarte Pflanze der Hoffnung
22.05.2019 - TUI Aktie: Gelingt der Befreiungsschlag?
22.05.2019 - Wirecard Aktie mit Kaufsignalen: Kursziel Allzeithoch?
21.05.2019 - Pepkor Holdings: „Bad news” für die Aktie der Steinhoff-Tochter?
21.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Unterwegs zurück Richtung Jahreshoch?


Analystenschätzungen

22.05.2019 - SMA Solar Technology: Strategie wird unterstützt
22.05.2019 - Südzucker: Neues vom Zuckermarkt
22.05.2019 - Mutares: Klare Fortschritte absehbar
22.05.2019 - K+S: Übles Kursziel
22.05.2019 - Hella: Über den Erwartungen
22.05.2019 - H&R: Unspektakulärer Auftakt
22.05.2019 - Aurubis: Sinnvolle Akquisition
22.05.2019 - Telefonica Deutschland: Gute Entwicklungschancen
22.05.2019 - United Internet: Eine Konsequenz der 5G-Versteigerung
22.05.2019 - Tesla: Gewinnerwartungen werden klar reduziert


Kolumnen

22.05.2019 - Rezessionswahrscheinlichkeit für die Eurozone fällt - VP Bank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Inside Day - UBS Kolumne
22.05.2019 - EuroStoxx 50: Erneuter Test der 200-Tage-Linie steht bevor - UBS Kolumne
22.05.2019 - Ölpreis: OPEC+ vor Förderausweitung, aber… - Commerzbank Kolumne
22.05.2019 - DAX: Ruhe vor dem Sturm? - Donner & Reuschel Kolumne
21.05.2019 - S&P 500: Bären leicht im Vorteil - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Bearisher Wochenauftakt belastet das Chartbild - UBS Kolumne
21.05.2019 - DAX: Die politischen Beine sind lang und haarig... - Donner & Reuschel Kolumne
20.05.2019 - Japan: BIP-Wachstum nur auf den ersten Blick überraschend stark - Nord LB Kolumne
20.05.2019 - SAP Aktie: Aufwärtsmomentum muss genutzt werden - UBS Kolumne