DGAP-News: Chemesis International Inc.: Chemesis International Inc. schließt Akquisition der Extraktions- und Fertigungsanlage ab und berichtet über den aktuellen Stand der kalifornischen Betriebe


Nachricht vom 24.04.201924.04.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Chemesis International Inc. / Schlagwort(e): Zwischenbericht/Expansion

Chemesis International Inc.: Chemesis International Inc. schließt Akquisition der Extraktions- und Fertigungsanlage ab und berichtet über den aktuellen Stand der kalifornischen Betriebe
24.04.2019 / 09:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Chemesis International Inc. schließt Akquisition der Extraktions- und Fertigungsanlage ab und berichtet über den aktuellen Stand der kalifornischen Betriebe

Der Abschluss dieser Transaktionen erlaubt Chemesis die Verarbeitung von jährlich über 500.000 kg Cannabis in den USA

Vancouver, British Columbia, 24. April 2019 - Chemesis International Inc. (CSE: CSI) (OTC: CADMF) (FRA: CWAA) (das "Unternehmen" oder "Chemesis") gibt bekannt, dass das Unternehmen das früher bekannt gegebene verbindliche Abkommen zum vollständigen Erwerb einer voll funktionsfähigen Extraktions- und Herstellungsanlage in Cathedral City, Kalifornien (die "Anlage") geschlossen hat. Diese Transaktion ("Akquisition") wird die Verarbeitungskapazität des Unternehmens auf über 500.000 kg Cannabis pro Jahr erhöhen.

Die betriebsbereite und hochmoderne umsatzgenerierende Anlage ist vollständig lizenziert und der Abschluss dieser Akquisition wird dem Unternehmen die Extraktion von THC, CBD und anderen Cannabinoiden sowie Terpen-Produkten erlauben. Die Anlage verwendet eine Extraktionsmethode mittels flüchtigen BHO ("Butan-Haschischöl"), die eine rasche und effiziente Extraktion der Cannabinoide aus den Schnittabfällen erlaubt. Das Unternehmen kann jetzt Extraktionsservices für THC- und CBD-Produkte sowohl mittels Ethanol- als auch BHO-Extraktionsverfahren anbieten.

Ferner hat das Unternehmen seinen Besitzanteil an seiner Flaggschiff-Herstellungsanlage durch den Erwerb der restlichen 20 % der Minderheitsbeteiligung erhöht. Die Anlage, die in Cathedral City, Kalifornien, liegt, verfügt über eine Lizenz zur Extraktion mittels flüchtiger Lösemittel sowie eine Herstellungslizenz (Volatile Solvent Extraction & Manufacturing Licence) des Typs 7 und ist voll funktionsfähig, erfüllt alle Vorschriften und generiert Einnahmen.

Mit diesen Transaktionen wird Chemesis weiterhin Auftragsfertigung für Marken bieten, die hochwertige Extraktion und mehrere Produktarten benötigen. Ferner bietet das Unternehmen ebenfalls Marken-, Vertriebs- und Transportdienstleistungen durch seine Desert-Zen-Anlage, was die Effizienz erhöht und Wartezeiten reduziert. Außerdem werden diese Anlagen weiterhin Chemesis' Marken Jay & Silent Bob's Private Stash und California Sap produzieren.

"Die Kapazität und die Fähigkeiten unsere Betriebe in Kalifornien wurden beachtlich erweitert und das Unternehmen wird seine Vertriebs- und Herstellungskapazitäten in diesem US-Bundesstaat weiter ausbauen," sagte der CEO von Chemesis, Edgar Montero. "Dieser Bundesstaat bewegt sich auf einen regulierten Markt zu, der hochwertige Anlagen und Extraktionsverfahren benötigt und wir glauben, dass das Unternehmen sich positioniert hat, um in einem regelkonformen Markt an Dynamik zu gewinnen. Das Unternehmen sieht ebenfalls eine weitere Zunahme der Nachfrage nach regelkonformen Dienstleistungen, die mittels Beauftragung eines einzigen Betreibers die Kosten und Lieferzeiten reduzieren können."

Laut Konditionen dieser Akquisition wird Chemesis 90 Tage nach Abschluss 1.000.000 USD zahlen und 4.600.000 Aktien zu einem vereinbarten Preis von 2,15 CAD ausgeben. Für die Akquisition der restlichen 20 % der Minderheitsbeteiligung an der Flaggschiff-Anlage des Unternehmens wird Chemesis 1.600.000 Stammaktien zu einem vereinbarten Preis von 2,15 CAD ausgeben. Alle für diese Transaktionen ausgegebenen Aktien unterliegen den Richtlinien einer 36-monatigen Halte-/Weitergabefrist.

Im Auftrag des Board of DirectorsEdgar Montero
CEO und Director

Über Chemesis International Inc.
Chemesis International Inc. Ist ein vertikal integriertes Unternehmen in der Cannabisbranche, das zurzeit innerhalb von Puerto Rico und Kalifornien tätig ist.

Chemesis entwickelt ein starkes Standbein in Schlüsselmärkten vom Anbau zur Produktion, Vertrieb und Einzelhandel. Chemesis besitzt Einrichtungen in Puerto Rico und Kalifornien, die eine kosteneffektive Produktion und Vertrieb ihrer Produkte erlauben. Ferner setzt Chemesis exklusive Marken und Partnerschaften wirksam ein und verwendet die hochwertigsten Extraktionsverfahren, um den Verbrauchern hochwertige Cannabisprodukte zu bieten.

Chemesis wird den Unternehmenswert durch die Erkundung von Gelegenheiten in den Wachstumsmärkten erhöhen, während das Unternehmen seinen Kunden konsequent Qualitätsprodukte vom Samen bis zum Verkauf liefert.

INVESTOR RELATIONS:ir@chemesis.comwww.chemesis.com1 (604) 398-3378Soziale Medien:Chemesis.facebookChemesis.twitterChemesis.instagramDesertZen.instagramCaliforniaSap.instagramJay&SB.instagramDies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.












24.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



802637  24.04.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - Max21: Ein sofortiger Verkauf
24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - BayWa denkt über Anleihe nach
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - SMA Solar Aktie: Das steckt hinter dem Kurssprung
24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht


Chartanalysen

24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende


Analystenschätzungen

24.05.2019 - BASF: Leichtes Aufwärtspotenzial für die Aktie
24.05.2019 - Deutsche Bank: Und was ändert sich?
24.05.2019 - Godewind Immobilien: Klares Kaufvotum
24.05.2019 - CTS Eventim: Aktie wird abgestuft
24.05.2019 - Brenntag: Erwartungen werden leicht verfehlt
24.05.2019 - DFV: Starker Auftakt
24.05.2019 - HWA: Kurzfristige Belastung
24.05.2019 - Borussia Dortmund: Analysten starten mit Kaufvotum
24.05.2019 - Bayer: Klarer Aufwärtstrend
24.05.2019 - Rational: Voll im Trend


Kolumnen

24.05.2019 - Brexit: May kündigt Rücktritt an, ruft zu Kompromissen auf - Nord LB Kolumne
24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne