Neue JDC Group Anleihe 2019/2024
4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Pyrolyx

DGAP-News: Pyrolyx AG: Ergänzung der Ad hoc Mitteilung vom 08.04.2019: Pyrolyx AG unterzeichnet Letter of Intent für rCB Liefervertrag mit internationalem Reifenhersteller

11.04.2019, 16:57:22 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: Pyrolyx AG / Schlagwort(e): Absichtserklärung

Pyrolyx AG: Ergänzung der Ad hoc Mitteilung vom 08.04.2019: Pyrolyx AG unterzeichnet Letter of Intent für rCB Liefervertrag mit internationalem Reifenhersteller
11.04.2019 / 16:57


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
 

"Wir beziehen uns auf die Veröffentlichung vom 8 April 2019 hinsichtlich des Letter of Intent für einen Liefervertrag für rCB. Nachfolgend diese Veröffentlichung, die als Korrekturmeldung. Die einzige Korrektur ist die Ergänzung des Namens des Vertragspartners."

 

Die Pyrolyx AG hat einen Letter of Intent ("LOI") mit Continental AG unterzeichnet. Der LOI beabsichtigt einen fünfjährigen Liefervertrag, der vorsieht über die ersten 2 Jahre seiner Laufzeit die jährliche Abnahmemengen auf 10.000-15.000 Tonnen rückgewonnenen Industrieruß (recoverd Carbon Black bzw. rCB) anzuwachsen. Die rCB Mengen werden zunächst geliefert aus dem bestehenden Werk von Pyrolyx in Stegelitz (Deutschland) als auch aus dem neuen Werk in Terre Haute (USA, Indiana), das im Juni 2019 in Betrieb gehen soll. Die mindestens fünfjährige Liefervereinbarung erfordert den Aufbau zusätzlicher Pyrolyx-Produktionskapazitäten in Osteuropa. Sobald die für Ende 2021 geplante osteuropäische Anlage in Betrieb genommen ist, wird Pyrolyx die ersten regionalen rCB-Anforderungen des Reifenherstellers über diese Produktionsstätte erfüllen. Beide Firmen gehen davon aus, dass die Nachfrage nach rCB im Laufe der Zeit weiter steigen wird, und für diesen Fall könnte der Hersteller seine Nachfrage über die ursprünglich festgelegte jährliche Tonnage hinaus gegenüber Pyrolyx erhöhen.

Thomas Redd, CEO von Pyrolyx USA, sagte: "Dieser LOI ist eine äußerst positive Entwicklung für Pyrolyx und bestätigt die Prozesse und Produkte von Pyrolyx. Pyrolyx ist weltweit führend bei der Unterstützung der Rußindustrie bei der Verringerung ihres ökologischen Fußabdrucks. Diese Vereinbarung wird nach ihrer Umsetzung die Notwendigkeit beseitigen, vier Millionen Altreifen jährlich zu verbrennen oder zu entsorgen und so die CO2-Emissionen im Vergleich zu den aktuellen Verfahren zur Rußherstellung järhlich um über 32.000 Tonnen senken."

Michael Triguboff, Vorstandsvorsitzender der Pyrolyx AG, stellte fest, dass die Pyrolyx bereits eine langjährige Beziehung zu diesem internationalen Reifenhersteller unterhält und nun von einer langfristigen gemeinsamen Entwicklungsvereinbarung zwischen den beiden Unternehmen profitiert. Pyrolyx beliefert diesen Reifenhersteller bereits seit rund drei Jahren mit Produkten aus dem Werk Stegelitz. Herr Triguboff wies darauf hin, dass beide Unternehmen in den kommenden Monaten gemeinsam den Abschluss der formellen verbindlichen Abnahmevereinbarung erarbeiten.

Herr Triguboff sagte: "Wir sind alle sehr erfreut, dass Pyrolyx sich hoffentlich als ein Beispiel für Impact Investing erweisen wird, das starke finanzielle und quantifizierbare, ökologisch nachhaltige Renditen erzielt."

Der LOI ist eine unverbindliche Absichtserklärung der Parteien zum Abschluss eines Liefervertrages. Pyrolyx ist zuversichtlich, dass ein verbindlicher Liefervertrag mit dem Reifenhersteller abgeschlossen wird.

Über Pyrolyx AG

Pyrolyx AG (ARBN: 618 212 267) ist weltweiter Marktführer bei der Rückgewinnung von recovered Carbon Black (rCB) aus Altreifen. Aufbereitetes rCB wird für die Herstellung neuer Reifen und in der Masterbatch- sowie technischen Kautschukindustrie eingesetzt.

Die Aktien des Unternehmens (WKN A2E4L4) sind an der Düsseldorfer und Frankfurter Börse notiert, sowie im m:access (Börse München) und werden zudem im elektronischen Handel von XETRA und mit CDI's an der australischen ASX Wertpapierbörse (ASX:PLX) gehandelt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.pyrolyx.com.

Kontakt:

Pyrolyx AG, München, Deutschland
Communications & IR
EMail: ir@pyrolyx.com
Office: +49 8921027-200












11.04.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Pyrolyx AG

Landshuter Allee 8-10

80637 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 856 335 50
Fax:
+49 (0)89 856 335 55
E-Mail:
info@pyrolyx.com
Internet:
www.pyrolyx.com
ISIN:
DE000A2E4L42
WKN:
A2E4L4
Börsen:
Freiverkehr in Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart
EQS News ID:
799085

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




799085  11.04.2019 





Weitere DGAP-News von Pyrolyx

10.11.2019 - DGAP-News: Pyrolyx AG: Continental und Pyrolyx schließen fünfjährige Vereinbarung über Lieferung von recyceltem Industrieruß ab
28.10.2019 - DGAP-News: Pyrolyx AG: Business Update
08.10.2019 - DGAP-News: Pyrolyx AG: Erfolgreiche Kaltinbetriebnahme der neuen Fabrik und strategische Übernahme einer Gesellschaft für die Altreifenverarbeitung
28.08.2019 - DGAP-News: Pyrolyx AG: Business Update, Änderung der Kontaktdaten und Anhang 3B
20.08.2019 - DGAP-Adhoc: Pyrolyx AG: Konsolidierung des Wertpapierhandels an der ASX

4investors-News zu Pyrolyx

11.11.2019 - Pyrolyx: Großer Deal mit DAX-Konzern Continental
20.08.2019 - Pyrolyx will deutschem Aktienmarkt „good bye” sagen
27.06.2019 - Pyrolyx kommt am US-Standort Terre Haute voran
08.04.2019 - Pyrolyx: Keine außerordentliche Hauptversammlung
08.04.2019 - Pyrolyx vor neuer Liefervereinbarung mit Reifenhersteller