DGAP-News: Lloyd Fonds verkauft zwei Fonds-Hotels zu Spitzenpreisen

Nachricht vom 29.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Lloyd Fonds Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Immobilien/Verkauf

Lloyd Fonds verkauft zwei Fonds-Hotels zu Spitzenpreisen
29.06.2016 / 08:18


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung
Lloyd Fonds verkauft zwei Fonds-Hotels zu Spitzenpreisen
- Erfolgreicher Verkauf von zwei Hotels in Berlin und Nürnberg für Immobilienfonds "Moderne Großstadthotels"
- Anleger erzielen Rendite von über 11 Prozent p.a. vor Steuern
- Lloyd Fonds erhält substantiellen Ertrag aus Erfolgsbeteiligung
Hamburg, 28. Juni 2016. Die Lloyd Fonds Gruppe hat die beiden von der renommierten Hotelgruppe "Motel One" betriebenen Hotels des Immobilienfonds "Moderne Großstadthotels" zu Spitzenpreisen verkauft. Käufer ist die Motel One Gruppe.
Lloyd Fonds hatte den Immobilienfonds "Moderne Großstadthotels" im Jahr 2008 aufgelegt und damit eine Serie von erfolgreichen Hotelfonds fortgesetzt. Dem Fonds gehörten zwei langfristig verpachtete Hotels der Motel One-Gruppe in den Innenstädten von Berlin und Nürnberg. Lloyd Fonds war einer der ersten Fondsanbieter, der den Trend zu Budgethotels erkannt und Projekte der damals noch aufstrebenden Motel One-Gruppe für Investoren zugänglich gemacht hatte. Die beiden Hotels wurden zum 14,6-fachen der Jahresnettomiete erworben. Jetzt konnte Lloyd Fonds sie zum rund 19,8-fachen sehr erfolgreich für die Investoren des Fonds verkaufen.
"Deutsche Immobilien und insbesondere auch Hotelimmobilien sind aktuell sehr gefragt. Der jetzige Verkaufspreis, der um rund 42 Prozent über dem damaligen Kaufpreis liegt, belegt die Qualität unserer Fonds und unseres professionellen Assetmanagements eindrucksvoll", sagt Dr. Torsten Teichert, CEO der Lloyd Fonds AG. "Für unsere Anleger konnten wir ein hervorragendes Ergebnis erzielen. Das freut uns sehr. Da Lloyd Fonds über eine Performance-Regelung am Erfolg des Fonds beteiligt ist, verzeichnen wir aus diesem Verkauf einen substantiellen Ergebnisbeitrag."
Anleger erzielen überdurchschnittliche Rendite
Durch den erfolgreichen Verkauf der beiden Fonds-Hotels erhalten die Anleger zusammen mit den bisher gezahlten regelmäßigen Auszahlungen in Höhe von insgesamt rund 41 Prozent einen Kapitalrückfluss von 189 Prozent vor Steuern. Bezogen auf die Laufzeit von durchschnittlich 7,5 Jahren ergibt dies eine jährliche Rendite von über 11 Prozent vor Steuern. Die Anleger des Fonds hatten mit 94 Prozent dafür gestimmt, die Hotelimmobilien zum jetzigen Zeitpunkt zu verkaufen.
Über die Lloyd Fonds AG:
Die Lloyd Fonds AG ist als Investment- und Assetmanager seit über 20 Jahren auf sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen sowie deren professionelles Management spezialisiert. Aktuell werden Investments in Höhe von circa 3,5 Mrd. EUR insbesondere in den Bereichen Schifffahrt, Immobilien, Flugzeuge und Erneuerbare Energien gemanagt. Bisher hat das Hamburger Unternehmen Kapitalanlagen mit einem Investitionsvolumen von rund 5 Mrd. EUR initiiert. Lloyd Fonds ist seit 2005 an der Frankfurter Wertpapierbörse notiert (WKN A12UP2, ISIN DE000A12UP29).
Kontakt:Christiane BrüningLloyd Fonds AGAmelungstraße 8-1020354 HamburgTel: +49-40-325678-0Fax: +49-40-325678-99Mail: ir@lloydfonds.de









29.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Lloyd Fonds Aktiengesellschaft



Amelungstr. 8-10



20354 Hamburg



Deutschland


Telefon:
+49 (0)40 32 56 78-0


Fax:
+49 (0)40 32 56 78-99


E-Mail:
info@lloydfonds.de


Internet:
www.lloydfonds.de


ISIN:
DE000A12UP29


WKN:
A12UP2


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

474927  29.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.06.2018 - Accentro kauft neue Firmenzentrale
25.06.2018 - Asknet holt sich Auftrag aus Sachsen
25.06.2018 - GxP German Properties: Neues aus Erfurt
25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - Nordex: Kann die Aktie von dieser Nachricht profitieren?
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
24.06.2018 - Wolford: Wichtige Personalentscheidungen
24.06.2018 - Krypto will Mehrheit an Bank


Chartanalysen

25.06.2018 - Geely Aktie: Kommt der nächste Absturz?
25.06.2018 - BYD Aktie: Keine guten News!
25.06.2018 - H+R Aktie: Was ist hier los?
25.06.2018 - Evotec Aktie: Gute News zum Wochenstart
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle


Analystenschätzungen

25.06.2018 - Daimler: Nach dem Auslieferungsstopp
25.06.2018 - Wirecard: Zu hohe Bewertung
25.06.2018 - Südzucker: Doppelte Abstufung der Aktie
25.06.2018 - Nokia: Keine große Investitionsfreude
22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung


Kolumnen

25.06.2018 - DAX: Abprall an W-Formation - Donner + Reuschel Kolumne
25.06.2018 - Alphabet Aktie: Allzeithoch im Blick - UBS Kolumne
25.06.2018 - DAX: Der Ritt auf der Rasierklinge - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR