DGAP-News: Einstieg in die 5-MW-Klasse: Nordex Group kündigt neue Turbine N149/5.X an


Nachricht vom 26.03.201926.03.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Nordex SE / Schlagwort(e): Produkteinführung

Einstieg in die 5-MW-Klasse: Nordex Group kündigt neue Turbine N149/5.X an
26.03.2019 / 07:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Leistungsstarke Erweiterung der 2017 vorgestellten Delta4000-Produktserie

Hamburg, 26. März 2019. Die Nordex Group erweitert ihr Produktportfolio mit einer Multi-Megawattanlage in der 5-MW-Klasse. Die neue N149/5.X ist nach der
N149/4.0-4.5 und der N133/4.8 die dritte Turbinenvariante der Delta4000-Produktserie.

Die N149/5.X ist für Mittel- und Schwachwindgebiete ausgelegt und kann auch an Standorten mit komplexen Anforderungen ihre Stärken ausspielen. Zielmärkte der N149/5.X sind neben den klassischen Kernmärkten in Europa auch globale Wachstumsregionen, wie beispielsweise Südafrika, Australien oder Südamerika.

Die N149/5.X ist auf maximale Flexibilität ausgelegt und kann je nach Standortanforderungen und Kundenbedürfnissen mit unterschiedlichen Leistungsmodi im 5-MW-Bereich betrieben werden. Das ermöglicht es Kunden, den Windpark hinsichtlich Leistung, Kapazitätsfaktor, Lebensdauer der Anlage und Schallanforderungen individuell und somit optimal an das jeweilige eigene Geschäftsmodell auszurichten. Die N149/5.X führt den erfolgreichen Ansatz eines flexiblen Leistungsbereichs der N149/4.0-4.5 konsequent weiter.

"Dank der bewährten Technologie-Basis der Delta4000 Produktserie können wir hocheffiziente Lösungen für unterschiedliche Windregime und geographische Regionen kontinuierlich weiter entwickeln und schnelle Produkteinführungszeiten sicherstellen. Wir haben die N149/5.X mit ihrer maximalen Flexibilität und Leistungsfähigkeit genau am Bedarf unserer Kunden ausgerichtet", so José Luis Blanco, CEO der Nordex Group.

Um die hohen Leistungen im 5-MW-Bereich zu erreichen, wird ein neues leistungsstärkeres Getriebe eingesetzt und das elektrische System der Delta4000-Produktserie hochskaliert. Das sich seit über zwei Jahrzehnten im Feld bewährte, effiziente elektrische System mit doppelt gespeistem Asynchrongenerator und Teilumrichter bleibt somit erhalten. Bei der N149/5.X kommt ebenfalls das Rotorblatt der N149/4.0-4.5 zum Einsatz, wodurch die Modularität der Delta4000 Produktserie weiter erhöht wird. Die äußeren Abmessungen des Maschinenhauses bleiben unverändert, so dass bewährte Logistik- und Installationsprozesse wie bisher genutzt werden können.

Um sicherzustellen, dass auch anspruchsvolle Schallvorgaben erfüllt werden, wird die Anlage mit einer Vielzahl von Schallmodi angeboten. So kann die Anlage mit einem niedrigen Schallwert von 104.8dB(A) betrieben werden und erreicht dabei dennoch eine Leistung von 5,5 MW. Bei schallunkritischen Standorten kann die Anlage auch in höheren Leistungsmodi betrieben werden.

Für die N149/5.X werden unterschiedliche Turmvarianten angeboten - je nach Markt bis zu einer Höhe von 164 Metern. Eine Kaltklimavariante für den Betrieb bis
-30 C sowie ein Anti-Icing-System für Rotorblätter gehören ebenfalls zu den Optionen für die Turbine.

Die Turbine wird ab 2021 in Serienproduktion gehen.

Auf der europäischen Windenergiekonferenz WindEurope vom 2. - 4. April 2019 in Bilbao, Spanien, erhalten Besucher die Gelegenheit, sich ausführlich über die N149/5.X zu informieren.

Die Nordex Group im Profil
Die Gruppe hat mehr als 25 GW Windenergieleistung in über 40 Märkten installiert und erzielte im Jahr 2018 einen Umsatz von etwa 2,5 Mrd. EUR. Das Unternehmen beschäftigt derzeit über 5.500 Mitarbeiter. Zum Fertigungsverbund gehören Werke in Deutschland, Spanien, Brasilien, den USA, Indien und demnächst auch in Argentinien und Mexiko. Das Produktprogramm konzentriert sich auf Onshore-Turbinen der 2,4- bis 5MW+-Klasse, die auf die Marktanforderungen von Ländern mit begrenzten Ausbauflächen und Regionen mit begrenzten Netzkapazitäten ausgelegt sind.

Ansprechpartner für Rückfragen:
Nordex SE
Felix Losada
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1141flosada@nordex-online.com

Ansprechpartner für Investoren:
Nordex SE
Felix Zander
Telefon: +49 (0)40 / 300 30 - 1116fzander@nordex-online.com












26.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Nordex SE

Erich-Schlesinger-Straße 50

18059 Rostock


Deutschland
Telefon:
+49 381 6663 3300
Fax:
+49 381 6663 3339
E-Mail:
info@nordex-online.com
Internet:
www.nordex-online.com
ISIN:
DE000A0D6554
WKN:
A0D655
Indizes:
SDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




791417  26.03.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - BayWa denkt über Anleihe nach
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - SMA Solar Aktie: Das steckt hinter dem Kurssprung
24.05.2019 - Epigenomics: Aufsichtsrat kauft Aktien, Aktienkurs steigt
24.05.2019 - The Grounds: Fortschritte bei Projekt in Magdeburg
24.05.2019 - Vonovia will Victoria Park komplett übernehmen
24.05.2019 - Stratec sieht sich im Plan - Gewinn gesteigert
24.05.2019 - Vapiano: Finanzierung steht
24.05.2019 - Joh. Friedrich Behrens: „Der Ausblick hat sich deutlich verbessert“


Chartanalysen

24.05.2019 - Osram Aktie: Spekulationen auf die Wende
24.05.2019 - Deutsche Bank Aktie: Steht eine Kurserholung in den Startlöchern?
24.05.2019 - Steinhoff Aktie: Kommt der Sturz ans Allzeittief?
24.05.2019 - Wirecard Aktie: Nur ein kleiner Funke reicht…
23.05.2019 - Wirecard Aktie: Wenn das mal gut geht…
23.05.2019 - Gazprom Aktie: Kommt die Kursrakete zurück auf den Boden?
23.05.2019 - Aareal Bank Aktie: Der Dividendenabschlag bringt Chancen
23.05.2019 - BASF Aktie: Kommt die Wende?
23.05.2019 - TUI Aktie: Wo endet die Bärenparty?
23.05.2019 - Steinhoff Aktie: Eine Drama ohne Ende


Analystenschätzungen

24.05.2019 - CTS Eventim: Aktie wird abgestuft
24.05.2019 - Brenntag: Erwartungen werden leicht verfehlt
24.05.2019 - DFV: Starker Auftakt
24.05.2019 - HWA: Kurzfristige Belastung
24.05.2019 - Borussia Dortmund: Analysten starten mit Kaufvotum
24.05.2019 - Bayer: Klarer Aufwärtstrend
24.05.2019 - Rational: Voll im Trend
24.05.2019 - Deutsche Börse: Nach dem Investorentag
23.05.2019 - Godewind Immobilien: Nach dem Frankfurt-Deal
23.05.2019 - Sleepz: Krise spitzt sich weiter zu


Kolumnen

24.05.2019 - Brexit: May kündigt Rücktritt an, ruft zu Kompromissen auf - Nord LB Kolumne
24.05.2019 - DAX: Angst vor einer Eskalation im Handelsstreit - Donner & Reuschel Kolumne
24.05.2019 - Im Blickpunkt: Sorgenkind bleibt die Industrie - Commerzbank Kolumne
24.05.2019 - Silber: Zentrale Unterstützung wird angegriffen - UBS Kolumne
24.05.2019 - DAX: Weitere Verkaufswelle droht - UBS Kolumne
23.05.2019 - ifo-Geschäftsklima: Deutliche Eintrübung - Nord LB Kolumne
23.05.2019 - Deutschland: ifo-Geschäftsklimaindex fällt im Mai - VP Bank Kolumne
23.05.2019 - Im Blickpunkt: „Dynamic Pricing” für weniger Abfall? - Commerzbank Kolumne
23.05.2019 - Facebook Aktie: Korrekturphase noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne
23.05.2019 - DAX: Bewährungsprobe geht in neue Runde - UBS Kolumne