DGAP-News: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: vorläufiger Konzernumsatz 2018 verbessert sich auf ca. 106 Mio. Euro


Nachricht vom 21.03.201921.03.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: vorläufiger Konzernumsatz 2018 verbessert sich auf ca. 106 Mio. Euro
21.03.2019 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH: vorläufiger Konzernumsatz 2018 verbessert sich auf ca. 106 Mio. Euro

Vorläufiger Konzernjahresüberschuss beträgt ca. 1,2 Mio. Euro
Geschäftsführung prüft Finanzierungsoptionen

Leipzig, 21. März 2019 - Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH, ein international tätiger Produzent von Motor- und Getriebeteilen, Zahnrädern, Getriebebaugruppen und komplett montierten Getrieben für die Automobilindustrie, blickt auf ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2018 zurück. Der vorläufige Konzernumsatz erhöhte sich von 97,5 Mio. Euro auf ca. 106 Mio. Euro, was einem Wachstum von rund 9 % entspricht. Damit liegt das Plus am oberen Rand der prognostizierten Spanne von 5 % bis 9 %. Für das Wachstum waren sowohl Mengeneffekte als auch vertraglich vereinbarte Weiterberechnungen von erhöhten Materialkosten für Stahl verantwortlich. Der vorläufige Konzernjahresüberschuss beträgt ca. 1,2 Mio. Euro und enthält mit 0,7 Mio. Euro in der ursprünglichen Planung nicht berücksichtigte Emissionskosten aus der Begebung der Anleihe 2018/2024 und dem erfolgreich durchgeführten Anleihenumtauschangebot. Unter der Berücksichtigung dieser zusätzlichen Emissionskosten liegt der erwirtschaftete Konzernjahresüberschuss am oberen Rand der seinerzeit prognostizierten Spanne.
In China erzielte der Schwester-Konzern NZWL International im Geschäftsjahr 2018 ein deutliches Umsatzwachstum von ca. 7 %. Das Jahresergebnis vor Steuern (EBT) wird über dem Vorjahresniveau von 2,8 Mio. Euro liegen.
Die Veröffentlichung des geprüften Konzernjahresabschlusses 2018 der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH auf der Unternehmenswebsite www.nzwl.de ist im Juni 2019 vorgesehen.
Die Unternehmensanleihe 2014/2019 (ISIN: DE000A1YC1F9) im Volumen von 12,5 Mio. Euro wurde am 4. März 2019 planmäßig zurückgezahlt.
Aufgrund der zufriedenstellenden Geschäftsentwicklung und des anhaltenden Wachstums prüft die Geschäftsführung der Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH derzeit verschiedene Finanzierungsoptionen, zu denen auch eine mögliche Aufstockung der 6,5%-Unternehmensanleihe 2018/2024 um bis zu 5 Mio. Euro auf bis zu 17,5 Mio. Euro gehört. Vor diesem Hintergrund wird die Quirin Privatbank AG mit der Ansprache potenzieller Investoren beauftragt werden. Die endgültige Finanzierungsentscheidung wird die Geschäftsführung auf Grundlage des Investoren-Feedbacks und des vorherrschenden Marktumfelds treffen.Kontakt:
Frank Ostermair/Linh Chung
Better Orange IR & HV AG
Tel.: +49 (0)89 8896906 25
E-Mail: nzwl@better-orange.de












21.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH

Ostende 5

04288 Leipzig


Deutschland
Telefon:
+49 34297 85 202
Fax:
+49 34297 85 302
E-Mail:
gf.sekretariat@nzwl.de
Internet:
www.nzwl.de
ISIN:
DE000A1YC1F9
WKN:
A1YC1F
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




789959  21.03.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.06.2019 - Traton: Der nächste Schritt zur Erstnotiz
14.06.2019 - Nel: Kommen Terror oder Vandalismus als Ursache in Betracht?
14.06.2019 - Wirecard: Die nächste Runde startet
14.06.2019 - CropEnergies: Prognose wird präziser
14.06.2019 - Morphosys: Neue Studiendaten von Janssen
14.06.2019 - Hapag-Lloyd: Vorzeitige Rückzahlung geplant
14.06.2019 - Nanogate kümmert sich um Kaffeemaschinen
14.06.2019 - PNE: Windpark läuft
14.06.2019 - German Startups Group: Exozet im Fokus
14.06.2019 - CytoTools setzt auf neue Wirkstoffkandidaten


Chartanalysen

14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!
11.06.2019 - Nel Aktie: Kommt der nächste Einbruch…?


Analystenschätzungen

14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung
14.06.2019 - Salzgitter: Aurubis schlägt durch
13.06.2019 - Telefonica Deutschland: Unzufrieden mit dem Preis
13.06.2019 - 1&1 Drillisch: Viele Kaufempfehlungen nach der Auktion


Kolumnen

13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne
07.06.2019 - USA: Das Rätsel des niedrigen Lohnwachstums - Nord LB Kolumne
07.06.2019 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt – Zollstreitigkeiten belasten
07.06.2019 - Privatplatzierungen nach Maß - DZ Bank Kolumne