DGAP-News: Bechtle setzt Zeichen der Stärke

Nachricht vom 15.03.201915.03.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Bechtle AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis/Dividende

Bechtle setzt Zeichen der Stärke
15.03.2019 / 10:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Bechtle setzt Zeichen der Stärke
 

- Umsatz steigt um 21,1 % auf 4,3 Mrd. EUR

- EBT wächst um 18,7 %

- Dividendenerhöhung auf 1,00 EUR

- Ausblick für laufendes Jahr optimistisch

Neckarsulm, 15. März 2019 - Die Bechtle AG hat auch im Geschäftsjahr 2018 ihre beeindruckende Erfolgsgeschichte fortgeschrieben. Der Umsatz stieg um 21,1 % auf 4.323,3 Mio. EUR. Das Vorsteuerergebnis (EBT) erhöhte sich um 18,7 % auf 193,2 Mio. EUR. Die EBT-Marge liegt bei 4,5 %. Damit hat Bechtle seine Spitzenposition im europäischen IT-Markt weiter ausgebaut. Zum Jahresende waren 10.005 Mitarbeiter bei Bechtle beschäftigt, ein Anstieg von 1.652 Menschen bzw. um 19,8 %. Angesichts der starken Geschäftsentwicklung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat vor, die Dividende für das Geschäftsjahr 2018 von 0,90 EUR auf 1,00 EUR zu erhöhen.
 

Das Umsatzwachstum war breit getragen von allen Regionen und Segmenten, wobei das internationale Handelsgeschäft - auch akquisitionsbedingt - besonders kräftig stieg. Aber auch organisch konnte Bechtle um beeindruckende 15,8 % zulegen. Das ist die zweithöchste organische Steigerungsrate seit 2002. Über alle Quartale waren die Zuwächse durchweg zweistellig. Im Jahresverlauf verstärkte sich die Dynamik sogar noch. Das vierte Quartal zeigte mit einem Plus von 26,4 % die höchste Wachstumsrate.

Zahlreiche Meilensteine realisiert
Neben der sehr guten wirtschaftlichen Entwicklung war das 35. Jahr der Unternehmensgeschichte markiert von wichtigen Meilensteinen für die Bechtle AG. Mit Inmac WStore hat Bechtle die größte von bisher 89 Akquisitionen realisiert und zu deren Finanzierung erfolgreich erstmals ein Schuldscheindarlehen platziert. Im Dezember 2018 konnte Bechtle die Schwelle von 10.000 Mitarbeitern überschreiten, und ebenfalls im Dezember veröffentlichte das Unternehmen mit der Vision 2030 einen ambitionierten Zukunftsentwurf. "2018 war für Bechtle ein in vielfacher Hinsicht herausragendes Jahr. Die realisierten Erfolge bilden eine tragfähige Basis für unser künftiges profitables Wachstum", so Dr. Thomas Olemotz, Vorstandsvorsitzender der Bechtle AG.

Systemhaus-Geschäft wächst weitgehend organisch
Im Segment IT-Systemhaus & Managed Services steigerte Bechtle den Umsatz 2018 weitgehend organisch um 15,5 % auf 2.906,3 Mio. EUR. Das sehr breite Angebot an Services, unter anderem rund um hybride Cloud- und Multi-Cloud-Konzepte, moderne Workplace- und Datacenter-Architekturen, Networking, Security und Anwendungslösungen hat für einen spürbaren Nachfrageimpuls gesorgt. Das EBIT erhöhte sich um 10,1 % auf 126,1 Mio. EUR. Die EBIT-Marge liegt damit bei 4,3 %.

E-Commerce mit beachtlicher Wachstumsdynamik
Das Segment IT-E-Commerce wuchs 2018 im Umsatz um 34,5 %. Hier wirkt sich unter anderem die Akquisition der französischen Inmac WStore spürbar aus. Organisch erhöhte sich der Umsatz um 18,8 %. Besonders stark war das Wachstum im Ausland mit einem Plus von 46,4 %, organisch 24,2 %. Das EBIT stieg trotz der akquisitionsbedingt höheren Abschreibungen um 38,7 %. Die EBIT-Marge verbesserte sich auf 4,9 %.

Kerngesunde Finanzkennzahlen
Aufgrund der Akquisition der Inmac WStore und deren Finanzierung haben sich einige Bilanzkennzahlen leicht verschoben. Bechtle weist aber mit einem Wert von 43,6 % eine immer noch sehr solide Eigenkapitalquote aus. Auch die Liquidität liegt zum Jahresende mit 250,9 Mio. EUR auf einem sehr komfortablen Niveau. Der operative Cashflow erhöhte sich zum Bilanzstichtag auf 140,5 Mio. EUR und liegt deutlich über dem Vorjahreswert von 54,3 Mio. EUR.Optimistischer Ausblick auf herausforderndes Geschäftsjahr 2019
Die gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen haben sich seit Jahresbeginn 2019 eingetrübt. Der Vorstand blickt dennoch optimistisch auf das laufende Jahr. Umsatz und Ergebnis sollen erneut sehr deutlich steigen. Die EBT-Marge soll mindestens auf Vorjahresniveau liegen. "Wir registrieren zwar durchaus, dass Unsicherheit und Konjunktursorgen zugenommen haben. Der Verlauf der ersten Wochen des aktuellen Geschäftsjahres stimmt uns aber zuversichtlich, dass wir unsere ambitionierten Wachstumsziele für 2019 erreichen können", so Dr. Thomas Olemotz.Bechtle Kennzahlen 2018

 
 
2018
2017
+/-
Umsatz
Tsd. EUR
4.323.318
3.570.124
+21,1%
  Inland
Tsd. EUR
2.854.859
2.512.262
+13,6%
  Ausland
Tsd. EUR
1.468.459
1.057.862
+38,8%
  IT-Systemhaus
Tsd. EUR
2.906.290
2.516.872
+15,5%
  IT-E-Commerce
Tsd. EUR
1.417.028
1.053.252
+34,5%
EBIT
Tsd. EUR
195.081
164.252
+18,8%
  IT-Systemhaus
Tsd. EUR
126.084
114.501
+10,1%
  IT-E-Commerce
Tsd. EUR
68.997
49.751
+38,7%
EBIT-Marge
%
4,5
4,6
 
EBT
Tsd. EUR
193.242
162.804
+18,7%
EBT-Marge
%
4,5
4,6
 
Ergebnis nach Steuern
Tsd. EUR
137.141
114.562
+19,7%
Ergebnis je Aktie
EUR
3,27
2,73
+19,7%
Mitarbeiter (Durchschnitt)
 
9.083
7.968
+14,0%

 

 
 
31.12.2018
31.12.2017
+/-
Operativer Cashflow
Tsd. EUR
140.525
54.261
+159,0%
Liquidität*
Tsd. EUR
250.922
174.827
+43,5%
Eigenkapitalquote
%
43,6
53,9
 
Mitarbeiter
 
10.005
8.353
+19,8%

 

* inkl. Geld- und Wertpapieranlagen
                                                                       ***


Der Geschäftsbericht 2018 steht unter bechtle.com/finanzberichte als Download für Sie bereit. Zeitgleich veröffentlichen wir unter bechtle.com/nachhaltigkeit einen Nachhaltigkeitsbericht.

Über Bechtle:
Die Bechtle AG ist mit rund 70 IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt mit E-Commerce-Gesellschaften in 14 Ländern zu den führenden IT-Unternehmen in Europa. Gegründet 1983, beschäftigt der Konzern mit Hauptsitz in Neckarsulm derzeit über 10.000 Mitarbeiter. Seinen mehr als 70.000 Kunden aus Industrie und Handel, öffentlichem Dienst sowie dem Finanzmarkt bietet Bechtle herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb aus einer Hand. Bechtle ist im MDAX und TecDAX notiert. 2018 lag der Umsatz bei über 4,3 Milliarden Euro. Mehr unter: bechtle.com

Kontakt

Investor Relations
Martin Linkmartin.link@bechtle.com                          
Tel.: +49 7132 981-4149

Unternehmenskommunikation/Presse
Sabine Brandsabine.brand@bechtle.com
Tel.: +49 7132 981-4115













15.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Bechtle AG

Bechtle Platz 1

74172 Neckarsulm


Deutschland
Telefon:
+49 7132 981-0
Fax:
+49 7132 981-8000
E-Mail:
ir@bechtle.com
Internet:
bechtle.com
ISIN:
DE0005158703
WKN:
515870
Indizes:
MDAX, TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




787579  15.03.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR