DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018; Konzern-EBT um 10,6 % auf das Rekordniveau von 21,2 Mio. EUR gesteigert

Nachricht vom 14.03.201914.03.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: HELMA Eigenheimbau AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018; Konzern-EBT um 10,6 % auf das Rekordniveau von 21,2 Mio. EUR gesteigert
14.03.2019 / 08:29


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
HELMA Eigenheimbau AG veröffentlicht vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2018; Konzern-EBT um 10,6 % auf das Rekordniveau von 21,2 Mio. EUR gesteigert
Lehrte, 14. März 2019 - Die HELMA Eigenheimbau AG hat heute detaillierte vorläufige Konzernzahlen nach IFRS für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht und bestätigt darüber hinaus die im Januar 2018 aufgestellte Prognose für das Geschäftsjahr 2019.

Ausgehend von Umsatzerlösen in Höhe von 253,3 Mio. EUR (Vj: 267,4 Mio. EUR) erreichte der HELMA-Konzern im Geschäftsjahr 2018 ein um den Abgang aktivierter Zinsen bereinigtes Konzern-EBIT von 22,9 Mio. EUR (Vj: 22,1 Mio. EUR). Die bereinigte EBIT-Marge betrug im Berichtsjahr 9,0 % und liegt damit 0,7 Prozentpunkte oberhalb des Vorjahreswertes. Bei einem Finanzergebnis von -0,6 Mio. EUR (Vj: -1,1 Mio. EUR) konnte das Ergebnis vor Steuern (EBT) um 10,6 % gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden und erreichte mit 21,2 Mio. EUR (Vj: 19,1 Mio. EUR) plangemäß einen neuen Rekordwert. Das Konzernergebnis nach Anteilen Fremder belief sich auf 14,5 Mio. EUR (Vj: 13,0 Mio. EUR) und führte zu einer Umsatzrendite von 5,7 % (Vj: 4,9 %). Die spürbare Verbesserung resultiert insbesondere aus diversen Bauträgerprojekten, welche überdurchschnittliche Margen aufwiesen. Insgesamt konnte so in 2018 ein Ergebnis je Aktie von 3,62 EUR (Vj: 3,25 EUR) erwirtschaftet werden.

Die Eigenkapitalausstattung des HELMA-Konzerns stellte sich auch im Geschäftsjahr 2018 äußerst solide dar. So konnte das Eigenkapital aufgrund der erzielten Rekordgewinne zum Bilanzstichtag von 88,8 Mio. EUR auf 97,7 Mio. EUR gesteigert werden. Bei einer Bilanzsumme von 341,4 Mio. EUR (31.12.2017: 317,7 Mio. EUR) ergibt sich daraus eine Eigenkapitalquote von 28,6 % (31.12.2017: 28,0 %).Deutliches Wachstum im Auftragseingang:
Vertriebsseitig erzielte der HELMA-Konzern im Geschäftsjahr 2018 ein Plus von 13,5 % und steigerte den Auftragseingang im Vergleich zum Vorjahr von 245,4 Mio. EUR auf 278,6 Mio. EUR. Während der Auftragseingang in der HELMA Eigenheimbau AG um rund 13,0 % auf 105,8 Mio. EUR (Vj: 93,6 Mio. EUR) anstieg, verzeichnete die HELMA Wohnungsbau GmbH mit einem Auftragsvolumen von 133,5 Mio. EUR (Vj: 99,9 Mio. EUR) bzw. einem Anstieg um 33,6 % ebenfalls deutliche Zuwächse. In der HELMA Ferienimmobilien GmbH konnte das Rekordniveau des Vorjahres in 2018 nicht erreicht werden. Mit einem Volumen von 39,3 Mio. EUR (Vj: 51,9 Mio. EUR) liegt der Auftragseingang jedoch weiterhin auf einem hohen Niveau.Prognose bestätigt:
Nachdem die Ergebnisentwicklung in 2017 erstmalig seit langer Zeit stagnierte, hat der HELMA-Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 den langjährigen Wachstumspfad wieder aufgenommen. Unter Berücksichtigung der bestehenden Projektpipeline der im Bauträgergeschäft tätigen Tochtergesellschaften HELMA Wohnungsbau GmbH und HELMA Ferienimmobilien GmbH wird für 2019 unverändert eine weitere Ergebnissteigerung mit einem Ergebnis vor Steuern (EBT) in der Bandbreite von 23,5-26,0 Mio. EUR angestrebt.Finanzkennzahlen auf einen Blick:
Eine Übersicht der vorläufigen Finanzkennzahlen des HELMA-Konzerns für das Geschäftsjahr 2018 ist unter nachfolgendem Link abrufbar. Der Geschäftsbericht 2018 und der Dividendenvorschlag für das Geschäftsjahr 2018 werden am 03. April 2019 veröffentlicht.

http://ir.helma.de/download/companies/helmaeigenheimbau/Figures/2019_helma_vorl_finanzkennzahlen_de.pdfÜber die HELMA Eigenheimbau AG:
Die HELMA Eigenheimbau AG (HELMA) ist einer der führenden deutschen Baudienstleister mit Full-Service-Angebot. Der Fokus liegt dabei auf der Entwicklung, der Planung, dem Verkauf sowie der Bauregie von individuell geplanten Einfamilienhäusern, welche in traditioneller Massivbauweise ("Stein-auf-Stein") auf den Grundstücken der Kunden gebaut werden. Über die Tochtergesellschaft HELMA Wohnungsbau GmbH, welche als breit diversifizierter Projektentwickler und Bauträger auftritt, besteht in verschiedenen Metropolregionen Deutschlands ferner die Möglichkeit, das individuelle Traumhaus auch zusammen mit einem passenden Grundstück aus einer Hand zu erwerben. Darüber hinaus verwirklicht die HELMA Wohnungsbau GmbH in ausgesuchten Lagen hochwertige Doppelhaus-, Reihenhaus- und Wohnungsbauprojekte.

Mit der Realisierung von Ferienhäusern und -wohnungen an infrastrukturell gut entwickelten Standorten, vorwiegend an der Nord- und Ostseeküste, gehört auch die Tochtergesellschaft HELMA Ferienimmobilien GmbH zu den führenden Unternehmen in ihrem Marktsegment. Das Angebot richtet sich überwiegend an Privatkunden zur Selbstnutzung oder als Kapitalanlage.

Das Tochterunternehmen Hausbau Finanz GmbH komplettiert als Finanzierungs- und Bauversicherungsvermittler das Angebot der HELMA-Gruppe.

Seit der Gründung von HELMA im Jahr 1980 konnten weit über 10.000 attraktive Wohn- und Ferienimmobilien an zufriedene Kunden übergeben werden. Über 400 Mitarbeiter und Fachberater stellen sicher, dass mittlerweile jährlich ca. 1.000 weitere hinzukommen. HELMA - Wir bauen für Ihr Leben gern.IR-Kontakt:
Gerrit Janssen, Vorstandsvorsitzender
Tel.: +49 (0)5132 8850 345
E-Mail: ir@helma.de












14.03.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HELMA Eigenheimbau AG

Zum Meersefeld 4

31275 Lehrte


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5132/8850-345
Fax:
+49 (0)5132/8850-111
E-Mail:
info@helma.de
Internet:
www.helma.de
ISIN:
DE000A0EQ578
WKN:
A0EQ57
Indizes:
Scale 30
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




787087  14.03.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR