DGAP-News: centrotherm gewinnt den Solar + Power Award 2016 für seine Produktions- lösung von PERC-Solarzellen

Nachricht vom 27.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: centrotherm photovoltaics AG / Schlagwort(e): Sonstiges

centrotherm gewinnt den Solar + Power Award 2016 für seine Produktions- lösung von PERC-Solarzellen
27.06.2016 / 14:54


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
centrotherm gewinnt den Solar + Power Award 2016 für seine Produktions-lösung von PERC-Solarzellen

Auszeichnung in der Kategorie PV Tool Innovation
Präsentation vor internationalem Fachpublikum auf der EU PVSEC
Einsatz der Produktionslösung in Asien
Blaubeuren, 27. Juni 2016 - Im Rahmen der Intersolar Europe ist centrotherm für seine PECVD-Produktionsanlage c.PLASMA AlOx für die Herstellung von PERC-Solarzellen mit dem Solar + Power Award 2016 ausgezeichnet worden. Der führende Technologie- und Anlagenlieferant überzeugte mit seinem Produkt in der Kategorie PV Tool Innovation. Dieser Preis wird für Entwicklungen verliehen, die einen wesentlichen Beitrag zur Effizienzsteigerung in der Solarzellenproduktion leisten.

Die Leistungsfähigkeit der centrotherm Produktionslösung für hocheffiziente PERC-Solarzellen war auch Thema des wissenschaftlichen Vortrags auf der weltweit größten und wichtigsten Photovoltaik-Konferenz EU PVSEC 2016 in München. Unter dem Titel "40 kHz PECVD of AlOx/SiNx Stacks Demonstrated in Industrial High Efficiency PERC Production" präsentierte centrotherm Ergebnisse seines PECVD-Prozesses für die Aluminiumoxid/Siliziumnitrid-Beschichtung vor einem internationalen Fachpublikum. Die hervorragenden Ergebnisse wurden in Zusammenarbeit in einem Projekt mit einem führenden taiwanesischen Kunden erreicht. Produktionsevaluierungen mit anderen renommierten Solarzellenherstellern zeigen aktuell, dass mit diesem Prozess multi- oder mono-kristalline PERC-Solarzellen mit Wirkungsgraden von über 19,5 % (mc-Si) und über 21,5 % (Cz-Si) industriell gefertigt werden können - abhängig von der Qualität des Emitters sowie des Wafermaterials.

Die centrotherm PERC-Produktionslösung basiert auf der weltweit über 1.000 Mal installierten PECVD-Batch-Anlage, die als der Industriestandard in der Photovoltaikbranche gilt. Die Batch-Anlage c.PLASMA AlOx hat deutliche Vorteile gegenüber den am Markt verfügbaren Inline-Systemen. Das gilt insbesondere für die hohe Anlagenverfügbarkeit von über 98 % und die Prozessflexibilität. Wöchentliche Reinigungen der Prozesskammern, wie sie bei Inline-Systemen erforderlich sind, entfallen durch die Direkt-Plasma-Abscheidung. Die Abscheidung erfolgt nahezu ausschließlich auf den Wafern sowie auf den Graphitbooten und verunreinigt nicht die Prozesskammern. Der centrotherm Direkt-Plasma-Prozess zeichnet sich für die Passivierung durch AlOx/SiNx-Schichtenstapel auf der Rückseite von PERC-Solarzellen durch exzellente Oberflächenpassivierungseigenschaften aus. Die centrotherm PECVD-Anlage c.PLASMA AlOx bietet eine hohe Prozessflexibilität durch die Möglichkeit der Abscheidung weiterer dielektrischer Schichten wie beispielsweise SiONx oder SiOx. Dazu sind nur Anpassungen der Rezepte aber keine Umbauten der Anlagen erforderlich. Darüber hinaus ermöglicht das centrotherm Anlagenkonzept mit vier redundanten Prozesskammern auch Prozessoptimierungen bei laufender Produktion. Neue Rezepte können ohne Produktionsunterbrechung auf weitere Prozesskammern oder Anlagen übertragen werden.

Dr. Josef Haase, Senior Vice President Technology Photovoltaics der centrotherm photovoltaics AG nahm den Preis letzte Woche in München entgegen und sieht in der Auszeichnung des von centrotherm gewählten Lösungsansatzes eine Bestätigung der Kompetenz des centrotherm Teams: "Seit über 40 Jahren bietet centrotherm seinen Kunden zuverlässige Prozesslösungen und Anlagenkonzepte für eine effiziente Solarzellenproduktion. Dabei steht die Marke centrotherm in der Photovoltaikindustrie für höchste Gesamt-Performance, Qualität und Sicherheit. Mit unserem PECVD-AlOx-Prozess und unserer c.PLASMA-Systemplattform bieten wir derzeit die beste Produktionslösung für die Massenfertigung von PERC-Solarzellen an. Die Auszeichnung durch die Solar-Community bestätigt diese Einschätzung. Aktuell wird die c.PLASMA AlOx in der Massenproduktion bei asiatischen Kunden erprobt. Dabei wurde in kurzer Zeit der Performance-Level von Inline-Systemen erreicht. D.h. weitere Optimierungen werden die Überlegenheit der centrotherm Technologie unter Beweis stellen, ähnlich wie bei der Siliziumnitrid-Abscheidung. Auf der Intersolar Europe haben wir mit weiteren Kunden über den Einsatz unserer PERC-Produktionslösung gesprochen."

Über centrotherm photovoltaics AG

centrotherm entwickelt und realisiert seit über 50 Jahren innovative thermische Lösungen. Als führender, global agierender Technologiekonzern bieten wir Produktionslösungen für die Photovoltaik-, Halbleiter- und Mikroelektronikindustrie an.
Die kontinuierliche Weiterentwicklung unserer erfolgreichen Lösungen in thermischer Prozessierung und Beschichtung wie z.B. für die Herstellung kristalliner Solarzellen und Leistungshalbleitern bilden die Basis für erfolgreiche Partnerschaften mit Industrie, Forschung und Entwicklung.
Unsere Kunden schätzen weltweit die Prozessstabilität, Skalierbarkeit und Verfügbarkeit unserer Produktionsanlagen in der Massenproduktion. Darüber hinausgehend zeichnet unsere Arbeit aus, dass wir für unsere Kunden spezifische, auf ihre Anforderungen zugeschnittene, anspruchsvolle prozesstechnische Lösungen schaffen und im Anlagenbau herausragend sind.
Gemeinsam stellen wir uns den täglichen Herausforderungen, neue Trends zu setzen, die Effizienz in der Herstellung z.B. von Solarzellen und Halbleitern zu maximieren und gepaart mit unseren langen Maschinenlaufzeiten, die Investitionen zu sichern.
So generieren wir werthaltige Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden durch zielgerichtete Innovationen von Prozessen und Produktionslösungen.
Weltweit setzen sich unsere rund 700 Mitarbeiter für eine Weiterentwicklung von hochtechnologischen Lösungen für Schlüsselmärkte ein.
 

centrotherm photovoltaics AG
Johannes-Schmid-Str. 8
89143 Blaubeuren
Internet: www.centrotherm.de
WKN: A1TNMM (Inhaberaktien); A1TNMN (nicht notierte Aktien aus Sachkapitalerhöhung)
ISIN: DE000A1TNMM9 (Inhaberaktien); DE000A1TNMN7 (nicht notierte Aktien aus Sachkapitalerhöhung)
Zulassung: Freiverkehr/Entry Standard, Frankfurter Wertpapierbörse
Firmensitz: Deutschland

Kontakt:

Nathalie Albrecht
Manager Public & Investor Relations
Tel: +49 7344 918-6304
E-Mail: investor@centrotherm.de










27.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
centrotherm photovoltaics AG



Johannes-Schmid-Strasse 8



89143 Blaubeuren



Deutschland


Telefon:
+49 7344 918-0


Fax:
+49 7344 918-8388


E-Mail:
info@centrotherm.de


Internet:
www.centrotherm.de


ISIN:
DE000A1TNMM9, DE000A1TNMN7


WKN:
A1TNMM, A1TNMN


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

474705  27.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung
19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum
19.06.2018 - Engie: Belastung aus Belgien


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR