DGAP-News: Anmeldefrist zur Gläubigerversammlung läuft am 30.06.2016 ab! Kanzlei MATTIL vertritt Anleihe- und Genussscheingläubiger in den Gläubigerversammlungen

Nachricht vom 24.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Mattil & Kollegen / Schlagwort(e): Anleihe/Insolvenz

Anmeldefrist zur Gläubigerversammlung läuft am 30.06.2016 ab! Kanzlei MATTIL vertritt Anleihe- und Genussscheingläubiger in den Gläubigerversammlungen
24.06.2016 / 18:10


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Das Amtsgericht Schwerin (Insolvenzgericht) hat die Inhaber der drei
Anleihen sowie der Genussscheine im Juli zu Gläubigerversammlungen nach dem
Schuldverschreibungsgesetz eingeladen, § 19 Abs. 2 SchVG. Die Anmeldefrist
läuft am 30.06.2016 ab; später eingehende Anmeldungen sind - auch am Tag
der Versammlung - noch zu berücksichtigen. Dennoch müssen die Gläubiger nun
tätig werden, um ihre Rechte in den Gläubigerversammlungen wahrnehmen zu
können.
Das Insolvenzgericht kam der Forderung, einen Stimmrechtsvertreter für die
Anleihe- und Genussscheingläubiger zu benennen, nicht nach. Die Kanzlei
MATTIL erklärt sich bereit, die Stimmrechte der Anleihe- und
Genussscheingläubiger in den Gläubigerversammlungen in Schwerin am
05.07.2016 Anleihe 2011/16, ISIN: DE000A1H3J67, WKN: A1H3J6
06.07.2016 Anleihe 2013/18, ISIN: DE000A1TNAP7, WKN: A1TNAP
07.07.2016 Anleihe 2014/19, ISIN: DE000A13R5N7, WKN: A13R5N
08.07.2016 Genussscheine, ISIN: DE000A141BE2, WKN: A141BE
kostenlos auszuüben. So können Anleger, die an den o.g. Tagen nicht in
Schwerin sein können, auch an der Wahl teilnehmen.
Die Insolvenzverwalterin wird an den vorgenannten Tagen die Anleihe- und
Genussscheingläubiger über den Verfahrensstand informieren. Im Anschluss an
den Bericht der Insolvenzverwalterin, können die Gläubiger einen
gemeinsamen Vertreter wählen. Der gemeinsame Vertreter vertritt die
Interessen aller Anleihegläubiger gegenüber der Insolvenzverwalterin und
wird aus der Insolvenzmasse vergütet.
Die Kanzlei MATTIL wird die sie bevollmächtigenden Anleger zeitnah über den
Ausgang sowie den Inhalt des Berichts der Insolvenzverwalterin informieren.
Rechtsanwalt Sascha Borowski (zugleich Fachanwalt für Bank- und
Kapitalmarktrecht) von der Kanzlei MATTIL in München ist Mitglied des
vorläufigen Gläubigerausschusses bei German Pellets GmbH (dort für die
Anleihegläubiger) und kandidiert für das Amt des gemeinsamen Vertreters.
Die Kanzlei MATTIL vertritt seit mehr als 20 Jahren Anleger aus dem Bereich
des Kapitalanlagerechts und zeichnet sich durch die besondere Nähe zu
Anlegern sowie deren besonderer finanzieller Situation aus. In vielen
großen Anlageskandalen hat die Kanzlei MATTIL erfolgreich große
Anlegergruppen kollektiv begleitet und zahlreiche Grundsatzentscheidung,
z.B. das erste erfolgreiche Verfahren nach
Kapitalanlegermusterverfahrensgesetz geführt (Urteil OLG München vom
30.12.2011, KAP 1/07).










24.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

474363  24.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an
19.06.2018 - IVU: Bordtechnik für die Niederlande
19.06.2018 - SFC Energy: Neuer Auftrag aus Kanada


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung
19.06.2018 - K+S: Gelassenheit nach den Kanada-Problemen
19.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Aktie bleibt unter Druck – Klares Kaufvotum


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR