DGAP-Adhoc: elumeo SE: Nach Brexit - Prognosen für Geschäftsjahr 2016 revidiert

Nachricht vom 24.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: elumeo SE / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Prognoseänderung

elumeo SE: Nach Brexit - Prognosen für Geschäftsjahr 2016 revidiert
24.06.2016 / 17:59

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Berlin, 24.06.2016

ISIN: DE000A11Q059
WKN A11Q05
Börsenkürzel: ELB
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard)

Die elumeo SE hat nach dem Referendum von Großbritannien über den Ausstieg
aus der Europäischen Union ("Brexit") ihre Prognosen für das Geschäftsjahr
2016 revidiert.
Aufgrund der bereits eingetretenen und künftig noch stärker erwarteten
Abwertung des Britischen Pfunds (GBP) gegenüber der funktionalen Währung
der konzerneigenen Fabrik, dem Thailändischen Baht (THB), erwartet die
elumeo SE für das Geschäftsjahr 2016 keine Rückkehr zur Profitabilität der
britischen Konzerntochtergesellschaft Rocks & Co. Ltd mehr. Rocks & Co.
Ltd. trug in 2015 19,3% zum Konzernumsatz der elumeo SE bei.

Die elumeo SE erwartet daher signifikante Auswirkungen auf die
Konzernzahlen für das Geschäftsjahr 2016. Die bislang für das Geschäftsjahr
2016 kommunizierten Prognosen und Erwartungen müssen daher revidiert
werden. Zum aktuellen Zeitpunkt sind angepasste Prognosen für das
Geschäftsjahr 2016 noch nicht möglich.
Die elumeo SE wird das aktuelle Marktgeschehen und die
Wechselkursentwicklung weiter verfolgen und zu gegebener Zeit über weitere
Maßnahmen, insbesondere in Bezug auf die britische Tochtergesellschaft
Rocks & Co. Ltd., informieren.
Über die elumeo SE:
Die elumeo Gruppe mit Sitz in Berlin ist ein führendes europäisches
Unternehmen im elektronischen Vertrieb von hochwertigem Edelsteinschmuck,
den die elumeo Gruppe überwiegend selbst in Thailand produziert. Über eine
Vielzahl von elektronischen Vertriebskanälen (etwa TV, Internet, Smart TV
und Smartphone-App) bietet das börsennotierte Unternehmen seinen Kunden in
Europa farbigen Edelsteinschmuck zu vergleichsweise günstigen Preisen an.
Der Verkauf erfolgt ausschließlich über den Direktvertrieb. So betreibt die
elumeo Gruppe etwa Homeshopping-Fernsehsender in Deutschland,
Großbritannien und Italien sowie Webshops in Deutschland, Großbritannien,
Italien, Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Belgien und den USA.
Günstigere Schmuckstücke werden über die Onlineshops von New York Gemstones
in Hong Kong weltweit verkauft; auf schmuck.de offeriert das Unternehmen
zudem ein Vollsortiment an Juwelierwaren.
Das Sortiment der elumeo Gruppe umfasst Schmuckstücke mit einer Vielzahl
unterschiedlicher Edelsteine. Teilweise können die Kunden die Schmuckstücke
selbst mitgestalten. Darüber hinaus ist die Gruppe mit der eigenen
Premiummarke AMAYANI im Markt für gehobenen Edelsteinschmuck vertreten und
vertreibt Produkte der KAT FLORENCE Schmuckkollektion.
Die elumeo Gruppe wurde 2008 in Berlin und Chanthaburi, Thailand, als Joint
Venture gegründet und wuchs seither sehr erfolgreich. In 2014 schlossen
sich die Unternehmen der Gruppe auch formell unter dem Dach der elumeo SE
zusammen. Die elumeo Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.100
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an fünf Standorten.

Kontakt:
elumeo SE
Investor Relations
Alexander Enge
Erkelenzdamm 59/61, 10999 Berlin
Tel.: +49 30 69 59 79-231
Fax: +49 30 69 59 79-650
E-Mail: ir@elumeo.com
http://www.elumeo.com










24.06.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
elumeo SE



Erkelenzdamm 59/61, Portal 3b



10999 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 30 69 59 79-0


Fax:
+49 30 69 59 79-20


E-Mail:
info@elumeo.com


Internet:
www.elumeo.com


ISIN:
DE000A11Q059


WKN:
A11Q05


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

474341  24.06.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR