Neue JDC Group Anleihe 2019/2024
4investors | Börsen-News | Adhoc- und Unternehmensnews | Alstria Office REIT

DGAP-News: alstria office REIT-AG: Starke Immobilienmärkte führten zu einem deutlichen Wachstum des Nettosubstanzwertes

27.02.2019, 17:40:02 (www.4investors.de - in Kooperation mit DGAP - EQS Group):


DGAP-News: alstria office REIT-AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

alstria office REIT-AG: Starke Immobilienmärkte führten zu einem deutlichen Wachstum des Nettosubstanzwertes
27.02.2019 / 17:40


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Pressemitteilung Starke Immobilienmärkte führten zu einem deutlichen Wachstum des Nettosubstanzwertes- Ergebnis 2018: Umsatz von EUR 193,2 Mio. und operativer Gewinn (FFO) von EUR 114,7 Mio.
- Starkes Vermietungsgeschäft: 203.300 sqm Vermietungsvolumen steigert die Durchschnittsmiete pro qm auf EUR 12,25
- Höherer Substanzwert: EPRA-NAV steigt um 19,1% auf EUR 15,14 je Aktie
- Verschuldung auf historischem Tiefststand: Nettoverschuldungsquote sinkt auf 30,4%, Nettoverschuldung zu EBITDA auf 8,3 gesenkt
- Attraktive Dividendenrendite von 4,3%: Vorstand schlägt Dividende von EUR 0,52 je Aktie vor
 

Hamburg, 27. Februar 2019 - Die alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN: DE000A0LD2U1) gibt das Finanzergebnis für das Jahr 2018 bekannt.

Weitere Effizienzgewinne: Vermietungsaktivitäten bringen Miete pro qm und FFO-Marge auf neues Rekordniveau
Die starke Nachfrage nach hochwertigen Büroflächen in den großen deutschen Wirtschaftszentren führte zu einem weiteren erfolgreichen Jahr für alstria. Der Umsatz lag bei EUR 193,2 Mio. (Prognose: EUR 190 Mio.) und damit auf dem Niveau des Vorjahres. Der Verlust von Erträgen aus der geplanten Beendigung von Mietverträgen über eine Fläche von 74.600 m2, die alstrias Entwicklungspipeline zugeführt wurden, konnte durch Mieterträge aus Neuvermietungen und Mieterhöhungen bei bestehenden Verträgen kompensiert werden. Aufgrund niedrigerer Finanzierungskosten (durchschnittlicher Fremdkapitalkostensatz: 1,8%) stieg der FFO des Unternehmens leicht auf EUR 114,7 Mio. (2017: EUR 113,8 Mio.), was einer FFO-Marge von 59,4% (2017: 58,8%) entspricht. Aufgrund des starken deutschen Immobilieninvestmentmarktes verzeichnete alstrias Portfolio einen Bewertungsgewinn von EUR 399 Mio. (nach Investitionen), wodurch das Konzernergebnis um 77,6% auf EUR 527,4 Mio. stieg.

Starke Bilanz: EPRA-NAV steigt um 19,1% auf EUR 15,14 je Aktie und Verhältnis von Nettoverschuldung zu EBITDA sinkt auf 8,3
Der hohe Konzerngewinn, die Kapitalerhöhung im Januar 2018 und die Wandlung der Wandelanleihe führten dazu, dass alstrias IFRS-Eigenkapital im Jahr 2018 um EUR 729 Mio. auf EUR 2.684 Mio. stieg. Der EPRA-NAV je Aktie lag bei EUR 15,14 und damit um 19,1% über dem Vorjahreswert (31. Dezember 2017: EUR 12,71). Der Nettoverschuldungsgrad verbesserte sich weiter auf 30,4% (2017: 40,0%) und das Verhältnis Nettoverschuldung zu EBITDA sank von 9,1 im Vorjahr auf 8,3. Der Zinsdeckungsgrad (Interest Coverage Ratio, ICR) lag bei 5,7. alstrias REIT-Eigenkapitalquote erreichte 67,2% (2017: 57,1%) und unterstreicht die Bilanzqualität des Unternehmens. alstria wird von Standard & Poor's mit BBB bewertet.

Investment Properties im Wert von EUR 3,9 Mrd.
Der Wert des als Finanzanlagen gehaltenen Immobilienvermögens belief sich zum 31. Dezember 2018 auf EUR 3.939 Mio. und stieg im Laufe des Jahres 2018 um 18,2% (EUR 607 Mio.). Die Bewertungsrendite lag bei 4,9% und sank damit um 100 Basispunkte unter den entsprechenden Vorjahreswert. Die aktuelle Bewertung liegt mit EUR 2.525 pro m2 (inkl. Grundstückswert) deutlich unter den Neubaukosten. Im Laufe des Jahres 2018 hat alstria zwei Entwicklungsprojekte ("Momentum" und "Bieberhaus") erfolgreich abgeschlossen und generierte mit den beiden Objekten einen Wertzuwachs um EUR 59,5 Mio. (EUR 0,34 je Aktie). Der starke Investmentmarkt ermöglichte alstria auch 2018 aktiv Kapital zu reallokieren. Im Jahresverlauf wurden sechs überwiegend an weniger attraktiven Standorten gelegene Gebäude für insgesamt EUR 78,5 Mio. verkauft. Hierbei wurde ein Buchgewinn von 30,1%, verglichen mit der Jahresendbewertung 2017, realisiert. Parallel dazu wurden für EUR 107,3 Mio. sechs Gebäude in alstrias Kernregionen gekauft, die über ein deutliches Mietsteigerungspotenzial verfügen.Starkes Vermietungsergebnis: EPRA-like-for-like-Mietwachstum von 3,6%
alstrias Vermietungsaktivitäten standen auch 2018 im Mittelpunkt des operativen Geschäfts. Der positive deutsche Vermietungsmarkt ermöglichte den Abschluss von Mietverträgen über eine Fläche von 203.300 qm (davon 110.800 m2 Neuvermietungen), welche rund 13% des Gesamtportfolios (1,6 Mio. qm) entspricht. Die EPRA-Leerstandsquote sank im vierten Quartal 2018 auf 9,7% und das flächenbereinigte Mietwachstum (nach EPRA-Berichtsstandard) betrug 3,6%. Im Jahr 2018 investierte alstria insgesamt EUR 86,4 Mio. in das eigene Portfolio, um die Qualität und Attraktivität der Mietflächen zu erhöhen und das Potenzial für Mietsteigerungen zu nutzen.

Dividendenvorschlag: EUR 0,52 je Aktie
Der Vorstand wird der diesjährigen Hauptversammlung die Zahlung einer Dividende von EUR 0,52 je Aktie vorschlagen, welche basierend auf dem volumengewichteten Durchschnittskurs 2018 von EUR 12,14 einer Dividendenrendite von 4,3% entspricht. Die Dividende in Höhe von EUR 0,52 repräsentiert eine Ausschüttungs-quote von 80% des operativen Gewinns (FFO).Ausblick 2019: Umsatz von EUR 190 Mio., FFO in Höhe von EUR 112 Mio.
Basierend auf dem aktuellen Portfolio und der vertraglich vereinbarten Miete erwartet alstria für das Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von EUR 190 Mio. und einen operativen Gewinn (FFO) von EUR 112 Mio. Die Prognose spiegelt ein Mietwachstum von 2,8% (rund EUR 3 Mio.) sowie geringere Erträge in Höhe von EUR 6 Mio. infolge des Verkaufs von Immobilien wider. Die FFO-Marge wird mit rund 59% voraussichtlich stabil bleiben.

"Wir haben in den vergangenen Jahren die sehr starken Vermietungs- und Investmentmärkte in Deutschland genutzt, um die Bilanz unseres Unternehmens in eine sehr starke Position zu bringen", betont Olivier Elamine, CEO von alstria. "Wir werden die Marktchancen weiterhin nutzen, um die Gesamtqualität unseres Portfolios kontinuierlich zu verbessern. Dieses Ziel wird erreicht, indem wir in unsere Immobilien investieren, unsere Vermietungsleistung weiter steigern und die schwächeren Immobilien unseres Portfolios veräußern."

Einladung zur Telefonkonferenz am 28. Februar 2019
Der Vorstand der alstria, CEO Olivier Elamine und CFO Alexander Dexne, wird das Ergebnis des Jahres 2018 im Rahmen einer Telefonkonferenz um 10:00 Uhr (CET) erläutern, die auch als Webcast auf der Homepage des Unternehmens www.alstria.de verfolgt werden kann. Die Präsentationsunterlagen und der volle Jahresabschlussbericht 2018 (Unternehmensbericht und IFRS-Geschäftsbericht) werden dort ebenfalls zur Verfügung stehen.
Bitte nutzen Sie eine der folgenden Einwahlnummern:
Deutschland: + 49 69 2017 44 220
UK: + 44 20 3009 2470
PIN: 816 25 127#

Kontakt:
alstria office REIT-AG
Ralf Dibbern
Head of IR & PR
Steinstrasse 7
20095 Hamburg
T +49 40 22 63 41-329
F +49 40 22 63 41-229
rdibbern@alstria.deÜber alstria:
Die alstria office REIT-AG ist der führende Immobilienmanager in Deutschland und konzentriert sich ausschließlich auf deutsche Büroimmobilien in ausgewählten Märkten. Unsere Strategie basiert auf dem Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Wir verfügen über eine tiefe Kenntnis unserer Märkte und bieten unseren Mietern einen umfassenden Service. alstria strebt die Schaffung langfristig nachhaltiger Werte an, nutzt aber auch Ineffizienzen in den Märkten zur Erzielung kurzfristiger Arbitragegewinne. Das Portfolio umfasst 118 Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von 1,6 Mio. qm und einem Gesamtportfoliowert von EUR 4,0 Mrd.Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Soweit diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffender Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.












27.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
alstria office REIT-AG

Steinstraße 7

20095 Hamburg


Deutschland
Telefon:
040-226 341 300
Fax:
040-226 341 310
E-Mail:
info@alstria.de
Internet:
http://www.alstria.de
ISIN:
DE000A0LD2U1
WKN:
A0LD2U
Indizes:
MDAX, EPRA, German REIT Index
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, Börse Luxemburg, SIX, Wiener Börse

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




781859  27.02.2019 





Weitere DGAP-News von Alstria Office REIT

04.11.2019 - DGAP-News: alstria office REIT-AG: Neun Monate 2019 - Vermietungsvolumen auf Rekordniveau
21.10.2019 - DGAP-News: alstria office REIT-AG: Zwei neue Mietverträge über 4.400 Quadratmeter in Hamburg und Stuttgart
26.09.2019 - DGAP-News: alstria office REIT-AG: alstria hält mit weiteren neuen Mietverträgen über 16.200 qm Kurs auf Vermietungs-Rekordjahr
19.09.2019 - DGAP-News: alstria office REIT-AG: alstria hat eine Unternehmensanleihe im Nennwert von EUR 400 Mio. zur Refinanzierung der Fälligkeiten 2020 und 2021 platziert
12.08.2019 - DGAP-News: alstria office REIT-AG: ?Erstes Halbjahr 2019 - Starkes operatives Geschäft, planmäßiges Ergebnis

4investors-News zu Alstria Office REIT

13.08.2019 - Alstria Office: Neues Kursziel für die Aktie
12.08.2019 - alstria office REIT meldet Wertsteigerung des Immobilien-Portfolios
01.07.2019 - alstria office: Neuer Vertrag in Düsseldorf
28.05.2019 - alstria office: Neues aus Frankfurt
24.04.2019 - alstria office: Neues aus Hamburg