DGAP-News: JDC Group steigert Ergebnis im Wachstumssegment Advisortech

Nachricht vom 24.06.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: JDC Group AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

JDC Group steigert Ergebnis im Wachstumssegment Advisortech
24.06.2016 / 07:58


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
* Umsatzerlöse in schwierigem Marktumfeld mit 17,3 Millionen Euro auf Vorjahresniveau
* EBITDA im Bereich Advisortech steigt von 0,1 Millionen Euro auf 0,4 Millionen Euro
* App-basierter Versicherungsorders "Allesmeins" startet positiv
* Attraktives Marktumfeld für weitere Bestandskäufe
Wiesbaden, 22. Juni 2015 - Die JDC Group AG (ISIN DE000A0B9N37), das führende Advisortech Unternehmen in Europa, hat heute Geschäftszahlen zum ersten Quartal 2016 veröffentlicht. Demnach lagen die Umsatzerlöse des Unternehmens in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres mit 17,3 Millionen Euro auf Vorjahresniveau. Gleiches gilt für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit 0,2 Millionen Euro, sowie das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) mit -0,2 Millionen Euro.
"Wie erwartet erweist sich das Marktumfeld im klassischen Beratungsgeschäft nach wie vor als schwierig. Mit der Refokussierung unserer Geschäftsbereiche haben wir uns aber bereits frühzeitig auf diesen Trend eingestellt", erklärt Dr. Sebastian Grabmaier, CEO der JDC Group. "Unser klassisches Geschäft - Advisory - verhält sich stabil und garantiert uns nachhaltige, wiederkehrende Umsätze und Ergebnisbeiträge. Unser Digitalgeschäft, also der Geschäftsbereich Advisortech, gewinnt zunehmend an Fahrt."
Im Geschäftsbereich Advisory verzeichnete die JDC Group im ersten Quartal leicht rückläufige Umsatzerlöse in Höhe von 4,9 Millionen Euro (Q1 2015: 5,1 Millionen Euro). Hintergrund war vor allem der schwächere Investmentfondsabsatz sowie die schwächeren Bestandseinnahmen aufgrund der im ersten Quartal sehr volatilen Börsen. Dieser Rückgang wirkte sich unvermindert auf das EBITDA aus, das sich auf 0,0 Millionen Euro reduzierte (Q1 2015: 0,2 Millionen Euro), sowie gleichermaßen auf das EBIT des Geschäftsbereichs, das auf -0,1 Millionen Euro sank (Q1 2015: 0,1 Millionen Euro).
Im Geschäftsbereich Advisortech zeigten die Umsatzerlöse der Gruppe im ersten Quartal mit 14,1 Millionen Euro unverändert (Q1 2015: 14,1 Millionen Euro). Das EBITDA stieg infolge einer verbesserten Deckungsbeitragsqualität auf 0,4 Millionen Euro (Q1 2015: 0,1 Millionen Euro). Gleiches gilt für das EBIT, das mit 0,1 Millionen Euro wieder positiv war (Q1 2015: -0,2 Millionen Euro).
"Bei der reinen Betrachtung der Zahlen werden die Dynamik und das Potenzial, mit der sich der Geschäftsbereich Advisortech aktuell entwickelt, noch nicht offensichtlich", hebt Ralph Konrad, CFO der JDC Group, hervor. "Seit dem Launch unseres digitalen Versicherungsordners "Allesmeins" im Februar wurden bis heute bereits über 2.000 Verträge in die App übertragen und digitalisiert. Wir näheren uns aktuell der Schwelle von 1.000 Bestandsübertragungen pro Monat über allesmeins."
Die wesentlichen Kennzahlen zur Geschäftsentwicklung im ersten Quartal 2016 stellen sich wie folgt dar:
Fortzuführende Geschäftsbereiche(in TEUR)
Q1 2016
Q1 2015
Abweichung
Umsatzerlöse
17.301
17.344
-0,25%
- davon Advisortech
14.050
14.079
-0,21%
- davon Advisory
4.923
5.143
-4,28%
- davon Holding/Kons.
-1.672
-1.878
-10,97%
EBITDA
222
180
23,33%
EBIT
-208
-193
-7,77%
EBT
-448
-275
-62,91%
Konzernergebnis
-233
-325
28,31%
Ergebnis je Aktie
-0,02
-0,03
33,33%
 
 
 
 
Positiv bewertet der Vorstand auch das aktuelle Marktumfeld für weitere Bestandskäufe im Versicherungsbereich. "Wir verhandeln aktuell mit unterschiedlichen Unternehmen über die Übernahme von Versicherungsbeständen. Hierbei erwarten wir ähnlich attraktive Konditionen wie in der zuletzt erfolgten Übernahme von Geld.de", erklärt Ralph Konrad weiter. "Nach der jüngst erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung ist auch die Finanzierung weiterer Übernahmen gesichert. Dadurch werden sich unsere Finanzkennzahlen bereits im laufenden Jahr weiter verbessern."
Weitere Informationen zur JDC Group AG sowie den Aktionärsbrief zum ersten Quartal 2016 finden Sie unter www.jdcgroup.de.
Über die JDC Group
Die JDC Group AG (ISIN: DE000A0B9N37) steht für intelligente Finanztechnologie für Berater und Kunden und moderne Finanzberatung. Im Geschäftsbereich "Advisortech" bieten wir über die Jung, DMS & Cie.-Gruppe moderne Beratungs- und Verwaltungstechnologien für unsere Kunden und Berater. Während viele Vertriebe und Vertriebspartner den technologischen Wandel als Problem und die jungen Fintech-Firmen als neue Wettbewerber sehen, sehen wir den Faktor "Technologie" als große Chance. Lösungen aus dem Geschäftsbereich "Advisortech" werden Beratern zukünftig helfen, ihre Kunden noch besser zu betreuen und im Ergebnis mehr Umsatz zu generieren. Im Segment "Advisory" vermitteln wir über die FiNUM.-Gruppe Finanzprodukte an private Endkunden über freie Berater, Vermittler und Finanzvertriebe. Mit mehr als 16.000 angeschlossenen Vertriebspartnern, rund 1.000.000 Endkunden, einem betreuten Bestand von mehr als 4 Milliarden Euro und mehr als 1,3 Milliarden Produktabsatz pro Jahr sind wir einer der Marktführer im deutschsprachigen Raum.
Disclaimer:
Die Vorstände der JDC Group AG halten eine wesentliche Beteiligung an der JDC Group AG und haben ein Eigeninteresse an Art und Inhalt der in dieser Mitteilung gegebenen Informationen.
Kontakt:JDC Group AGIngo MiddelmenneInvestor RelationsTel.: +49 611 33 53 514Fax: +49 611 33 53 2514E-Mail: middelmenne@jdcgroup.de









24.06.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

474031  24.06.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Aumann: 300 Millionen Euro im Fokus
20.06.2018 - Patrizia Immobilien: Zahlen stützen Prognose
20.06.2018 - Dr. Hönle: Prognose wird angehoben
20.06.2018 - Beate Uhse wird zu be you
20.06.2018 - E.On: Neue Möglichkeiten für das virtuelle Kraftwerk
20.06.2018 - Evotec: Baldiges Aus für die AG
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Schritt in Richtung Kapitalmarktfähigkeit
20.06.2018 - DF Deutsche Forfait: Iran-Sanktionen haben schwerwiegende Folgen
20.06.2018 - Kulmbacher Brauerei: Späte Personalmeldung
20.06.2018 - Uhr.de: Details zur Kapitalerhöhung


Chartanalysen

20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!
20.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bärenfalle? Das könnte die Chance sein…
19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…


Analystenschätzungen

20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden
20.06.2018 - Heidelberger Druckmaschinen: Verkaufsempfehlung für die Aktie entfällt
20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle


Kolumnen

20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR