DGAP-News: INDUS Holding AG: Vorläufige Zahlen der INDUS: Umsatz wächst auf 1,71 Mrd. Euro


Nachricht vom 21.02.201921.02.2019 (www.4investors.de) -


DGAP-News: INDUS Holding AG / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

INDUS Holding AG: Vorläufige Zahlen der INDUS: Umsatz wächst auf 1,71 Mrd. Euro
21.02.2019 / 07:22


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Vorläufige Zahlen der INDUS: Umsatz wächst auf 1,71 Mrd. Euro

- Umsatzsteigerung um rd. 4,5 % leicht über Plan

- Weiterhin Repositionierungen bei der Fahrzeugtechnik

- EBIT vor Wertminderungen mit rd. 151 Mio. Euro leicht unter Plan

Bergisch Gladbach, 21. Februar 2019 - Nach den vorläufigen noch ungeprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 hat die INDUS Holding AG ihre Umsatzziele klar erreicht. Die Prognose für das abgelaufene Geschäftsjahr lag bei einem Umsatz von 1,65 bis 1,7 Mrd. Euro. Nach den vorläufigen Konzernkennzahlen liegt der Umsatz bei rund 1,71 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,64 Mrd. Euro). Vier der fünf Segmente entwickelten sich dabei überaus solide. Ein sehr erfreuliches Wachstum beim Umsatz und ein hohes Ergebnisniveau verzeichnete wiederholt das Segment Bau/Infrastruktur. Auch das Segment Metalltechnik konnte im Jahresvergleich zulegen. Die bekannte Schwäche im Segment Fahrzeugtechnik setzte sich dagegen fort, die Aufwendungen für die Repositionierungen sind nochmals gestiegen. Das operative Ergebnis (EBIT) der INDUS-Gruppe liegt deshalb vor Wertminderungen bei rund 151 Mio. Euro und damit leicht unter Vorjahr (152,9 Mio. Euro) und der Prognose von 154 bis 160 Mio. Euro.

Im vierten Quartal 2018 hatte die INDUS-Gruppe im Konzernabschluss nicht zahlungswirksame Wertminderungen auf Geschäfts- und Firmenwerte in Höhe von rund 16 Mio. EUR in den Segmenten Fahrzeug- und Metalltechnik gebucht. Das operative Ergebnis (EBIT) nach Wertminderungen liegt somit bei rund 135 Mio. Euro. Die Ziele einer Eigenkapital-Quote von über 40 Prozent und einer Entschuldungsdauer innerhalb des Zielkorridors von 2 bis 2,5 Jahren hat die INDUS-Gruppe wieder voll erreicht.
"Im Rahmen des Strategieprogramms PARKOUR wollen wir neben der Förderung von Innovationen insbesondere die Steigerung der operativen Exzellenz in den Beteiligungsunternehmen vorantreiben", sagt Dr. Johannes Schmidt, Vorstandsvorsitzender der INDUS. "Davon versprechen wir uns positive Ergebniseffekte. Auch wenn Experten im laufenden Jahr eine leichte Abschwächung der konjunkturellen Wachstumsdynamik prognostizieren, rechnen wir für das Geschäftsjahr 2019 mit einer Umsatz- und einer Ergebnissteigerung. Auch für Zukäufe sieht es wieder besser aus."

Der vollständige Abschluss des Geschäftsjahres 2018 sowie die Prognose für das Geschäftsjahr 2019 werden am 27. März 2019 im Rahmen der Bilanzpressekonferenz in Düsseldorf präsentiert.

Den Finanzkalender 2019 finden Sie hier.

Kontakt:
Nina Wolf & Julia Pschribülla
Unternehmenskommunikation & Investor Relations
INDUS Holding AG
Kölner Straße 32
51429 Bergisch Gladbach
Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-73
Tel +49 (0) 022 04 / 40 00-66
E-Mail presse@indus.de
E-Mail investor.relations@indus.dewww.indus.de











21.02.2019 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
INDUS Holding AG

Kölner Straße 32

51429 Bergisch Gladbach


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2204 40 00-0
Fax:
+49 (0)2204 40 00-20
E-Mail:
indus@indus.de
Internet:
www.indus.de
ISIN:
DE0006200108
WKN:
620010
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




778345  21.02.2019 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.06.2019 - Traton: Der nächste Schritt zur Erstnotiz
14.06.2019 - Nel: Kommen Terror oder Vandalismus als Ursache in Betracht?
14.06.2019 - Wirecard: Die nächste Runde startet
14.06.2019 - CropEnergies: Prognose wird präziser
14.06.2019 - Morphosys: Neue Studiendaten von Janssen
14.06.2019 - Hapag-Lloyd: Vorzeitige Rückzahlung geplant
14.06.2019 - Nanogate kümmert sich um Kaffeemaschinen
14.06.2019 - PNE: Windpark läuft
14.06.2019 - German Startups Group: Exozet im Fokus
14.06.2019 - CytoTools setzt auf neue Wirkstoffkandidaten


Chartanalysen

14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?
12.06.2019 - Wirecard Aktie: Das könnte heute ein sehr wichtiger Tag werden!
12.06.2019 - Steinhoff Aktie: Tut sich hier endlich was?
11.06.2019 - TUI Aktie: Achtung, hier tut sich was!
11.06.2019 - Nel Aktie: Kommt der nächste Einbruch…?


Analystenschätzungen

14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung
14.06.2019 - Salzgitter: Aurubis schlägt durch
13.06.2019 - Telefonica Deutschland: Unzufrieden mit dem Preis
13.06.2019 - 1&1 Drillisch: Viele Kaufempfehlungen nach der Auktion


Kolumnen

13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne
07.06.2019 - USA: Das Rätsel des niedrigen Lohnwachstums - Nord LB Kolumne
07.06.2019 - USA: Schwacher Arbeitsmarkt – Zollstreitigkeiten belasten
07.06.2019 - Privatplatzierungen nach Maß - DZ Bank Kolumne